Erfahrungen mit Juwel Bioflow (8.0)

    • Erfahrungen mit Juwel Bioflow (8.0)

      Hallo,

      Im Zuge meiner Überlegungen zur Vergrößerung des Aquarium, kam der Gedanke mir ein Juwel Vision 450 zu zu legen.
      Die Beleuchtung würde so oder so raus fliegen da viel zu stark, bleibt die Frage zum Filter.
      Verbaut ist der Bioflow 8.0, Bilder zum Aufbau findet man reichlich, die Erfahrung mit ihm sind mir dagegen zu wage.

      Als Besatz sind meine Neolamprologus Ornatipinnis, Julidochromis kissi und eventuell ein Trupp heringscichliden geplant, also ein eher harmloser Besatz.

      Gibt es bei Euch Erfahrungen wie sich der Bioflow in Tanganjika Aquarien schlägt?
      Ist er leise?
      Wie häufig muss man ihn reinigen da er sich zu setzt?
      Welche Zusammensetzung an Filtermaterial ist empfehlenswert?

      Mfg Andre
      mfg Andre
    • Hi Andre,

      wie du vieleicht in meinem Thread:

      Christian´s neues Tanganjika Aquarium

      gesehen hast habe ich auch einen Juwel Filter, allerdings heißt der noch "Jumbo" entspricht aber glaub ich den 8.0 . Den gleichen Filter hatte ich vorher 5 Jahre in einem Südamerika Becken und über 10 jahre in einem Malawi-Becken.

      Der Filter lief immer einwandfrei, musste ca nach der hälfte der zeit mal die Pumpe wechseln.. der Standardfiltermaterialaufbau ist soweit okay... ich habe allerdings die untersten 2 filter mit Ciporax-Körben von Juwel ersetzt, die dann nach ca 5 Jahren mit Siporax aufgefüllt habe.. Die Pumpen waren immer sehr leise, bei mir nicht zu vernehmen, die umgebungsgeräusche waren lauter. Filterleistung super zufrieden, klares wasser ohne Schwebeteilchen dank Boden und Oberflächenabzug. Man muß halt nur ca 1x die Woche das oberste Fließ sauber machen, und ca alle 2-3 Monate ersetzen..


      Bei dem gebraucht übernommenen Filter in meinem Tanganjika Becken ist die Pumpe viel lauter, ich nehme an die hat einen leichten Lagerschaden.. da ich in dem Raum zur Zeit aber maximal 1h am tag bin stört mich das nicht. Habe allerdings auch noch eine Ersatzpumpe da die ich einbauen könnte.. war mir bisher nur die mühe nicht wert.. Beim Pumpenauslass muß man ein bisserl Tüfteln das man ein gutes Verhältniss zwischen Oberflächenbewegung,Stömungsrichtung und Plätschergeräusch hinbekommt, aber das ist halt ausprobieren, bei mir waren immer verschiedene Rohrauslässe dabei, da muß man ein wenig experementieren.. Ich bin voll Zufrieden mit diesen Filtern,gut, günstig und im Becken! wenn man will kann man die ja auch zu einem HMF umbauen..

      in meinem 160x60x60 Becken setze ich noch einen Tunze Filter3163-000 Comline Streamfilter als Stömungspumpe ein, am anderen Ende des Beckens um verbliebene Mulmreste etc.. entweder direkt abzusaugen oder zum Juwel zurückzupusten und dort abzusaugen, funzt prima auch wenn ich vieleicht die Richtung und Position noch optimieren muß!

      Alles in allem sind die Juwel Filter wahrscheinlich die besten Innenfilter die bei Aquarienset´s dabei sind, und auf aller fälle wert erstmal verwendet zu werden, ergänzen/austauschen kann man die immer noch!

      (Wenn auch aus meiner Erfahrung nicht nötig!) ;)
      Liebe Grüße,

      Christian

      Fanatischer 90 Prozent Wasserwechsler!

      Der Aquarienvirus infiziert auch DICH!
    • danke Christian.

      Funktioniert die Oberflächen Absaugung auch gut?
      Die ist mir wichtig.

      Deine Aussage macht das Set jedenfalls interessanter, bleibt nur die überflüssige Beleuchtung, aber leider gibt es ja kein Set ohne...

      Edit:

      Für den unteren Teil würde ich gleich einen möglichst großen Beutel mit Siporax einplanen.
      Oben verschieden porige Schwämme.
      Da das ja Rechteckige Blöcke sind ist man ja nicht auf das Juwel Material angewiesen.

      Von der Pumpe liest man häufig das sie am Gehäuse Lärm macht.
      mfg Andre

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JustinX ()

    • Hi Andre,

      ja, die Oberflächen Absaugung funktioniert sehr gut, jedenfalls kann ich das sagen bei Becken bis 1,20... bei meinem 1,60 ist der tunze zusätzlich nötig.. oder ich war einfach zu ungeduldig ;) ich hab das nur 20 minuten ohne Tunze ausprobiert :) .

      Naja,. der Filter wird ja mit Filtermaterial ausgeliefert... die haben bei mir bestimmt 5-6 jahre gehalten bevor ich die gewechselt habe..

      Bei der Pumpe ist extrem wichtig wie man die drauf setzt.. bisserl verkanntet und es dröhnt.. da muß man halt auch ein wenig schauen.. und sie braucht definitv eine einlaufphase.. unterschiede bestehen auch zwischen den alten(Jumbo) und neuen (Bioflow) Pumpen, die alten waren definitv schwerer, haben meiner Meinung nach deswegen weniger Körperschall übertragen.. aber alles halb so wild..

