JustinX sein Tanganjika Aquarium X.0

  • Hallo,


    da es jetzt fest steht, das mein "altes" Tanganjika Aquarium vergrößert wird, und der alte Beitrag schon sehr unübersichtlich geworden ist, fange ich für das neue Aquarium einen neuen Beitrag an.


    Das neue Aquarium soll (nach bisheriger Absprache) am am 10.5 geliefert werden, sind also noch ein paar Tage
    Das Aquarium wird von Hartkopp in Stapelfeld (bei Hamburg) gebaut, ich war gestern mal kurz ( 2 Std. ÖNV je Richtung, aber was macht man nicht alles...) da und habe letzte Technisch Details geklärt.
    Das Aquarium wird 150x55x60 (LxBxH) groß werden, hinten Links eine 50x15cm großen Biofilter mit Oberflächenabzug und einer 2000l/h Aquabee Pumpe haben, des weiteren wird das Aquarium direkt auf eine 18mm Betoplan (Siebdruck) Platte geklebt, die Rückwund und der Filter sind in schwarz, es wir einen umlaufenden Glassteg geben (die Seiten etwas schmaler, soll nur als Lampen Auflage dienen).
    Den Unterschrank nehme ich von Juwel, den SBX400 (eigentlich für das Rio 400/450 gedacht), der soll laut Juwel 1200kg tragen.
    Einzig die Beleuchtung steht noch nicht entgültig fest, da konnte ich mich bissher nicht entscheiden, ob es eine BeamWork Hi-Lumen, Arcadia Classica Stretch Marine oder doch eine T5 (80W) mit 15000k Röhre werden soll.
    Als weitere Technik kommen noch ein 300W Regelheizer und eine Tunze Nano (ja Nano, reicht vollkommen) Niveauregulierung dazu.
    Abdecken werde ich das Aquarium mit Polycarbonat Platten.


    Als Besatz kommen die jetzt vorhandenen Julidochromis transcriptus und Lamprologus ornatipnnis ins Aquarium, dazu noch eine Art Heringscichlide, da habe ich ich aber auch noch nicht entschieden, es soll aber nach Möglichkeit ein etwas Farbigerer sein, da ja alle anderen Bewohner eher unfarbig sind


    Und um da ganze noch etwas aufwändiger zu machen, muss ich vorher auch noch die Wand (vor der das Aquarium stehen wird, und das alte jetzt noch steht) noch tapezieren, juhu!!!


    Also dann...


    mfg Andre

  • Hallo André
    Freut mich für dich, dass dein Projekt der Umsetzung immer näher rückt :thumbsup: 
    Das wird eine tolle Sache mit einer ganz neuen Grössenwirkung! Wie möchtest Du das Becken genau einrichten, du hast ja mal was von einer schwarzen Rückwand erwähnt? Hast Du schon Bilder zu dieser Rückwand? Welche Art Steine möchtest Du einsetzen, etc. ?
    Ich freue mich auch schon auf deine Bilder in ein paar Wochen :) 
    Deinem jetzigen Besatz wird dies sicherlich super gefallen und Du kannst dich schon mal auf verstärkten Nachwuchs bei den Julis gefasst machen :beerdrink:

  • Deinem jetzigen Besatz wird dies sicherlich super gefallen und Du kannst dich schon mal auf verstärkten Nachwuchs bei den Julis gefasst machen :beerdrink:

    Das könne sie jetzt schon gut :D ich vermute mitlerwiel ~ 10 Jungtiere im Aufbau...


    Im Neue Aquarium soll es 2-3 Steinaufbauten für die Julidochromis geben, die aber frei Stehen, damit nicht wie jetzt, 2 Tiere alles besetzen.
    Dazu werden wieder 2-3 größere senkrecht stehenden Schieferplatten dazu kommen um den geplanten Heringscichlide Standorte zu geben.
    Ansonsten möglicht viel freie Fläche für die ornatipinnis.
    Wie sich das alles realisieren lässt, werde ich erst bei der Einrichtung feststellen können.


    Die Rückwand wird von außen Schwarz foliiert, eine Künstliche Stein Rückwand wollte ich nicht wieder, das gefiel mir nicht und nimmt im Zweifel unnötig Platz weg, den ich lieber den Fischen zukommen lassen möchte.

  • Hallo,


    Am Freitag kam dann endlich, nach diversen Telefonaten mit DHL, auch das 2. Paket meines Unterschrank an, den ich dann am Sonnabend schon zusammen gebaut habe.
    Jetzt kann ich mir endlich eine Vorstellung davon machen wie groß das ganze wirklich wird.


