Haltung von Xenotilapia papilio

  • In drei Wochen ist es so weit.
    Werde dann meine ersten Papilio erwerben
    Ob es tembwe oder Kanoni werden ?
    Ist noch nicht entschieden.
    Auch noch nicht entschieden ist die Gruppenstärke.
    Hab ja wirklich viel gelesen . Was auf Dauer für mein
    200 x 80 x 60 Becken eine gute Gruppenstärke ist
    Könnte ich noch nirgends richtig rauslesen
    Hab keinen einzigen Bericht gefunden wo so ein Besatz länger als zwei Jahre gelaufen ist ohne Probleme.
    Oben kommen nur die Paras dazu .


    Junge Tiere hör ich immer wieder Gruppe
    Ältere Tiere Stellen sich in Paaren auf , ( und alten das Revier)


    Langfristig angedacht sind noch Altolamprologus Compressiceps
    Aber damit würde ich gerne noch warten


    Oder ich setze die Altolamprologus Sumbu Shell mir hinein
    Was gut für ein anderes Projekt wäre
    Aber ist nur eine Option und würde mir die Option mit den A.Compressiceps nehmen .


    Für Tipps , am liebsten natürlich mit Erfahrung dieser Haltung / Kombinationen
    Wäre ich sehr Dankbar
    Was mal in dem Becken drin ist werde ich nur schwer wieder heraus bekommen
    Sollte also gut überlegt sein.


    Danke schon mal


    Gruss Reiner

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

  • Hallo Benjamin
    Danke für die Antwort. :D:thumbup: 
    Ich dachte man kann vielleicht auch ne größere Gruppe setzen
    14-16 Tiere
    Mein Gedanke war :
    Dann ist die Gruppe der Tiere die gerade kein Revier besetzen, so groß,
    das diese zusammen durch das Ecken ziehen.
    Ab und an ein oder zwei Paare "zwischendurch " ein Revier besetzen
    So funktioniert das aber gar nicht ?


    Wie haben sich denn deine drei Paare gefunden ?
    Wieviel Tiere waren das in der Ausgangsgruppe ?


    Gruss Reiner

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

  • Servus,
    natürlich kannst du auch 14-16 Tiere rein setzen.
    Aber ich glaube da wird nichts gemeinsam durchs Becken ziehen.
    Wenn du ein Schwarmverhalten willst musst du dir andere Sandcichliden nehmen.
    Die Ausgangsgruppe waren 6 Stück. Hab sie mir aus meinen Nachzuchten sortiert.


    Gruß Benjamin

  • Was glaubst du denn würde passieren wenn ich 14-16 Tiere einsetze ?
    Bilden sich dann 2-3 Paare und unterdrücken den Rest bis er eingeht ?
    Kommt mir nicht so um ein Schwarm Erlebnis .
    Sollen sich halt alle wohl fühlen
    Mein Becken ist ja nun deutlich kleiner als deines.
    Würdest du nur zwei Paare setzen ! ?
    Da könnte ich ja glatt überlegen ob ich meine X. Flavipinnis runter setze ?
    Die sind scheinbar doch 2/2.

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

  • hab heute die 6 Xenotilapia papillio Tembwe holen wollen
    wie überlegt
    hab 10 Xenotilapia papillio kanoni mit nach Hause genommen.
    Erstens hatte er keine jungen Tembwe
    und nachdem ich gesehen habe wie gut seine große Gruppe kanoni im Gesellschaftsbecken harmonisiert
    ( übrigens mit Tropheus Red Rainbow )
    hab ich seine letzte Gruppe Jungtiere übernommen
    Noch in Schreckfärbung sind sie jetzt
    im 150 x 50 x 45 bei den 2/3 Sumbu shell und 2/1 cyprichromis zonatus
    Wirkt erst mal sehr harmonisch
    Bei Gelegenheit werde ich bessere Bilder einstellen
    Wollte sie nicht zu lange nerven heute
    nur mal schnell drauf gehalten :thumbsup:

  • Moin moin,
    Er hatte die zusammen mit Tropheus?
    Hast du zufällig gefragt wie lange diese Kombi schon zusammen ist?
    Abgesehen von den futteransprüchen und schreckhaftigkeit der xeno, finde ich sie Kombi echt mega spannend!
    Aber bei dem einen klappts, bei dem andern nicht!


    Für deinen Besatz wünsche ich dir viel Erfolg und Freude beim bestaunen .
     :fisch:

    Liebste Grüße aus Münster von Mario



      :D  Spontanität muss sorgfältig geplant sein  :D  

  • Hab ich gefragt :thumbup: 
    Erst seit Anfang Januar
    Die Gruppe der Xenotilapia war recht groß
    Das Becken Stand in der Wohnzimmer Sitz Ecke wo seine Frau mit seinen Eltern saß
    Wir wollten nur kurz die Fische abholen und sind deswegen schnell in den Zucht Keller gegangen
    Eigentlich hatte er keine Zeit :joint: 
    Hat sich nur überreden lassen weil ich nicht so oft in Stuttgart / Leinfelden bin

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

  • Hi,


    Ein Kumpel von mir pflegt auch papilio zusammen mit Tropheus und Eretmodus in einem Becken. Die Kombi schwimmr mittlerweile schon über ein Jahr und es klappt ganz gut!
    Habs auch selber schon gesehen,das ganze Wirkt ziemlich entspannt und die papilio waren nicht gestresst und zogen ganz normal ihre Runden.

