JustinX Tanganjika Aquarium

  • habe noch mal Rücksprache mit Diethelm gehalten.


    Maßnahme:


    Den Steinhaufen links (mit den frischen Jungen) möglichst komplett abbauen, umbauen und anders neu Aufbauen, danach Licht aus und auf morgen warten.


    Das habe ich gerade getan, die linke Seite sieht jetzt komplett anders aus, ich habe sogar die Grundsteine neu verlegt, um möglichst viel unruhe zu machen und die jungen möglichst zu vertreiben, am besten samt Mutti.


    Jetzt heißt es Daumen drücken und hoffen!


    mfg Andre

  • Moin Andre,
    dat hast Du völlig richtig gemacht, die Multis sind absolut anpassungsfähig, die haben keinen Stress wenn Du umgestaltest, für die Altos ist es besser.
    Warte mal ab, es wird schon! :) 

  • ich hoffe es, die Altos sind echt hübsche Fische und es wäre schade wenn es nicht klappen würde.
    Das "Problem" ist, das die Altos nicht mal ganz so groß wie die Multi Männchen sind und, im ersten Eindruck, sich nicht zur wehr setzen, sondern sich stupsen und stoßen lassen, und das sogar von den knapp 1,5cm großen jungen!
    Den Altos fehlt das Gruppenverhalten der Multis und daher sehe ich ehrlicher weise eher schwarz...


    mfg Andre

  • Licht aus lassen, die Altos sind Frischlinge im Becken, das wird schon...
    Mein Altobock hat sich damals sogar mit einem großen Ventralis angelegt, anfangs sind sie Schisser und brauchen Zeit, aber dann......

  • Ich habe meine Tropheus- Babys 3 Tage ohne Licht gelassen, zwar beobachtet, aber woooza.
    Lass es erstmal aus! Dann sind die Multis ruhiger, verhungern tut da Keiner!


    Mal schauen, wir haben hier ja noch ein paar Profis, wenn ich daneben liege, dann äussern sie sich. ;) 

  • Moin,


    Schneckenbuntbarsche, multis... :cursing:


    da hat sich über Nacht doch wieder links im Steinhaufen ein Paar breit gemacht :cursing:


    Nach dem Reiner dann noch ein paar eindringlichere Worte los geworden ist, war eben radikal umbau angesagt, hier Version ???


    IMG_20150512_094014.jpg


    Ich habe alle, wirklich alle Schneckengehäuse nach links verfrachtet, und in die Mitte einen großen, Mauer ähnlichen Steinwall gesetzt, als dezenten Hinweiß an die Multis, das da Schluss ist!
    Ach ja, ein Pärchen habe ich noch raus gefangen, sind jetzt noch 2/2 + x Junge.


    Mal sehen wie viele der Altos jetzt noch wieder auftauchen und ob die Multis den Hinweis verstehen...


    ein etwas genervter Andre

  • Mein einzelkäpfer Männchen hat wieder seinen Platz im rechten Steinhaufen gefunden, scheint kein Interesse daran zu haben sich der Gruppe links an zu schließen :thumbdown:


    Der Rest der "Gruppe" ist fleißig dabei das von mir angerichtete Chaos zu beseitigen, und ist fleißig am buddeln.


    Zu meiner freude habe ich aber gerade 4 Altos gezählt, sitzen hinten rechts in der Vallisneria.


    mfg Andre

  • Hallo Andre,


    so sieht es gut aus. Der Mittelsteinhaufen ist bestimmt eine Barriere. Denke die werden noch einen Sandhaufen dort aufschütten, die Multis links.


    Macht das Einzelkämpfermännchen so alleine denn da rechts den Altos stress?


    Sind ja echt süß Deine Altokinder.


    Zum Wasser: Achso, verstehe wenn Du die Wasserzusammensetzung auch für was anderes brauchen kannst.


    Hm, ich weiss nicht ob so hohe Sulfatwerte und Natron-gehalt auf Dauer schadet aber ich mische so schon 1,5 Jahre die Salze an. Bisher alles bestens.
    O.k. hab nen richtig hohen Leitwert aber Fischlis sind alle superfit.


    LG
    Anita

  • Puh, da bin ich ja richtig froh das ich meine Multis und den Alto gleichzeitig rein gesetzt habe.


    Mein Alto ist auch nur ein klein wenig größer als der größte Multi, aber er hat auch schon mal 1-2 Multis aus dem Steinhaufen raus gejagt, als er aber zu nahe an den Schneckenhäusern ran kam wurde er direkt von 3 Multis nett gebeten sich zu verziehen  :D 

  • hallo Rejoin,


    das ist denke ich mal auch eher das Problem, das meine Altos nicht größer sind als die Multis.
    Leider sind auch schon die jungen Multis (gerade mal 1,5cm lang) schon so frech, das sie auf die Altos losgehen :( 
    Ich konnte aber eben zusehen, wie zwei Altos geposte haben, standen senkrecht (kopf nach oben) und haben sich umeinander gedreht, total süß.
    Denen scheint der stress nichts gemacht zu haben.
    Das einzelnen Multi Männchen könnte für die Zukunft ein Problem werden, sollte er an ein Weibchen kommen und dort eine eigene Familie gründen wollen.
    Leider bekomme ich ihn dort nicht eingefangen ohne noch mehr Stress zu machen, daher hoffe ich, das er sich benimmt und bleiben kann.


    mfg Andre

  • Hallo Andre,


    ich denke du solltest nicht überreagieren. Gib den Tieren Zeit sich einzugewöhnen. Das ist nicht mit den ersten 2-3 Tagen getan. Wenn die Altos gepiesackt werden ist es nicht schlimm. Solange sie sich normal verhalten und nicht anfangen irgendwelche Symptome zu zeigen, würde ich einfach das Becken mal in Ruhe lassen. Die Reviere sind ja klar abgegrenzt!


    Vielleicht ein wenig füttern und abwarten - und vor allem nicht verrückt machen lassen! ;)

  • mach ich. habe gerade das 3. paar zum Händler gebracht, und frische Wasserflöhe und weiße Mückenlarven mitgenommen, gibt dann gleich was zu fressen. danke für die Beruhigung, bin echt von den Multis überrascht worden wie groß die ihr Revier gegenüber artfremden Fischen abstecken. mfg Andre
  • Hallo,


    ein kurzes Update.


    Das Aquarium:
    IMG_20150513_195231.jpg



    Die verbliebenen Multis, 2M/2W:
    IMG_2329.JPGIMG_2332.JPGIMG_2330.JPGIMG_2331.JPG


    und hier 3 der 4 Altos (das 4 Tier, vermutlich ein Weibchen? (sieht Farblich etwas anders aus als die anderen 3)wollte nicht fotografiert werden):
    IMG_2321.JPGIMG_2323.JPGIMG_2327.JPG




    Die Altos halten sich nur in der rechten hinteren Ecke auf, zwischen der Vallisneria.
    3 der 4 Fische sehen Farblich ähnlich aus, beim 4 ist auffällig das die Körperfarbe mehr ins gelbliche geht.
    Die 3 farbähnlichen Fische sind auch eher bereit sich zu zanken, daher gehe ich mal davon aus, das das Männchen sind.
    Insgesamt zeigen sie keine Motivation die Ecke zu verlassen, und stehen mit wenigen ausnahmen auf ihren Positionen, die 3 Männchen? eher mittig bis oben, das 4. Tier eher in Bodennähe.


    Ich war jetzt noch am überlegen ob ich an der Rückwand noch Kunststoff Äste mit Saugnäpfen befestigen soll, auf die ich z.b. Javamoos oder Javafarn aufbinde, um die Revierbildung zu verbessern?


    Macht das Sinn?


    Die Multi Weibchen halten sich zu 99% über den Schnecken auf, das Männchen das zu den beiden Weibchen gehört streift bis in die Mitte, das 2. Männchen sitz nach wie vor bei den Altos in dem Steinhaufen, lässt diese aber zu 90% in Ruhe, nur ab und an muss er mal Flagge zeigen


    Habt ihr noch Ideen/Vorschläge wie ich den Altos etwas helfen kann, damit sie nicht nur in der rechten Ecke sitzen?


    mfg Andre


  • Habt ihr noch Ideen/Vorschläge wie ich den Altos etwas helfen kann, damit sie nicht nur in der rechten Ecke sitzen?
    [


    Hallo Andre!


    Lass' es so. Meine Meinung.


    Wie sollen sich die Tiere gewöhnen, wenn du nun wieder etwas im Becken ändern möchtest?


    Fressen denn alle Tiere?


    Falls ja und in 2 Wochen hat sich noch nix geändert, sieht es vielleicht anders aus.... :D:brav:

  • Würde jetzt auch die Beine ruhig halten


    Ändern nur wenn einer Unterdrückt wird
    Im Moment wenn alle fressen und der Neuankömmling nicht mehr angegangen wird
    Und sich nicht mehr wie ein Opfer verhält
    " lassen"
    Kommt ja gerade in ruhiges Fahrwasser .


    Bald hast du es geschafft :thumbup:

  • Hallo Andre


    Schöne Tiere hast du.
    Aber lass jetzt an bessten die Finger aus den Becken. Solange alle fressen und keiner masiv unterdrückt wird ist alles gut. Das wird schon. Die klären das unter sich :thumbup: