LED selbst löten

  • Hast du das selbst ausgegossen, Christian?
    Ist da beim Silikon was zu beachten (Wärme? Hochtemp.-Silikon? Aquariumsilikon wegen Giften? o.ä. ...)


    Und nochmal meine Frage:
    kann ich das Aluprofil bedenkenlos unter die PVC-Abdeckung kleben (mit Silikon?)


    Liebe Grüße
    Torsten

  • Nee das gabs schon so. Ich stell mich mit Silikon immer n bissl dusselig an. HMF oder Rückwand einkleben ok - aber an Stellen wo es auf die Optik ankommt, spar ich mir das :D


    Ich bin auch gerade am überlegen, wie ich Metal (mit relativ kleiner Fläche) ans Plastik bringe. (LED Stripe an Juwel Leuchtbalken)
    Würde da vermutlich Epoxid oder anderen 2 Komponentenkleber nehmen. Für so großflächige Sachen wie ein ganzer Stripe, ginge das bestimmt auch mit Silikon.


    Musst nur bedenken, dass sich LEDs unter Volllast gut erwärmen. Und aus was immer die Klebestelle ist, muss sie das auf Dauer mitmachen.

  • Hi Torsten,


    es gibt Kleber die sind temperaturbeständig und kleben PVC und Metall..


    Must mal googlen, die gibts von soudal und auch von pattex.. ich glaube sogar von 3m als klebeband..


    Ausgiessen würde ich auf keinen Fall, da brauchst du Spezialsilikon.. sonst werden die trüb und es kommt nicht mehr soviel licht an...


    Bei Ledaquaristik und auch in anderen LED-Shops gibts Leisten aus PVC zum aufklipsen als Schutz.. vieleicht geht sowas ja..


    Aber ich denke wenn man da zuviel rein investiert, dann könnte man gleich vergossene Module nehmen..

    Liebe Grüße,


    Christian


    Fanatischer 90 Prozent Wasserwechsler!


    Der Aquarienvirus infiziert auch DICH!

  • Moinsen, welchen IP-Wert ich damals hatte weiß ich nicht, die wurden für mich gebaut, meine aber es war IP 65.


    Könnte mir vorstellen, dass das Silikon im Wasser irgendwann blind wird, dann siehst auch nix mehr...


    Bei mir liegen jetzt starke Lichtleisten oben auf der Plexiabdeckung, da sie Wärme entwickeln habe ich Aluprofile darunter gelegt.

  • Aber ich denke wenn man da zuviel rein investiert, dann könnte man gleich vergossene Module nehmen..

    Genau, Christian,
    das darf man nicht aus dem Blick verlieren! Entweder auf den Geburtstag warten (= Herbst :( ) und was richtig GUTES einbauen, - oder aber es SPORTLICH nehmen, und sehen, was im Low-Budged-Bereich so alles möglich ist (und wie lange).


    Oder eben Beides - wenn die Bastelei Pfusch wird :laughoutloud:


    Danke für alle Tipps, Maggi und 2 x Christian.
    Und: Ausprobieren macht Spaß und klug.

  • Und: Ausprobieren macht Spaß und klug.


    Da hast du allerdings recht ;)


    Ich werde auch eine 80 er Abdeckung, die zur Zeit noch 2x 18 w Röhren hat mit LED Modulen umrüsten sobald die Röhren ausbrennen... ich werde nach und nach die Anlage umstellen, aber immer nur wenn Röhren defekt sind.. da mit sich das halbwegs rentiert..

    Liebe Grüße,


    Christian


    Fanatischer 90 Prozent Wasserwechsler!


    Der Aquarienvirus infiziert auch DICH!

  • Und weiter gehts ...


    Eigentlich wollte ich erst einmal an den kleinen Becken üben und mir das 430L-Tropheusbecken für den Herbst aufheben (so mit Geburtstag und richtig guten LED-Leisten ... )


    Aber gestern war es im Becken plötzlich Dunkel :cursing: 
    Die T8-Röhren (teure African-Lake, noch kein Jahr alt!!!) ließen sich einfach nicht mehr anwerfen.


    Ich habe ewig versucht - gewackelt - neu eingesteckt - NIX.


    Also dann - denke ich mir - stelle ich eben gleich auf LED um und löte (erstmal) selbst.



