neolamprologus kungweensis mit lamprologus ocellatus gold?

  • Hmmm...

    eventuell würde ich auch ein 60L Becken für die occelatus behalten und dann ins neue Becken nur die kungweensis.

    Für das große Becken sind auf jeden Fall Steinaufbauten geplant, eventuell auch eine hinterschwimmbare Rückwand. Da bin ich noch recht offen.

    Mir wäre aber eigentlich ein kleiner Schwarm lieber wie 2 weitere Paare.

    Gäbe es da auch Möglichkeiten?

    Das würde dann heißen:

    1 Paar kungweensis

    1 Paar julidochromis?

    1 Schwarm XX?


    Würde sowas auch funktionieren?


    MfG Sebastian

  • hinterschwimmbare Rückwand

    ist cool für die unterlegenen tiere,
    weniger optimal für den "betrachter" :laughoutloud:


    bei mir leben zwei julios ständig hinter der rw.
    die bekomme ich nie (also: NIE) zu gesicht (kann natürlich auch hinter die rw schauen, aber dazu habe ich das aq nicht aufgestellt).


    da noch drei andere vorn leben, ist es mir egal. :kaffee:


    ein alto hatte sich auch ein jahr hinter der rw versteckt,

    ist aber nun nach vorn gekommen.


    also: hinterschwimmbare rw ist gut für den "proviant", wenn es vorne mal knapp wird,
    aber richte dich drauf ein, dass du evtl einen teil deiner fische dauerhaft dahinter hast.

    (einfach etwas großtzügiger einkaufen :joint:)


    liebe grüße

    torsten

  • Denke nicht in Litern

    Grundfläche ist Wichtig bei Schnebubas

    120 x 40 x 50 = 240 Liter

    Ist lange nicht das gleiche wie

    100 x 80 x30 = 240 Liter


    Geh Richtung 300 Liter :thumbsup:

    150 x 50 x40 :joint:

    Hier könnte es klappen .


    Das wäre gut

    Aquarium 470 l, 150x70x45 cm

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Reiner ()

  • das ist mir dann doch etwas zu breit, ideal für den Raum wäre 120x50 bei 150x50 wirkt es dann wahrscheinlich schon sehr reingequetscht. Und ich würde sicherlich noch Ärger mit der Chefin bekommen^^

    Deshalb sollten wir lieber schauen was ist bei 120x50 mit hinterschwimmbarer Rückwand und Steinaufbauten möglich...

  • Und was würdet ihr dann bei 120*50 noch besetzen?

    Also fix ist dann entweder neolamprologus ocellatus oder neolamprologus kungweensis.


    Was könnte da dann noch dazu?

    Wie schon geschrieben, eine oder zwei kleine Gruppen wären mir tendenziell am liebsten.

  • Da geht manches.
    eine Höhlenbrüterart: Altos z.B. oder Julios.

    Für Cyprichromis ist es zwar etwas eng, aber durchaus möglich. Paracyprichromis sind m.E. noch eher geeignet (wobei es da unterschiedliche Ansichten im Forum gibt)


    Ich würde welche reinsetzten.
    Dann hast du auch im mittleren / mitunter auch oberen Bereich etwas schwimmen.
    Ein Steinaufbau bis zur Oberfläche wäre aber gut. - Soetwas, wie ein Felssporn.


    Viel Spaß beim planen.

    Ich finde, das ist die schönste Phase, wenn man alle Möglichkeiten nebeneinanderlegen kann.

  • Peregrinus

    hast du auch konkrete Empfehlungen? Art und Anzahl?

    Altos und/oder Cyprichromis würden mir optisch natürlich auch sehr gut gefallen.

    Im Moment stelle ich mir noch eine steinoptik Rückwand (eventuell hinterschwimmbar) und seitlich nach vorne abfallende Steinaufbauten vor so dass dann auch noch Platz für die Neo´s ist.

  • --> Altos: vllt. 5 Jungtiere, Art nach eigenem Geschmack, --> Hoffen, dass sich ein Paar findet und die übrigen Tiere evtl. wieder rausnehmen (wobei dein Plan mit der Rückwand dann sicher nicht so hilfreich ist. Aber vllt. flüchten sich die unterlegenen Altos dann auch dahinter und kommen ein Jahr lang nicht mehr vor ....)


    --> Paracyprichromis - min. 12 - besser 15 Tiere


    --> Neo's. Welche?


    Liebe Grüße
    Torsten

  • Hinterschwimmbare Rückwand rate ich ab ?(

    Bei gut strukturierten 120 x 50

    Sprich rechts hinten und links hinten „Abgegrenzte“ Reviere.

    Guter Steinaufbauten in der Mitte ....

    Dann gehen bestimmt beide Neo ,s ( Neolamprologus)

    Wenn der Aufbau bis zur Wasseroberfläche geht

    Vielleicht kannst du 50 oder sogar 60 cm nehmen,

    freuen sich die 12 Paracyprichromis

    Im Steinaufbauten leben die Altolamprologus :thumbsup:

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

  • Danke Reiner, dass hört sich doch nach dem an was ich mir so vorstelle.

    Wie viele Altolamprologus würdest du noch dazu setzen?


    Habt ihr auch Empfehlungen für die Technik? Außenfilter, Innenfilter, HMF welche Beleuchtung?


    MfG

    Sebastian

  • Hallo Sebastian


    Ist dein erstes Becken ?

    Ich steh inzwischen auf HMF

    Am liebsten zwei jeweils im Eck

    Ich hab viele Eheim Aussenfilter am laufen

    Manche Becken haben einen Eck HMF und einen Aussenfilter

    Zwei Filter finde ich bei der Beckengrösse immer gut

    Immer einer noch in Reserve wenn einer mal ausfällt

    Bei Reinigung des einen läuft der andere noch auf „Hochtouren“

    Ist alles auch ein wenig Geschmacks Sache

    Luftheber Laut..... abendfüllende Frage


    Genauso mit dem Licht

    Gibt hier unendlich viele Threads die sich damit beschäftigen

    So allgemein gefragt ......

    Nimm LED :joint:

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

  • Jein, aber mein erstes größeres seit gut 15Jahren.

    Und da hat sich anscheinend was geändert, vor allem was die Beleuchtung angeht.

    Na gut, da werde ich mich halt doch mal durch die Threads lesen.

    Suche Filtermäßig vor allem was leises und Licht, ja ist mir “relativ egal“.

  • Betreff Leise : Meine Eck HMF laufen deshalb mit Eheim Pumpen

    Kann man noch im „Fein Tuning“ stärker oder schwächer stellen

    sind deutlich leiser als Luftheber.