Mein 400 Liter Tanganjika Gesellschafts-Becken

    • Hi

      Meiner Meinung nach 2 sehr berechtigte Fragen. :thumbup:

      Das Fass der unterschiedlichen Bakterien will ich nicht zusätzlich aufmachen :ohoh:

      Bin davon ausgegangen vom Diskussionsbeginn bis zur Umsetzung zu was auch immer vergeht ne Ecke mehr Zeit.

      Grad in so einem frischen Becken.

      Nach 2 ?? Tagen mit den wieder frischen Fischen,habe ich den Bericht übersprungen.Der kann schlicht u.ergreifend nichts aussagen.

      Wenn es so klappt ists ja gut.Dazu wann auch immer zusätzlich Cyprichromis setzen :wut:

      Sorry :S für mein "Bauchgefühl"habe diese Fische nur gesehen,nie gehalten,auch etwas gelesen von daher lieg ich viell.völlig falsch. :S

      Ach ja die blauen Algen.Darum ging es auch mal. :D Bin zwar schon etwas :opa: hab aber die Brille an u.sehe trotzdem keine.

      Zumindest keine "schlechten".Nur den wünschenswerten grünen Überzug. :thumbup:

      Sind evtl. die Blaualgen schon alle von den Platys gefressen worden ? :whistling: :)

      Gruß Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von frank biermann ()

    • Immer Langsam mit den Jungen Pferden :D

      Sie wollte wissen ......entweder oder...... und hat dann geschrieben das sie , weil sie keine Cyprichromis bekommen kann , erstmal die Platys einsetzt.
      Wenn die Cyprichromis kommen ziehen die Platys wieder aus .
      So hab ich es zumindest verstanden. :brav:

      Innerhalb von zwei Monaten ein Becken einfahren zu lassen,dann die erste Fischart einzusetzen, dann die Altos ,später 3 Julis dazu und jetzt , wo das Becken nun bereits 2 Monate läuft
      , zu den 12 Mini Fischli ( 4 Multis - von den Larven reden wir jetzt mal nicht ,5 Mini Altos,3 Julis )
      nun noch 10 ebenso kleine Platys zu setzen....... in ein 450 Liter Becken . .....
      Ist soooooooo ungeduldig nun auch wieder nicht.
      Wir können ja gerne Mal die Beckenvorstellungen durchgehen
      Wer wie schnell wie viel Fisch in seinen Tank gesetzt hat 8o

      Wobei die Ungeduld tatsächlich förmlich zu spüren ist bei Dir -Tanja :D

      Ich hoffe du lässt das Becken länger als bis zum Ende des Jahres mal so laufen
      Und nimmst die Platys wirklich raus wenn du irgendwann , irgendwo
      über die Cyprichromis stolperst die du wirklich willst. :opa:
      Bitte nimm nicht die ersten die Dir überdenk Weg laufen , außer es sind die, die du haben willst.
      Sonst bereust du es 10 Jahre Lang oder deine Fische müssen es bereuen. ;(
      Gruß Reiner

      Wir müssen unser Leben dringend entschleunigen
      und zwar schnell
    • Naja, ich verstehe beide Positionen.
      Reiner und Frank :brav:

      Geduld ist eine wichtige Tugend - nicht nur beim Aquarium,
      aber da eben auch.
      Gerade, wenn's eben etwas spezieller sein soll - wie Tanganjika.

      Allerdings:
      Bei meinem Sumbu // Julio-Becken werde ich wohl auch bald mal eine Zwischenlösung versuchen.
      Was Oberflächenfische angeht.
      (Ziehe dazu gerade ein paar Endler groß)

      Das Problem ist einfach, dass ich den Besatz kaum zu Gesicht bekomme.
      Die Sumbus sitzen im Schneckenhaus bzw. zwängen sich in die hintere Ecke.
      Und die Julis sitzen im Bau.

      Was man sieht - ein leeres Aquarium.
      Selten mal ne Flosse.

      Die Idee, der kleinen Tanganjika-Leuchtaugen finde ich da faszinierend.'
      Aber die sind - wenn überhaupt - erst nach der nächsten DKG-Leistungsschau zu bekommen.
      So um Himmelfahrt.

      Warum also nicht in der Zwischenzeit durch andere Fische versuchen, hier Streß abzubauen und den bestehenden Fischen etwas mehr Sicherheitsgefühl zu bieten?
      (Und sie selbst natürlich etwas mehr zu Gesicht zu bekommen.)

      Wenn ich dich richtig verstehe, Tanja, hast du echt Mühe, in deiner Ecke an Heringe zu kommen.
      Da heißt es in Ruhe suchen und schauen.
      Hierbei in Aktionismus zu verfallen, fände ich allemal problematischer, als jetzt die Platys.
      (Wobei ich kein Platy-Fan bin).

      Torsten
    • Moinsen Tanja,
      glaube nicht dass es an deinem Alter liegt, wohl eher an deiner Ungeduld. Im Tanganjikabereich kann man damit viel Unglück anrichten.
      Läuft ja alles bei Dir, hoffe dass es auch so bleibt...
      Der Frank macht sich da halt Gedanke, genau wie Andreas auch und nicht zu unrecht.
      Liebe Grüße aus dem Norden,
      Maggi :hi:
    • Hi

      Mille grazie Maggi :D (Gegoogelt) :whistling: :whistling: :S :S :)

      Das ich mir Gedanken mache wäre trotzdem etwas dick. :)

      Ich habe nur schlicht u.ergreifend keine Lust Sachen schön bzw.um diese drumrum zu reden. :ohoh:

      Kleiner Tipp am Rande,bin nicht auf Facebook !!! :joint: :laughoutloud: :laughoutloud: :laughoutloud:

      Alter ist mir wirkl. Sch...egal.Z.B. "mußte" :wut: :) ich mal während einer Fete den Sohn des Hauses 6 oder 7 ins Bett bringen.

      Der hatte nen Goldfischbecken :) Irgendwann kam dann die Mutter. :cursing: Aber das würd jetzt echt zu weit führen. :laughoutloud: :laughoutloud:

      Gruß Frank
    • Ich hatte früher auch immer Julios, Andreas.
      Im großen Becken.
      Die waren immer mal wieder zu sehen.
      Prägten das Bild.
      Schauten aus ihren Höhlen raus und nach dem Rechten.
      So hat mir das gefallen! :rolleyes:
      Ist ja gerade der Reiz, dass sie nicht immer zu sehen sind.
      Aber eben doch ab und zu. :|

      Da schwammen aber auch Heringe und Welse und Clowns und N. longior.
      Vermutlich gibt es also einen Zusammenhang zwischen Beifischen (bzw. Bewegung im Becken) und scheuem Verhalten.

      In einem 80ger Becken ist es aber mit Tanganjika-Beifischen ausgeschlossen.

      LG
      Torsten
    • Nee nix Pause. Ich zieh mich nicht mehr zurück (mach ich sonst immer). Ich schieß mal zurück :P

      Die Menschen sind eben unterschiedlich. Es gibt eben auch Menschen die ungeduldig sind und vor allem auch euphorisch wenn es um ihr erstes großes Aquarium geht. Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass solche Menschen schlechte oder falsche Entscheidungen treffen. Alle Beweggründe für mein Handeln könnt ihr natürlich nicht kennen. Aber alle will ich auch vielleicht gar nicht öffentlich machen. Man muss sich ja eigentlich auch nicht rechtfertigen und es müssen ja auch nicht alle meine Entscheidungen toll finden oder teilen.

      Ich habe aus meiner Sicht in einem ziemlich großen Aquarium nun recht wenige, recht kleine Fische. Ich sehe überhaupt nicht wo das Problem liegt. Von Überbesatz bin ich jedenfalls weit entfernt. Es mag nicht jedem passen, dass ich Platy in ein Tanganjika-Aquarium gesetzt habe, aber diejenigen denen das nicht gefällt, müssen ja mit dem Becken auch nicht leben^^

      Natürlich setze ich keine Cyprichromis zusammen mit Platys ein. Warum ich aber nicht gleich Cypris genommen habe, ist meine persönliche Entscheidung, für die ich Gründe habe.

      Vor allem anderen, auch wenn das einige nicht glauben mögen, gehts mir darum, dass es meinen Tieren gut geht! Meiner Beurteilung nach geht es Ihnen auch gut. Sie haben keinen Stress, fühlen sich wohl, bekommen sehr abwechslungsreiche Ernährung und haben viel Platz.

      Wenn ich, wie einige meinen, sehr Vieles erfrage, viele Themen aufmache usw. sollte das die erfahrenen Aquarianer unter Euch freuen, dass das jemand ist, der großes Interesse am Thema hat und sich einfach sehr umfassend informiert. Ist doch besser als diejenigen die einfach machen und sich nicht informieren. Vielleicht habe ich ja auch so gehandelt bezüglich der Blaualgen, weil sie sich zurückgebildet haben? ;) ... und das ich nach Schwertträgern frage und mich dann für Platy entscheide, hat sich im laufe des Threads vielleicht einfach so ergeben? ... Meistens gibts Erklärungen für alles, auch wenn sie auf den ersten Blick vielleicht nicht ganz deutlich sind. Oft hilft es auch einfach zu lesen was ich geschrieben habe und nicht nur die letztendliche Entscheidung zu b(v)eurteilen ;)

      Ich denke jedenfalls, dass ich mich sehr viel informiere, viel lese und darauf achte das es meinen Tieren gut geht.
      Klar macht man auch mal einen Fehler. Der Aquarianer der noch nie einen gemacht hat, darf gerne den ersten Stein auf mich werfen!
      Es kann sein, dass die Platys Flossenfäule haben. Dann habe ich beim Kauf der Tiere einfach nicht aufgepasst und mich auch ein Stück weit verarschen lassen vom Händler. Aber auch da habe ich mich informiert und die bakterielle Infektion ist nicht ansteckend! Die Tiere zeigen auch keine Verhaltenssymptome der Flossenfäule, weshalb ich davon ausgehe, dass die sich bereits erholen die Tiere.

      Naja wie dem auch sei. Ich muss mich wiederholen wenn ich sage: "Kritik ist vollkommen ok." Aber es fühlt sich einfach nicht besonders schön an, wenn einer Kritik äußert und sich dann sämtliche User anschließen um einem deutlich zu machen, dass sie kein Verständnis für mein ach so verantwortungsloses Verhalten haben. Schön ist das nicht wenn man auf ein mal eine Wand von Menschen "gegen" sich argumentieren sieht. Aber vielleicht tut mir der ein oder andere ja auch Unrecht, weil er oder sie vielleicht nicht alles gelesen hat oder aber mich einfach noch nicht so gut kennt.

      :sagnix: :kaffee:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tanja ()

    • Hallo,

      Tanja schrieb:

      Auch bezüglich der Platy war ich erst unsicher. Sind ja keine Tanganjikaner und passen ja eigentlich nicht in das Becken. Dennoch, da Cyprichromi erst noch kommen sollen in Zukunft, war es kein Fehler die Tiere einzusetzen.
      ich habe es so verstanden, dass die Cyprichromis später dazu kommen sollen. Das in Verbindung mit der Frage "Entweder/Oder" stöst bei mir auf Unverständnis.

      Reiner schrieb:

      Sie wollte wissen ......entweder oder...... und hat dann geschrieben das sie , weil sie keine Cyprichromis bekommen kann , erstmal die Platys einsetzt.
      Also ich kaufe keine "Austauschtiere". Nur weil es die Art die ich gerne möchte nicht gibt, kauft man nicht eine andere Tiere nur des Aktionismus willen. --> Starkes Unverständnis.
      Wenn es dann die ursprünglich gewollten Tiere gibt, wohin denn mit den Platys?
      Ich kaufe nur Tiere die ich über lange Zeit pflegen möchte.

      Tanja schrieb:

      Alle Beweggründe für mein Handeln könnt ihr natürlich nicht kennen. Aber alle will ich auch vielleicht gar nicht öffentlich machen.
      Das ist in einem Forum natürlich problematisch! Gedankenlesen, besonders per Internet, ist schwierig.

