240l Tanganjika Besatz

  • Hallo,
    Das Becken entwickelt sich echt gut, und die Multis haben auch schon Nachwuchs bekommen :) .
    Ich weiß das dass bei denen nichts ungewöhnliches ist und werde deshalb ein paar von den großen Tieren abgeben. (Wurde von dem Verkäufer schlecht beraten, der meinte 12 Tiere sind ein guter bter Anfang :thumbdown: )
    Ich habe jetzt noch den Steinhaufen der auf der linken Seite war entfernt und eine der drei Multi Kolonien dahin verschoben. Somit hoffe ich dass die rechte Seite für die Altos frei bleibt.
    Den kleinen Altos im 120 Liter Becken geht es sehr gut, jedoch sind noch keine Anzeichen von Paarbildung zu erkennen.
    Ich finde jedoch dass das Becken nur mit Multis (und später noch Altos) etwas leer aussieht...
    Gibt es eventuell irgendwelche Arten die Mann dazusetzen kann, ohne dass das Becken zu voll wird oder das es Probleme gibt?
    Und eventuell eine Art die neben den Altolamprologini die Multis in Schach halten :P .
    Eventuell könnte ich den Steinaufbau auf der linken Seite wieder aufbauen, und die Multis in der Mitte wieder zusammensetzen, sodass links noch Platz entsteht...



    Bin mal gespannt auf eure Meinung... :thumbup:


    David

  • Hallo David


    Dieser Thread zieht sich nun schon auf über 4 Seiten und Du bist noch zu wenig beraten?


    Als Jungfischbremse eignen sich nebst compressiceps oder calvus insbesondere Altolamprologus fasciatus für deine Beckengrösse. Allerdings müssen die Altos auch eine gewisse Grösse erreicht haben, bevor sie sehr kleine Jungfische erbeuten. Ich hab in meinem Becken kürzlich 3 bereits grössere compressiceps zugesetzt. Jungfische, die bereits ca. 1 cm oder grösser sind, werden nicht gefressen, aber möglicherweise die frischen Jungbruten. Jedenfalls habe ich seither keine neuen Jungbruten meiner Julidochromis mehr, was auch das Ziel der Aktion war :thumbup: 
    Zu deiner Frage nach einer weiteren Art, die das Becken nicht mehr so leer ausschauen lässt: Ich würde es, wie hier auch schon geschrieben, mit 8-10, z.B. 4/4, Paracyprichromis ( Nachzucht) versuchen. Die haben keinen grossen Bewegungsdrang, sind immer gut sichtbar und hübsch anzusehen. Für die Paras müsstest Du einfach noch ein paar hochragende Versteckmöglichkeiten oder von oben in das Becken hängende hohle Kunststeinmodule anbringen. Hochragende Pflanzen hast Du ja bereits :thumbsup:

  • Und meine Vorschläge kennst du ja :saint:


    120 x 40 x 50 Lamprologini


    Bei mir sorgen die zwei Altos allerdings nicht für eine Reduktion der Julidochromis Transcriptus.
    Paracyprichromis find ich zu groß wenn diese richtig ausgewachsen sind
    Da bleib ich bei meiner Meinung , weis, da gibt es unterschiedliche Meinungen :/ 
    Mit Paras würde ich in dem Becken dann
    keine Multis und keine Longior halten.
    Höchstens ein Paar Altos und vielleicht Transcriptus
    Am ehesten im Artenbecken bei der Größe.


    Think Big
    Ein 200 x 50 x 50 er Becken passt bestimmt irgendwo hin !
    Dann geht deutlich mehr .
    Wenn du nen Chef, ne Chefin hast ..... träum ihr was vor von 200x 80 x60
    Rede über Träume die man verwirklichen muss :love: 
    Runterhandeln lassen geht immer :D

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

  • Nimm "auf alle Fälle" Jungtiere.
    Meine Erwachsenen , von 1000 Liter auf 240 zu setzen ...
    Würden die denke ich nicht gut vertragen - anfällig werden.
    Setzt du junge Tiere von 4-5 cm
    können die " in das Becken wachsen "
    Gewöhnen sich besser an den begrenzten Raum.
    Meine Meinung :opa:

