Abendliche Petrochromis Fotosession

  • Hier mal ein paar Bilder meiner Petrochromis famula ndole. Schon auffallend, wie unterschiedlich die Färbung je nach Stimmung ist.

    Dateien

    • DSC_0140.jpg

      (128,15 kB, 52 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0063.jpg

      (110,37 kB, 50 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0070.jpg

      (102,01 kB, 44 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0008.jpg

      (83,14 kB, 41 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0012.jpg

      (96,72 kB, 38 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0019.jpg

      (112,09 kB, 35 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0031.jpg

      (70,77 kB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0035.jpg

      (92,95 kB, 33 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0055.jpg

      (86,03 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0056.jpg

      (109,67 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • und der Rest...

    Dateien

    • DSC_0073.jpg

      (95,08 kB, 28 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0101.jpg

      (90,18 kB, 22 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0112.jpg

      (82,51 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0136.jpg

      (75,67 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0100.jpg

      (89,22 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0167.jpg

      (105,36 kB, 29 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Elsiman ()

  • ... und die Ilangis bekommen auch immer mehr Farbe.

    Dateien

    • DSC_0196.jpg

      (74,53 kB, 38 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0124.jpg

      (79,13 kB, 42 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0226.jpg

      (115 kB, 38 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0235.jpg

      (61,14 kB, 34 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0248.jpg

      (63 kB, 34 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0256.jpg

      (76,66 kB, 35 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0260.jpg

      (86,42 kB, 28 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0262.jpg

      (74,43 kB, 26 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0266.jpg

      (103,4 kB, 54 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0270.jpg

      (79,53 kB, 35 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • ... und noch ein paar Bilder ...

  • Hallo Elsiman, da sind zum Teil sehr schöne Aufnahmen von deinen Petrochromis dabei aber so richtig vom Hocker haut die Gattung Petrochromis Famula wohl niemanden mehr, zu minderst hat es so den Anschein für mich !
    Egal, viel Spaß und Freude wünsch ich dir denn noch mit denen, und danke für´s einstellen !
     :beerdrink:

  • ... und noch ein paar Bilder ...


    Hallo Elsiman, da sind zum Teil sehr schöne Aufnahmen von deinen Petrochromis dabei aber so richtig vom Hocker haut die Gattung Petrochromis Famula wohl niemanden mehr, zu minderst hat es so den Anschein für mich !
    Egal, viel Spaß und Freude wünsch ich dir denn noch mit denen, und danke für´s einstellen !
    :beerdrink:

    Hi Peter,


    das finde ich gerade so Schade. Die ganzen kleineren Petrochromis, die einigermaßen haltbar sind, werden nicht mehr beachtet. Ich frage mich schon eine ganze Weile warum das so ist?


    Naja kann man leider nicht ändern.....


    Viele Grüße


    Ebbo

  • Guten morgen


    vielleicht liegt es daran, daß die nicht so knallig bunt sind wie die Roten oder die Moshis.
    Ist etwas von einer anderen Schönheit für den zweiten Blick. So etwa wie bei Tropheus die Kapambas.


    Mir gefallen sie trotzdem. :D:D deshalb hab ich ja auch welche. :joint: 
    Ist wie Alles halt ne Modeerscheinung.




    Gruß Tom

  • Hi Peter,


    das finde ich gerade so Schade. Die ganzen kleineren Petrochromis, die einigermaßen haltbar sind, werden nicht mehr beachtet. Ich frage mich schon eine ganze Weile warum das so ist?


    Naja kann man leider nicht ändern......


    Ja da geb ich dir Recht, aber ich finde allgemein das die Gattung Petrochromis in letzter Zeit an Interesse verloren hat, hinzu kommt das nicht jeder der Petrochromis halten und pflegen möchte so große Becken zur verfügung hat oder stellen könte, kann mich da aber auch irren.

