mein neues 450 Liter Tangajikabecken ist fertig

  • Das Salz hilft hauptsächlich beim aufsalzen des Wassers und wenn du es einmal aufsalzst solltest du es bei jedem Wasserwechsel, da du sonst allzu große Schwankungen hast, was auch für die Fische nicht gut ist!


    Wie das aufsalzen funktioniert kannst du hier im Forum gut nachlesen....Würde schon ein paar Mal drüber diskutiert!


    @jürgen 
    Sind 1 Gramm Salz pro Liter nicht etwas viel? 450 Gramm Salz auf einmal ins Becken kippen? (Natürlich aufgelöst....Aber da reicht doch nicht ein einzelner 10 Liter Eimer?)


    Grüße
    Yannick

  • Hallo Yannick,
    das regelmäßige aufsalzen von zu weichem Wasser (... ich würde meinen, mit Natron und Bittersalz - je nachdem. ob KH oder GH gehoben werden soll) - und die vorgeschlagene Zugabe von Speisesalz oder Meersalz (ohne Jod! - weil das die Bakterien schädigt) beim Einsetzen - das sind meines Wissens zwei verschiedene paar Schuhe.


    Speisesalz auf Dauer im Becken :ohoh:


    Es ist wie Medizin - vorübergehend und damit auch etwas intensiver.
    Ein Päckchen Salz ins Becken schütten - da gehört in der Tat Überwindung dazu.
    Ich habe es irgendwann mal gegen eine Erkrankung gemacht - für wenige Tage.
    Die Fische hatten es damals gut überstanden.



    Gruß
    Torsten

  • Hi,


    @ Uwe......Nicht jetzt salzen :opa: ..... Wie Jürgen schrieb, wenn die Fische im Becken sind und der NO2 Wert steigt, hilft das Salz den Fischen mit dem Nitrit " umzugehen" ...... Was aber keinesfalls heißt , tägliches messen (besser 2x) und ggf. WW, vernachlässigen oder gar weglassen. Ich weis nicht was du für nen Test nutzt..... Bei den JBL Test ist 0,25mg grünlich gelb.......bei allem was gelb bis leicht orange ist ( orange ist laut JBL 0,5mg) startet bei mir der WW und Sera Nitrivec ;) .......da ist bisher noch kein Zeichen von Unwohlsein bei den Fischen zu erkennen gewesen......soweit laß ich es aber nicht erst kommen den die toxische Reaktion auf Nitrit ist halt wie jede Vergiftung , gefährlich :/:whistling:

  • Hi Uwe, wie Jörg richtig geschrieben hat, wird nur dann aufgesalzen wenn deine Fische im Becken sind, und die Nitritwerte nach oben geht.


    Trotzdem sollte man den Wasserwechsel nicht vergessen, das Salz ist ja nur da damit die Fische das giftige Nitrit nicht aufnehmen .


    Aber das Nitrit kannst du nur durch regelmäßige WW s entfernen. Und solange dein Becken nicht Nitrit frei läuft, solange wird mit Salz behandelt.


    Das heißt bei jedem WW wieder nachdosieren. Ungefähr schätzen wieviel Wasser entfernt wurde und dementsprechend wieder ein Gramm pro Liter wieder aufsalzen.


    Hier ein Link lies mal Absatz 11 durch da steht alles auch übers Nitrit und Salz. Und für alle die meinen das 1 Gramm Salz Zuviel ist, da gibt es auch eine Tabelle in Absatz 11 wie aufgesalzen wird und wie lange, und wieviel Gramm man benutzen kann und wielange.


    Einsatz von Salz in der Süßwasseraquaristik vom Biotop-Team - Biotop Forum

  • Hallo,


    habe gerade nochmals Nitrit gemessen. Habe gar kein Sera sondern auch JBL. Der Wert bleibt konstant bei 0,025, lt. Farbkarte grün. Bei meinem Tester beginnt hell gelb bei 0,05 mg und dann steigend. Ich glaube mein Wert ist gut. Mache gerade nochmals WW und werde den Hinweis umsetzen, ganz langsam mein Wasser in die Transportbox zu geben. Habe morgen den ganzen Tag frei :) .
    Baktopur ist im Anmarsch und Salz ohne Jod vorhanden.

  • Hallo,


    warum so oft WW? Ich würde den Tieren eher Ruhe gönnen, so ein WW ist viel Stress und Stress ist das schlimmste in der Eingewöhnung.
    WW nach ner Woche oder wenn die Wasserwerte es erfordern.


    Viele Grüße, Andreas