Wie ambesten ein Aquarium abdecken, das so wenig wie möglich Luftfeutigkeit in den Raum kommt?

  • Hallo,


    wenn man viele Aquarien in einen Raum stehen hat, kennt jeder das Problem mit der hohen Luftfeuchtigkeit im Wohnraum.
    Der Raum soll zwar per Heizkörper aufgeheizt werden, aber trozdem kann ja schnell Schimmelbildung in der Wohnung enstehen.


    Wie kann man am besten ein Aquarium abdecken, das so wenig wie möglich an Luftfeutigkeit in den Raum gelangen kann,
    aber trotzdem von oben genug Licht ins Becken scheint.?


    Denn ich möchte alle Becken zetral über eine Neonröhre mittig im Raum belichten.


    Wenn ich einfach Doppelstegplatten odr Glascheiben auflege, gelang bei vielen Aquarien im Raum immer noch genug Luftfeutigkeit in den Raum,
    da die Platten nie halwegs dicht abdecken.


    Also irgendwie Doppelstegplatten als Abdeckung umbauen, so das nach oben nichts entweichen kann.
    Eventuell mit Winkel an den Seiten oder so.
    Es darf aber dann auch kein Kondenswasser an den Aqauriumscheiben dran lang laufen.


    Hat jemand so etwas von euch, oder Bilder wie so etwas ausehen könnte.
    Oder irgend eine Idee in der Richtung.


    Mfg

  • Durchgehende Seitenstege Doppelstegplatten drauf, fertig. Da kommt kein Tropfen raus ;)

    Best of Zitat von der Olaf:


    Wegen den Caramba , das denke ich nun nicht. Die sind doch nicht
    richtig durch gezüchtet und was er hätte davon gebrauchen können , ist
    ROT, doch gerade auf rot sind die Carmaba doch sehr spalterbig.


    Tropheus Polli nehme ich eher an, wegen der Bänderung. Da komme ich drauf, nicht
    wegen der Blauen Augen, sondern wegen den Lippen, die bemerkte ich eher.

  • Hallo eisenstemmer,


    genau aber Amin ich war damals für die supergute detailgetreue Beschreibung der Plattenkonstruktion von Thomas Müller sehr dankbar.


    Kann die mal bitte jemand für ihn raus suchen?


    Danach hab´sogar ich die Platten bauen können . guck mal


    Die Platten die innen auf den Seitenstegen liegen sind von mir aus Resten gemacht aber dennoch besser als die des anderen Beckens.


    Es sieht zwar schöner aus wenn die Platten über den Rand liegen aber wenn man sie anhebt muss man aufpassen wegen hinten runter laufenden Tropfen.


    Wenn bei den Ausschnitten für Filterbögen ect noch zu große Löcher sind kannst Du ja wie bei mir etwas Matte rein stopfen.
    LG
    Ani

    Dateien

    • P1090208.JPG

      (139,78 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1090209.JPG

      (142,34 kB, 22 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1090211.JPG

      (143,87 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1090213.JPG

      (165,38 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1090219.JPG

      (141,82 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1090216.JPG

      (146,43 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1090217.JPG

      (143,36 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1090212.JPG

      (152,06 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo,


    @Ani, wenn die Platten überstehen, läuft fast immer Kondeswasser am Becken lang.
    Wenn sie einfach nur innen liegen entweich an den Ränder zuviel Feutigkeit.


    @Armin, das mit den durchgehenden Seitenstegen ist genial.
    Am besten komplett ringherum, also auch an den kurzen Seitenwänden.
    Ausser hinten rechts ein kleines Stück freilassen für den Luftschlauch.


    Perfekte Idee.

  • Hallo,


    @Thomas, ja stimmt das sind so Kleinigkeiten, wenn man die Vergißt, ärgert man sich hinterher Doof und Dämlich.
    Deswegen sauge ich auch alle Infos vörmlich auf, bevor ich das Projekt Aquariumraum realisiere.


    Wenn jeder einen Aquariumraum hat, ihn noch mal bauen würde, würde jeder bestimmt wieder etwas verändern.
    So ist das, man lernt nie aus.


    Mfg Eisenstemmer

  • Wenn du auf die Längsstege noch 2,5 cm breite Plexiglasstreifen klebst, hast du ein Schienensystem und kannst zwei unterschiedlich breite Stegplatten auflegen, die einander überlappen und sich gegeneinander verschieben lassen. :thumbup:

    Best of Zitat von der Olaf:


    Wegen den Caramba , das denke ich nun nicht. Die sind doch nicht
    richtig durch gezüchtet und was er hätte davon gebrauchen können , ist
    ROT, doch gerade auf rot sind die Carmaba doch sehr spalterbig.


    Tropheus Polli nehme ich eher an, wegen der Bänderung. Da komme ich drauf, nicht
    wegen der Blauen Augen, sondern wegen den Lippen, die bemerkte ich eher.

  • Hi,


    Also ich hab auf fast allen Becken 3 Glasscheiben die in E Profilen laufen. An den Seitenscheiben 2 so 6mm Silikonpuffer an dem die Schiebescheiben "anschlagen" könnten und gut. Das ist ziemlich dicht und dabei super im Handling.....


    Da ich den Hobbykeller in die zentrale Lüftungsanlage aktiv, d.h. mit direkter Zu.- und Abluft, eingebunden hab , sind da eh keine Feuchtigkeitsprobleme zu erwarten.........l.