  • So nu wird es aber Zeit für etwas bessere Bilder
    Na, ja, ein Starfotograph wird wohl nie aus mir werden ;( 
    aber man kann schon erkennen was in ihnen steckt.
    Sind ja noch sehr jung ( muss unbedingt mal anfragen wie alt sie sind - hab ich vergessen zu fragen)
    Ich hab die Elterntiere gesehen
    Nicht so groß wie seine Red Princess
    aber auch ganz ordentliche Brocken
    Mit schwarzen Punkten in den Brust Flossen wie bei Tembwe.
    Fühlen sich im Moment recht wohl bei den Sumbus
    klappt sehr gut
    interessieren sich überhaupt nicht für einander

  • und weil sie sio schön sind :thumbsup: 
    Noch ein paar Bilder meiner neuen Silberfischlis

  • Hi Reiner


    da hast Dir was schönes zugelegt - viel Spass und Erfolg damit.


    Die richtige Entscheidung wäre allerdings Xenotilapia papilio tembwe gewesen.
    Da ist der Markt zur Zeit fast leer davon.


    War allerdings vor zwei Jahren bei den kanoni genauso gewesen.


    Gilt im übrigen für Xenotilapia nigrolabiata ( viele sagen da auch red princess dazu ) auch.
    Kaum einer hat noch Gruppen die Nachzuchten produzieren.

  • Erst mal , schön das sie Dir gefallen Thomas
    Ich weis du würdest das nicht sagen wenn es nicht wirklich so wäre .
    Das mag ich an Dir :thumbsup:


    Was den Markt angeht hab ich mehr Tembwe gefunden als Kanoni hatte ich das Gefühl
    Aber vor allem weil ich mehr nach Kanoni gesucht hatte
    Zu den Paracyprichromis Blue Neon wollte ichlieber mehr gelb Anteil setzen
    Die Flavipinnis sollten aber erst mal oben bleiben im Becken...........
    Aber erstens kommt es anders , und zweitens als man denkt.
    Er zieht mir jetzt auch eine Gruppe Tembwe hoch sobald die wieder mal bei ihm los legen
    Der hatte vor meinem Besuch drei Becken leer und nach meinem Besuch vier Becken leer laufen
    Eine Kanoni hat Junge geführt .
    Seine Red Prinzess wollte er auch wieder mal ansetzen wie er sagte.
    Sind aber nicht meine . Sind mir schon fast zu groß und zu bullig.
    Bin jetzt nur gespannt wie lange das mit der Gruppenhaltung gut geht. :thumbsup: 
    Er sah da kein Problem drin
    Hat sie ja so gehalten und meinte sie sind weniger Aggro als die Tembwe bei ihm.
    Hatte wie gesagt leider wenig Zeit zum Reden und fragen
    Werde das noch nachholen


    Steffi : die Preise in der Schweiz will ich gar nicht fragen. Mit dem Wechselkurs gerade......
    Poch hab 10 € pro Tier bezahlt.

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

  • Was ist denn bei den tembwe "richtiger" als bei den "kanoni"??



    da muss Du dir die Antwort wohl selbst auf Deine Frage geben.


    Mein richtiger war auf Reiner seine Entscheidung gezielt.


    Wenn er die Chance gehabt hätte Xenotilapia papilio tembwe zu bekommen - und hätte warten können.
    Dann wäre die richtige Entscheidung - die tembwe gewesen.


    Aber er bekommt ja nun demnchst noch welche von den tembwe.


    PS - in der Schweiz werden so manch Arten gezüchtet die in Deutschland schon längere Zeit nicht mehr zu bekommen sind.

  • Mittlerweile tendiere ich ja eher dazu
    Bei den 2/2 Flavipinnis die jetzt eben doch ins große Becken gezogen sind ,noch 4/7 Xenotilapia bathyphilus Kekese zu setzen
    Die Tembwe brauchen dann ein anderes Becken :thumbsup: 
    Zukunftsmusik
    Erst mal dürfen die Flavipinnis zeigen ob sie sich vielleicht doch im großen Becken vermehren.
    Würde ich einfach mal gern sehen, wie sie die Jungen mit so viel Platz im Becken rum führen
    Der Kollege von dem ich die papillio habe meinte, das er sie Anfangs so vermehrt hat
    Drei Paare allein im Becken und die Jungen kamen durch .
    Im Aqua Treff hatte ich soooo schöne Tembwe gesehen :D Ein Traum :love: 
    Hätte die 40 € ja sogar bezahlt in dem Moment , für ein Tier. :joint::brav::joint: 
    Waren echt der Hammer

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

  • Moinsen Reiner,
    das sind wirklich schöne Bilder von Deinen Neuen! Hast nicht noch ein Becken frei, oder kannst noch ein Becken für Tanganjikas frei machen, dann kannst die Anderen auch noch setzen???
    Ich hatte bei meinem ersten Tanganjikabecken auch mit Xenos geliebäugelt, aber dat war ja damals noch ein frei einsehbarer Raumteiler und wäre für diese Art einfach zu stressig gewesen.
    Nun schau ich sie mir lieber auf Euren schönen Fotos an, Danke! :thumbup: