Steffi's Cichlids Cavern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steffi's Cichlids Cavern

      8) Hallo Tanganjika-Fangemeinde

      Mein geplantes neues Becken mit Unterschrank ist beim Aquarienbauer bestellt und wird voraussichtlich gegen Ende Mai in meine gute Stube geliefert :D
      Die Aussenmasse lauten 200x70x65 cm, Glasstärke 12mm. Nachfolgend stelle ich mal die Projektskizze und ein Materialmuster zum Unterschrank ein.

      Meine Vorbereitungen laufen gemütlich, aber stetig! Über Ostern habe ich meine Rückwand vorbereitet für ihren vorgesehenen Doppelzweck: Zum einen hat sie den rein ästhetischen optischen Zweck als Felswand-Imitation zu gefallen, zum andern soll der rückwärtige Raum als 3-Kammer-Innenfilter genutzt werden.

      Zu diesem Zweck habe ich je 2 Ein- und Auslauflöcher gebohrt und mit Gittern versehen. Die Trennwände für die Filterkammern habe ich aus Styrodur geschnitzt (werden noch eingekürzt). Ein Prinzip-Foto des Filters habe ich auch noch eingefügt.

      Mein Projekt nenne ich "Cichlids Cavern", weil ich mit diversen Rockzolid- und anderen Modulen eine Grotte gestalten möchte. Alle Module sind innen hohl und sollen somit diverse Rückzugs-, Versteck- und vielleicht auch Brutmöglichkeiten bieten. Als Besatz sehe ich Altolamprologus, meine jetzigen Julidochromis regani, 1-2 Arten Neolamprologus sowie 1 Art Schneckenbarsche vor. Ach ja - und auf die Gefahr hin, dass ein kleiner Shitstorm ausbricht - kann ich mich einfach nicht von meinen tollen Labidochromis caeruleus yellow trennen und werde ihnen deshalb Exil gewähren in meiner Tanganjlka-Grotte
      ..


      Fortsetzung folgt ....
      Dateien
      • image.jpeg

        (843,42 kB, 113 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (462,14 kB, 112 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.png

        (2,08 MB, 126 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (1,88 MB, 103 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (1,62 MB, 126 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (523,83 kB, 86 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Männlich ,ch
    • Hi Steffi,

      wird bestimmt ein super Becken.

      Willst du dir die Rückwand selbst einbauen? Wenn ja, dann bedenke, dass du Probleme bekommen wirst die ins Aquarium zu bekommen, sofern oben schon Streben eingeklebt sind.

      Wird dann auch ganz bestimmt nicht einfach werden, die Rückwand einzukleben.
      Mein Aquariumbauer hat die nämlich eingeklebt, während die Frontscheibe noch fehlte. Damit ist das ganze viel einfacher.

      Mit dem Filtersystem bin ich auf jeden Fall bisher voll zufrieden. Läuft Spitze. :thumbsup:
      Liebe Grüße
      Andy

      Dfah
    • Hallo René, Chris und Andy


      Vielen Dank für eure anspornenden feedbacks! Wie heisst es doch immer so schön: Vorfreude ist die schönste Freude! Jedenfalla hoffe ich und bin zuversichtlich, dass auch die Nachfreude sehr gross sein und lange anhalten wird!

      @Andy: Danke für deinen Hinweis, bin mir der Problematik bewusst. Mein Aquariumlieferant - der Erfahrung mit Rockzolid hat - meinte, man könne diese Rückwand schon reindrehen. Ich bin aber ebenfalls etwas skeptisch und befürchte, dass es dabei zu Rissen oder Abplatzungen an der Rückwand kommen könnte. Ich hatte ihn deshalb angefragt, ob die Querstrebe nicht erst am Schluss eingeklebt werden kann, nachdem die Rückwand drin ist. Mal sehen ...
      Jedenfalls erfolgt die Silikon- Verklebung der Filterkammer-Trennwände mit Der Rückwand und der Aquarium-Rückscheibe erst, wenn die Rückwand im Aquarium drin steht bzw. liegt.

      PS an alle user: ich habe jüngst das Problem, dass ich keine Smileys mehr an gewünschter Textstelle platzieren kann. Das Smiley wird einfach immer ganz an den Anfang meines Textes gesetzt ....!? Vielleicht hat mein Tablet langsam Altersschwäche??
      Männlich ,ch
    • :thumbsup: Hallo zusammen!
      Zwischenzeitlich gibt es good news! Ein Statiker hat mir grünes Licht gegeben für das Aufstellen meines geplanten 2m-Beckens bis zu einem Gesamtgewicht von 1 Tonne im Wohnzimmer. Dies aufgrund der Dicke und des Materials des Bodens (20 cm Betondicke mit guter Armierung) und der Aufstelllage entlang der tragenden Aussenmauer des Hauses. Auch der Bodenaufbau mit Bodenheizung sollte kein Problem ergeben, weil die Heizrohre aus Kupfer sind und in einem stabilen Fundament (Sand-/Zementgemisch) liegen. Mein jetziges 1.2 m-Becken liegt ja auch bereits seit vielen Jahren mit einer Bodenbelastung von rund 500kg/m2 auf. Ich bin entsprechend erleichtert und happy, dass ich nicht noch statisch nachrüsten muss im Untergeschoss :)

      Zwischenzeitlich habe ich diverse Schneckengehäuse für die geplanten Lamprologi beschafft sowie spezielle Magnete für die
      Fixierung der Rockzolid-Module. Das Becken wird in ca. 2-3 Wochen geliefert, kann's kaum erwarten ..... :)
      Hier noch Fotos von meiner Schneckenhaus-Farm :
      Dateien
      • image.jpeg

        (1,43 MB, 75 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (1,43 MB, 66 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Männlich ,ch
    • :hi: Hallo Tanganjika-Maniacs
      Seit ein paar Tagen steht es nun in unserem Wohnzimmer, mein neues Becken mit Unterschrank! Ich erschrecke immer noch jedes mal, wenn ich es wieder sehe ab dem beeindruckenden Volumen, das da eingenommen wird. Ehrlich gesagt, habe ich mir das Ganze nicht wirklich so mächtig vorgestellt, wie es nun dasteht. Auf den Fotos wird dies leider nicht so deutlich, weil die iPad-Kamera auf nähere Distanz im Weitwinkelbereich fotografiert. Jedenfalls bin ich aber sicher, dass ich es, und vor allem, dass es die künftigen Beckenbewohner nicht bereuen werden, dass nun solch ein Teil den Blickfang unseres Wohnzimmers bildet. Die nächsten 2 Wochen habe ich frei genommen und möchte mich der Inneneinrichtung widmen ( freu!!). Follow up folgt dann :)
      Herzliche Grüsse
      Dateien
      • image.jpeg

        (1,36 MB, 118 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (1,33 MB, 120 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Männlich ,ch
    • :hi: Hallo Leute
      Ein weiterer Meilenstein ist erreicht. Nachdem nun der Biofilter hinter der Rückwand am Einfahren ist, habe ich heute erste
      Led-Komponenten platziert (JMB Aqua Led). Es sind vorerst mal 3 Balken à 30 cm mit je 9 Watt und den Lichttemperaturen 4500, 8000 und 12000 K. Mal sehen, vielleicht nehme ich noch 1-2 weitere Balken dazu, werde sie ja dann auch noch teils differenziert dimmen können. Der mir vorschwebende Grotteneffekt kommt langsam :)
      Wie ich schon in meinem Epoxi-Thread erwähnt habe, hoffe ich, dass mit der Statik und Stabilität des Unterschranks alles stimmt, weil die eine Korpustüre klemmt und das Deckelbrett des Unterschranks minim verzogen ist. Deshalb habe ich das Becken auch noch nicht voll gefüllt. Morgen weiss ich hoffentlich mehr dazu.
      Wünsch euch allen einen schönen Feierabend!
      Dateien
      • image.jpeg

        (1,03 MB, 124 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (1,17 MB, 97 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Männlich ,ch