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

  • Hey Forum,
    Leider ist aus den Paras nichts geworden, da ich in meiner Umgebung niemanden gefunden habe, der sie verkauft.
    Im 250l Becken schwimmen noch 5 große und zig kleine Multis. Ich verkaufe den Nachwuchs regelmäßig und verhindere so, dass sie das komplette Becken einnehmen.
    In meinem kleineren Becken schwimmen immer noch die 6 Altolamprologus compressiceps Gold Head und zwei Guppys, die ab und zu Lebendfutter produzieren. Die beiden größten Altos haben etwa eine Gtöüe von 5cm, die mittleren ca. 4cm und der kleinste 3-3,5cm. Der Größte scheint auch schon ein Revier zu haben, in dem er die anderen teilweise duldet. Ab und zu wacht er über ein Schneckenhaus, andere Male liegt er auf einem Stück Rückwand, dass ich vor den Filter geklebt habe, und behält sein Revier im Auge.
    Da er nicht immer die gleichen Tiere duldet bin ich mir nicht sicher was dass zu bedeuten hat... Vielleicht kann mir jemand einmal erklären ob das was zu bedeuten hat, oder wie man ein Paar als solches identifiziert...



    Gruß David

  • Klingt doch gut
    Ich hab ne Menge Paras
    Aber du warst weiter weg ?
    Oder waren Sie damals noch zu klein bei mir ? :joint:


    Ein Video würde da helfen :thumbsup: 
    Oder wenigstens Bilder ?
    Bewegte Bilder kann man natürlich besser bewerten.

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

  • Hallo,

    Ich Habe jetzt seit Ca einem Monat Ein Altolamprologus compressiceps Gold Head Paar und mehrere Multis und dem 240l Becken schwimmen.

    Da Die großen Multis angefangen haben, angefangen haben sich immer weiter auszubreiten Habe Ich Sie abgegeben, und Habe jetzt Nur noch kleine bei Mir schwimmen, welche jetzt an dem für Sie gedachten Platz bleiben.


    Übrigens kann Ich jedem empfehlen, Der Multifasciatus nicht aus den Schnecken bekommt, Die Schmecken in einem Mit Wasser gefülltem Eimer Auf eine Tasse Zu legenund Zu warten. Die Tiere werden automatisch, Wenn Sie Nach Ein paar Sekunden aus Der Öffnung schauen Zum Boden schwimmen.


    Derzeit gefällt Mir Mein Becken irgendwie nicht, und Ich würde Gerne alle Multis abgeben, und dafür eine andere Art einsetzen.

    Interessant fände Ich Die Neolamprologus longior, Die büscheri, eventuell neolamprologus brevis, ornatipinnis Oder eine andere Art.


    Wichtig für mich wäre, dass diese Art nicht Zu klein (größer Als Die multis) Ist, sich Mit den Altolamprologus verträgt, eventuell Auch mal NZ bekommt und dass Sie Ein Interessantes verhalten zeigen.


    Die Von Mir genannten Arten find Ich Nur interessant, heißt Aber nix. Ich bin für alles offen.


    Vielleicht gibt es Ja jemanden Der eine Idee Hat Was Ich Noch ins Becken setzen könnte ...


    Bilder kommen Noch.


    MfG David

  • Hi David

    Ich hätte für deine Beckengrösse auch Julidochromis empfohlen. Finde die faszinierend, weil sie stark substratgebunden schwimmen, überall, wo auch Substrat ist, sprich, auch an der Wasseroberfläche, wenn dort Höhlenmodule ins Wasser reinhängen. Ausserdem interessantes Sozialverhalten (Elternfamilie). Die Altos werden hoffentlich dafür sorgen, dass sich die Julis nicht zu stark vermehren.

    Evtl. wäre auch Neolamprologus caudopunctatus eine tolle Art für dein Becken.

  • Reiners Kombi kenne ich, jedoch weiß ich auch, dass es beim einen klappt, und beim anderen wiederum nicht. Ich denke dass die Einrichtung eine wichtige Rolle bei der Harmonität des Besatzes ist... Und ich habe für mich irgendwie noch keine Anordnung der Steine gefunden, die mir zu 100% gefällt. An Reiners Becken gefällt mir gerade das, und auch die ganzen Pflanzen. Ich kann bei mir Steine und Pflanzen verändern wie ich will, jedoch sieht es nie so gut aus wie bei Reiners Becken:ohoh:

    Steffi

    Julidochromis finde ich wirklich beeindruckend, vor allem weil die NZ relativ schnell die Farben von den Eltern annehmen, und das wirklich sehr cool aussieht. Bei Julis habe ich Angst, dass sie sich übermäßig vermehren und ich die NZ nicht loswerde, da sie ja wirklich überall angeboten werden. Vielleicht gibt es da ja aber einen Trick wie man die kleinen besser loswird oder wie man bewirkt dass sie sich weniger vermehren.:nixweiss: Ich denke meine Altos werden in der Größe noch keine NZ erbeuten...

    Aber an sich hätte ich schon Lust auf eine Juli Art... Gerade weil du Höhlenmodule zum einhängen erwähnt hast :thumbsup:

    Das gestalten eines Höhlenturms für Julis würde mich ja schon reizen...


    Jetzt noch eine Frage bezüglich des Futters... Und zwar fällt mir auf, dass die beiden Altos, seitdem ich sie nicht mehr in einem Artbecken halte viel zaghafter ans Futter gehen... Sie schnappen aber auch nicht nach dem Granulat, welches ich vorher auch schon verfüttert habe... Erst wenn es am Boden liegt schnappen sie ab und zu mal ein Stückchen... Kann das daran liegen, dass mein Steinaufbau zu groß ist, und sie, wenn sie sich darin verstecken nicht merken das gefüttert wird?

    Ich habe irgendwo gelesen dass man auch mal gehakte Shrimps aus dem Supermarkt verfüttern kann...geht das?(natürlich zerkleinert)


    MfG David

  • Hallo David


    Erst mal , Danke für die Blumen ;):S^^:danke:

    Wenn du gerne Julis drin hättest , die du dann wieder los wirst

    Dann Versuch von Peregrinus ein paar Jungtiere zu bekommen

    Die reißen sie Dir aus der Hand wenn du dann Junge hast .

    Oder Versuch von anderer Seite so schöne Tiere zu bekommen,.

    Das könnte aber bedeuten das du da ne größere Aktion auf dich nimmst um gute Tiere zu bekommen

    Wenn du die Tiere setzt die alle deine Nachbarn auch schwimmen haben ........

    Kannst du auch Glück haben , .......:joint:

    weil es viele gibt die diese Tiere dort gesehen haben und genau solche Tiere suchen.......

    Kennst du die Tiere vom Pilger ?


    Longior sind sehr schöne Tiere , aber nicht so einfach finde ich , und die Jungtiere gehen eher schleppend weg .

    Obwohl...... dieses Jahr hab ich 40 verkauft , 2-3-4 € ein Tier , bin sehr günstig :ohman:

    Mehr als 5-6 Tiere werden aber nicht groß , wenn ich da nicht abfische zum groß ziehen

    Guck doch mal rum und schau was du überhaupt bekommen kannst .

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

  • Also braucht man besondere Julis, damit man Sie Besser loswird:thumbsup:

    Mittlerweile gefallen diese Mir immer Besser... Welche Art Hat Peregrinus?


    Wäre Ein Altolamprologini Artbecken auch Ein Möglichkeit? Also Zu den compressiceps Noch Ein Calvus Paar Oder Sumbu Shell... Da Habe Ich Auf YouTube echt tolle Videos gesehen. Kann es bei dieser Kombi Zu Hybriden kommen?

    Vielleicht könnte Ich Ja Einfach Ein Schon bestehendes Paar dazusetzen... Damit kreuzen sich Die beiden ja dann evtl nicht. Im Internet Habe Ich Die verschiedensten Meinungen gehört...