    Heute also habe ich den T8-Balken auseinander geschraubt - und alles war klar!


    Das Teil ist innen pitsch-nass X(?(X( .
    Das Vorschaltgerät riecht schon leicht angeschmort.
    Die Dichtungen haben offenbar vor einiger Zeit den Geist aufgegeben (auch total durchgeweicht und verzogen ...)


    Hat jemand so etwas schon mal erlebt?


    Ach ja: das Becken mit Lichtkasten kommt von Meduza - läuft seit 2012.
    Am Lichtbalken steht SKALAR S.J.,
    Und Nein: Keine Zwischenabdeckung zwischen Röhren und Wasser ....



    Nun, ich hoffe morgen kommt der Trafo und noch ein paar LED-Modulem und dann schauen wir weiter.
    Ich werde berichten ....


    Liebe Grüße
    Torsten

  • Mein alter Leuchtbalken von Juwel hat auch Wasser gezogen, aber erst nach 10 Jahren, für mich war das auch der Moment um auf LED´s umzustellen, den Rest der geschichte kennst ja.
    Wünsche Dir viel Spaß beim Basteln!
    Ach übrigens, 205 EUR Stromrückzahlung bekommen, es macht sich bemerkbar...

  • So ... ein kleines Update zu meinem LED-Projekt.


    Die 10€-LED-Stripes-Spulen, die mir bisher untergekommen sind (3 Versuche) - bringen nix.
    Zumindest kein gutes Licht!
    Kaum Energieeinsparung!
    Und viele Ausfälle!
    = ?(


    ABER:
    Glücklich bin ich mit den LED-Modulen von ChiChinLighting - angeblich (und durchaus wahrscheinlich) mit Samsung LEDs.
    Der Preis ist super - das Licht auch. :thumbup: 
    Die angegebene Lichtstärke scheint in etwa zu stimmen ("Superhell") die Farbtemperatur scheint mir beim Kaltweiß untertrieben
    (seeehhhr kalt)


    Mein 80er Becken mit 10 kaltweißen und 7 warmweißen Modulen ist bei 16W Primärseite (!) super ausgeleuchtet (vergleichbar mit 2x 18W T8 zuvor, finde ich zumindest)



    Man braucht allerdings Geduld!
    Meine Bestellung (ChiChinLighting ® 20-Pack 12V LED Schild Modul: Amazon.de: Elektronik
    und: ChiChinLighting ® Warmweiß 20 3p Samsung 5630 SMD LED Modul Wasserdicht Superhelle LED Module, LED, 12 V, 3.000 K, Warmes Weiß: Amazon.de: Beleuchtung) brauchte einen Monat - und dann auch noch Verhandlungsgeschick mit dem Zoll.



    Nun warte ich auf die Nachbestellung - damit ich das 120x60x60 Becken noch voll bestücken kann.
    Im Moment leuchten da 10 module Kaltweiß und 10 module Warmweiß und ein paar Bahnen der alten uneffektiven Stripes.
    Ist schon o.k. - aber die alten Stripes müssen noch weg - schon einmal um Energie zu sparen.


    Anbei ein paar Fotos vom 80ger Becken:


    1.) Becken 2x18W Osram T8
    2.) Becken 17 Module LED = 16 W Primärseite Trafo
    3-6.) Bilder von der LED-Leiste (Da wird dann noch Plexiglas druntergeklemmt - gegen Spritzwasser)
    7.) Leiste mit Kaltweißen LEDs für das 120' Becken


    Liebe Grüße
    Torsten

    Dateien

    • DSC_7458.JPG

      (302,6 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_7479.JPG

      (291,85 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_7471.JPG

      (242,17 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_7465.JPG

      (189,64 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_7469.JPG

      (120,1 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_7476.JPG

      (179,19 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_7522.JPG

      (75,73 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Update:


    Die LEDs von ChiChinLighting sind über Amazon im Moment nicht mehr zu beziehen.
    Bei Aliexpress gibts die aber auch - preiswerter.


    Heute kamen 20 Module für etwas über 6€ an. Nach gerade einmal zwei Wochen.
    Erster Eindruck: TOP.


    (32348481312.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.m9rU7O)



    Ansonsten machen alle Module ihr Ding. Und ich bin nach wie vor von ihnen begeistert.


    ABER:
    Bei meinem Tropheusbecken hatte ich versuchsweise, eine Leiste ganz ohne zusätzlichen Spritzschutz aufzuhängen.
    Direkt über dem Ausströmer sind dann aber die Module ausgefallen.
    Spritzwasser können die offenbar nicht ab - die Wasserfestigkeit der Module hat Grenzen.



    Liebe Grüße
    Torsten


    UPDATE II:
    Habe nun auch eine weitere Bestellung erhalten.
    Der erste Eindruck: Gleich gute Lichtausbeute - aber der Preis ist noch besser (14ct / Modul).
    DC12V SMD 5730 3LEDs LED Modules IP65 Waterproof Light Lamp 5730 White/Red/Green/Blue High Quality Advertising Light-in LED Modules from Lights & Lighting on Aliexpress.com | Alibaba Group

  • Update:


    Heute Nachmittag war plötzlich finstere Nacht in meinen Becken.

    Mein 80W-Trafo ("Baode LED" .. oder so ...) hat den Geist aufgegeben - nach einem Jahr bei max. 50% Auslastung! :ohoh:
    Ich weiß: "Wer billig kauft ....." :hi:


    Habe mir diesmal einen von MeanWell bestellt, auch nicht soviel teurer.
    Aber scheint eine ganz guten Ruf zu haben,


    Ansonsten bin ich immernoch äußerst zufrieden mit der Lösung.
    Allerdings zeigt sich, dass ein Spritzwasserschutz (Plexiglas unter den LEDs) nötig ist.


    LG

    Torsten

  • Von MeanWell habe ich auch das Netzteil. Wird aber nur zu 40 % ausgelastet.

    Habe mir jetzt auch statt 80W ein 100W Teil bestellt.
    Besser etwwas mehr ....


    Mit dem Silikon - ist ne Idee!
    Im Moment liegen 80% der LEDs über allen Becken über Plexi.
    Aber es gibt noch drei LED-Modul-Streifen in alten Gardinenleisten, die ich aller halben Jahre austauschen muss, weil ich kein Plexi unter die Gardinenleisten bekomme.


    Silikon :/... Mal sehen ... :)

  • Hi Thorsten,


    Silikon vergießen soll nicht so einfach sein. Wenn ich mich richtig erinnere muss es sogar ein spezielles Silikon sein, damit es auch wirklich klar bleibt.


    Ich nutze da lieber kleine Profile mit entsprechenden Abdeckungen. Gibt es als Meterware die ich mir passend zuschneide. Habe zwar nicht genau die Profile im folgenden Link, aber habe diese letztens gesehen und finde die gar nicht schlecht bzgl. der zusätzlichen Kühlfunktion.


    https://led-tech.de/de/led-profile

  • Hi Thorsten,


    Silikon vergießen soll nicht so einfach sein. Wenn ich mich richtig erinnere muss es sogar ein spezielles Silikon sein, damit es auch wirklich klar bleibt.

    Stimmt Christian,

    vor allem UV beständig. In einem amerikanischen Forum habe ich mal was von "Kafuter" gelesen. Mit diesen hat man die LED Stripes wasserdicht bekommen.

    Man könnte ja auch mal Waveman aus dem AquariumForum anschreiben. Er stellt sie auch vergossen her.

  • Hallo,

    klinke mich hier mal kurz mit ein....

    Ich habe dieses Zeugs genommen um eine Selbstbau LED- Beleuchtung in einem Aluprofil wirklich wasserdicht zu bekommen. Hat hervorragend funktioniert und scheint sehr haltbar. Wichtig ist nur, dass das Aluprofil beidseitig abgedichtet werden muss, da die "Suppe" ansonsten natürlich ausläuft.....:sagnix:

    Das Material bleibt nach Trocknung auch noch etwas flexibel und fasst sich ein wenig gummiartig an. Der große Vorteil gegenüber Silikon ist aber, dass es absolut transparent ist und selbstnivellierend. Es sollte aber langsam und mit Bedacht vergossen werden, da ansonsten Lufteinschlüsse (Bläschen) entstehen können:opa:.

    Ich hatte die Beleuchtung für einen Abeitskollegen gebaut, welcher sie unter einer Juwelabdeckung betreibt. Werde ihn mal fragen ob er ggf ein paar Bilder machen kann.....

    Gruß Jens


    _____________________________________________________________________


    Alles wird gut........dauert halt...!!!