    Als zusätzlichen Besatz für den oberen Bereich habe ich die Cyprichromis leptosoma ins Auge gefasst, habe sie bei meinem Händler gesehen und sie gefallen mir.


    Um den Nachwuchs meiner Julidochromis etwas im Zaum zu halten, kam mein Händler auf Stachelaale.
    Was für Erfahrungen habt ihr mit den Tieren und wären die für mein Aquarium geeignet?


    Mfg Andre

  • Hallo André


    Ich habe keinerlei Erfahrung mit Stachelaalen, könnte mir aber vorstellen, dass die nicht nur auf die jungen Julis, sondern auch auf andere Jungfische losgehen, die Du vielleicht behalten und gross werden lassen möchtest. Aus diesem Grund habe ich in meinem grossen Becken bislang auch keine Altolamprologus fasciatus eingesetzt, weil diese vermutlich auch meinen buescheri-Nachwuchs nicht verschmähen würden.


    An deiner Stelle würde ich einfach die überschüssige Jungbrut beim Wasserwechsel absaugen. Dabei erwischst Du auf einmal wahrscheinlich nicht alle (je nach Versteckmöglichkeiten), aber nach 2-3 mal vermutlich schon. Ich weiss, diese Methode klingt brutal, läuft aber letztlich auf das selbe hinaus, wie mit einer schwimmenden Jungfischbremse ...
    Schöner wäre natürlich, man könnte die jungen Julis verkaufen oder verschenken, doch diesbezüglich besteht offenbar eine zu geringe Nachfrage am Markt.

  • Hallo Steffi,


    das mit dem Stachelaal war auch mein bedenken, das auch die Ornatipinnis das Opfer werden und ggf. so gestresst werden das sie die Vermehrung einstellen weil sie nicht zur Ruhe kommen.


    Die Julidochromis im Steinaufbau zu fangen dürft beinahe unmöglich ein ohne alles ab zu bauen, sind nicht die mutigsten ihrer Art ;) 
    Und da sie zumeist im Aufbau sind, dürfte auch eine Fisch Falle nicht funktionieren.

  • Hallo André


    Du könntest anstatt eines aufwändig auf- und abbaubaren Steinhaufens auch ein paar hohle Kunststeinmodule einsetzen. Diese lassen sich ziemlich schnell entfernen und wieder zurückplatzieren.
    Meine Julis haben ihr Nest rechts von meiner Kunststein-"Burg" im folgenden Bild:

  • schönes Foto.


    Aber ob ich Künstliche oder Echte Steine auf/ab baue ist mir da egal, es ging dabei eher um den Stress für die Tiere und die Tatsache das ich es machen muss ;)


    Und wenn ich daran denke das in meinem jetzigen Aufbau wahrscheinlich schon 20-25 Jungtiere leben und da nur ein Pärchen brütet, dann mag ich nicht daran denken wenn sich das 2. Pärchen einen Platz sucht...

  • Hallo,


    Nach dem ich jetzt das ein oder andere zu Stachelaalen gelesen habe, werde ich wohl keine einsetzen.
    Zum einen weil sie vom Futter wohl schwierig sein können, zum anderen weil sie sich sicherlich nicht nur mit dem Julidochromis Nachwuchs beschäftigen werden...
    Und ich möchte die Ornatipinnis nicht unter Dauer Stress setzen, sonst gibt es da keinen Nachwuchs.


    Mfg Andre

  • Hallo,


    der nächste Schritt ist getan


    Ich habe eine Nachfüllanlage von AquaLight (STO-02) bestellt und mich bei der Lampe entschieden, und auch gleich bestellt.


    Es ist so ziemlich die teuerste Lösung geworden  
    Eine Daytime 150.7 Cluster Control, mit 7x UltraBlueWhite Modulen (je 10W, 7W Weiß + 3 W Blau), bei denen ich Weiß und Blau getrennt über den vorhandenen TC420 steuern kann.


    mfg Andre

  • Hallo Jürgen


    Ich habe diese Module via Zoofachhandel (Toom Baumarkt) bestellt. Hier ein Link für eine mögliche online-Bezugsquelle:


    Europet Bernina 234-421796 Aquariumdekoration Aqua Della Giant Rock, combo, XL, grey: Amazon.de: Haustier


    Wenn sich erst mal etwas Algen-Patina auf den Modulen abgesetzt hat, sehen sie wirklich ziemlich echt aus (bis auf die Beschwimmbare-Löcher natürlich :thumbsup: )