      Wie gesagt, 15 Jahre Stand ein Becken damit bei uns im Wohnzimmer.. die Geräusche haben meine Frau nicht gestört... heute meckert sie über eine Heilea V-20 und einen Luftheber, das er zu laut ist... ;)
      Wie sagt Wolfgang Niedecken doch so schön" Alles halv su wild "...

      Gibts die Juwel set´s nicht inzwischen auch mit LED?

      Habe da allerdings auch keine Ahnung, das das im Wohnzimmer das erste und auch letzte Juwel Set war, alles spätere Maßanfertigung.. den Filter an sich finde ich als Innenfilter spitze! Wäre für mich immer ein alternative anstellte HMF oder MKIF.. auf Außenfilter stehe ich nicht so..
      Liebe Grüße,

      Christian

      Fanatischer 90 Prozent Wasserwechsler!

      Der Aquarienvirus infiziert auch DICH!
    • Hi Andre,

      ich hab zwar den Bioflow im 180er entfernt (weil er auf der falschen Seite war :( ), aber im 120er ist er noch drin. Den Nachteil, dass er fest eingebaut ist macht er durch einfache Handhabung wieder gut.
      Vom Konzept her finde ich, ist es der beste Innenfilter, den ich kenne. Durch die zweigeteilte Zuführung zur Pumpe, hat der obere Teil einen größeren Durchsatz als der untere und so hat man (bei richtiger Bestückung) den mechanischen Schnellfilter oben und den biologischen Filter mit langsamerer Fließgeschwindigkeit unten.

      Im unteren Korb habe ich eine Siporax Box und ich glaube einen oder zwei feine Filterschwämme. Die Teile hatte ich schon so lange nicht mehr draußen, dass ich gar nicht mehr genau weiß, was drin ist.
      Ich arbeite ohne Vlies, dafür im oberen Korb mit folgenden Schwämmen (v.o.n.u.) grob, fein blau, fein grün (was auch immer der Unterschied zwischen grün und blau ist). Die Materialien im oberen Korb spüle ich gut durch, wenn die Filterleistung stark nachgelassen hat - vielleicht so alle 2 Monate mal?
      Bei der Pumpe hat bei mir noch nie was geklappert oder vibriert.

      Probier ihn aus, verkaufen kannst du ihn zur Not immer noch ;)

      Der Leuchtbalken lässt sich übrigens auch für einiges Geld weiterverkaufen.
      Weißt du schon, ob du Daytime oder Econlux Profil als LED Träger nimmst?

      Gruß
      Christian
    • hallo,

      Danke soweit, das macht eine Entscheidung ggf etwas leichter.
      Die Lampen finde ich echt ärgerlich, das es nicht ohne geht.
      Als Lampe habe ich entweder eine 80w T5 Röhre ( AquaMedic Reef White) oder wenn es eine LED wird, wird es wohl eine BeamsWork mit 1200 oder 1500mm, deren Licht gefällt mir über dem kleinen Multi Aquarium ganz gut.
      Leider hat die 1500er für einen TC420 Kanal zu viel Leistung :(
      mfg Andre
    • Halle Andre,

      ich benutzte ebenfalls, seit Jahren die Juwel Bioflow in meinem 1,50 m Tropheus Becken.
      Einen großen links, den anderen kleinen rechts.
      Beide laufen problemlos und sind sehr leise.
      Das wichtige hat ja Christian schon gesagt und dem gibt es nichts hinzu zu fügen.
      Du kannst den Filter auch auf der linken Seite einsetzen, kein Thema !
      Bei mir sind alle Filter nur mit FilterSchwämmen bestückt.

      Gruß Jens
    • Hallo Andre,

      Ich habe das Juwel Vision 450. Ich habe mein Bioflow rausgenommen. Ich war damit nicht zufrieden. Die Oberfläche war nie richtig sauber. Es hat sich auch viel Dreck hinter dem Filter gesammelt. Leider haben sich auch mal zwei Fische eingeklemmt. Die Beleuchtung habe ich auf LED umgestellt. 4 mal 54 Watt ist schon viel. Fazit ist mit dem Bioflow, du muss es wissen was du machst. Es gibt sogar ein Bausatz das du ihn mit einem Luftheber betreiben kannst.
      :beerdrink: Grüße aus Oberhausen :beerdrink:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Meik1980 ()

    • @Meik1980

      da habe ich ne Frage zu: Wie haben sich da Fische eingeklemmt, und wie hat sich Dreck dahinter gesamelt?
      Mein Filter ist an 2 Seiten vollflächig mit Seiten und Rückwand des Aquariums verklebt... da kann nix hinter!?

      Habe jetzt mal geschaut, mir war nicht klar das das Vision 450 ne gewölbte Scheibe hat.. da kann ich mir allerdings vorstellen das es schwierig wird bei sehr großen Becken ne Rundumströmung hinzubekommen um die Oberfläche freizubekommen, da habe ich keine Erfahrung mit... habe bisher um gewölbte Scheiben einen großen Bogen gemacht.. ;)
      Liebe Grüße,

      Christian

      Fanatischer 90 Prozent Wasserwechsler!

      Der Aquarienvirus infiziert auch DICH!