  • servus elsi....



    danke für die tollen fotos  :thumbup: ....


    wenn ich an meine famula sangala so zurückdenke werden teilweise schmerzliche erinnerung wach  ;( .


    aber egal,ich finde die famula varianten immer noch sehr hübsch,wenns nicht solche psychopathen ab und zu wären  :joint: ....


    viel spaß mit der bande....


    grüße christian



  • Hi ,


    Der Peter schreibt viele verlieren daß Interesse an den Petrochromis,


    Der Joe soviel ich mitbekommen habe hat in seinem großen Tank mittlerweile seine Tropheus OB s schwimmen.


    Und so kenne ich noch einige die ihre Petros abgegeben haben.


    Woran liegt das sind die Petros wirklich so schwer oder gar nicht zu hegen und zu pflegen in Aquarien ?


    Ist der Run was Petros anbelangt vorbei ?


    Vor 30 Jahren sagte mir ein Züchter , der Tropheus würde sich in den Aquarien nie durchsetzen, weil er zu aggressiv untereinander, zu empfindlich was Futter, falsche Wasserwerte, falscher Besatz und ihre Behältnisse angeht, und Tiere starben aus unerklärlichen Gründen , wenn man neue hinzugesetzt hatte und keiner außer dem Züchter vielleicht wußte Rat, ansonsten war man auf verlorenem Posten.
    Zum Glück ist daß heute anders.


    Viele Tropheushalter von damals die ihre Tiere verloren hatten wie auch immer, gaben die Aquaristik ganz auf oder holten sich andere Fische.



    Passiert daß hier mit den Petros auch so, weil diese sind so wie ich gelesen habe, noch zwei Hausnummern schlimmer sind als Tropheus ?


    Oder ist der einzige Platz wo der Petro wirklich hingehört der Tanganjikasee und da sollte er bleiben ?

  • Hi Jürgen,
    wenn man paar Sachen beachtet, sind Petros nicht unbedingt schlimmer als Tropheus. Das Problem ist eher, dass die Becken gegenüber Tropheus entsprechend groß sein sollten. Und da die Leute aufgrund des Strom- und Wasserverbrauches eher reduzieren als aufzurüsten, sind eben Petros nicht mehr so im Rennen. Außerdem wird man auch die NZ aus besagten Gründen nicht so gut los.


    Grüße


    Joe


    PS: Bei mir was nach 10 Jahren einfach mal was anderes dran, musste mich halt zwischen beiden Gattungen entscheiden.

  • Moinsen,
    ich glaub es ist wirklich, wie Joe schreibt, eine Platz und auch Kostenfrage! Als ich mir damals die ersten tanganjikafische angesehen hatte, da waren es die Petros die mir gefielen, Moshi und Bulu Point, nun gut, Becken zu klein, hatte sich somit relativ schnell erledigt...
    Der Peter hat auch so ein paar wirklich schöne Petros schwimmen, aber mein Becken gibbet nicht her, also Tropheus!


    Nichts desto .... Die Fotos von Elsi finde ich klasse, wobei mir natürlich nun die Tropheus mehr zusagen, auch aufgrund der Farben!

  • Hi Malte,
    selbst die Famula kommen bei entsprechendem Alter auf 15-18 cm. Wenn man Montstertropheus in der Größe hat, würde die auch keiner in 120x50 halten. Und da man die entsprechende Masse an Fisch braucht, um sie adult auf Dauer zu halten, würde ich bei Famula und Trewavasae von 180x70 ausgehen, bei den großen Arten eher 250x70. Solche Becken können und wollen die wenigsten stellen, da lieber zwei Tropheusbecken.


    Grüße


    Joe

  • Naja, die Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Die Kapampas, die Tom erwähnt hat, finde ich auch sehr reizvoll. Meine bessere Hälfte hat da allerdings eine völlig konträre Meinung :-)


    Ich hab mir das 250er Becken schon mit den Petros im Hinterkopf angeschafft und bereue es nicht.