      Tanja schrieb:

      "Kritik ist vollkommen ok." Aber es fühlt sich einfach nicht besonders schön an, wenn einer Kritik äußert und sich dann sämtliche User anschließen um einem deutlich zu machen, dass sie kein Verständnis für mein ach so verantwortungsloses Verhalten haben.
      Alles was ich geschrieben habe ist meine persönliche Meinung, zu der ich stehe.

      Meine Kritik war dazu gedacht, das Handeln in dieser Situation zu kommentieren, damit nicht ein Beginner in der (Tanganjika-)Aquaristik, den Eindruck bekommt, dass man das immer so macht. Denn es lesen hier viele Leute mit, die noch nicht so viel Erfahrung haben und sich informieren wollen bevor sie ein Aquarium aufbauen.

      Es sollte definitiv nicht ein Aangriff gegen dich als Person sein, sondern nur dein Handeln in dieser Situation kommentieren.
      Wenn ich dir damit Ungemach bereitet habe, entschuldige ich mich hiermit.
      :fisch:
      Grüße von Steffen
    • Weißt Du Steffen, Du wirfst mir jetzt schon zum 2. Mal Aktionismus vor und behauptest im gleichen Atemzug, dass Du mich nicht persönlich angreifen willst.

      Daraus schließe ich, dass Du "Aktionismus" im künstlerrischen Sinne meinst und mir damit unterstellst, ich will einfach nur "aufrütteln" und das Denken der Menschen erweitern und beeinflussen.

      Solltest Du diesen Aktionismus nicht meinen, frage ich mich wie Du darauf kommst, dass Du mich nicht persönlich angegriffen hast, denn dann steht der Begriff; falls Du es nicht weißt, für: Unreflektiertes, zielloses Handeln nur um den Anschein zu erwecken etwas zu tun und nicht faul und untätig zu sein. Oder aber Dikussionen zu Beginnen ohne Sinn und Zweck und Ende. Wenn das kein persönlicher Angriff ist, weiß ich es eben auch nicht. Manchmal muss man vielleicht halt etwas genauer schauen was man für Begriffe verwendet und dies nicht nur deshalb tun, weil sie gut klingen ;)

      Was die Anfänger betrifft und deine Sorge um jene. Darum ja die Diskussion. Ich habe immer gesagt, dass Platy, Schwertträger und Guppys nicht in ein Tanganjika Becken gehören wenn man nach dem natürlichen Lebensraum geht. Ich denke, die jenigen die sich informieren wollen, werden das auch selbst rausfinden. Aber dennoch wies ich darauf hin. Darüber hinaus, kann man das aber machen, da die Tiere sich offenbar gut vergesellschaften lassen und auch die Wasserparameter passen. Wenn Dir das nicht gefällt, kannst Du diese Meinung natürlich so vertreten. Das heißt aber deshalb nicht, dass das nicht geht ;)
    • Hallo Tanja,
      lassen wir das Wort "Aktionismus" mal außen vor. War evtl etwas harsch ausgedrückt.
      Ausdrücken wollte ich, dass die Handlungen sprunghaft, in schneller Folge und (für mich) schwer nachvollziehbar erfolgten.

      Ich bin der Meinung, dass Kritik auch mal geäußert werden darf. Das Habe ich mit meinem Beitrag getan.
      Mit meiner Kritik wollte ich zudem versuchen, die gesammte Thematik (3 Themen glaube ich) von deinem Becken in diesem Thema zusammenzufassen.
      Nicht jeder ließt alle Themen. Viel schwieriger wird das noch, wenn man auf dieses Thema in Jahren stößt. Dann weiß man evtl. gar nicht wie es dazu kam, dass Platys eingezogen sind, die dann später duch Cyprichromis "ersetzt" werden sollen.

      Wie gesagt: Sollte kein Angriff auf deine Person sein, sondern Kritik am Vorgehen in diesem "Projekt".

      Für micht ist die Sache damit erledigt. Hoffe für dich auch :beerdrink:
      :fisch:
      Grüße von Steffen
    • Hi

      Vorschlag zur Güte ! :)

      Etwas"Überstürzt"gehandelt.

      Das Kann,Muß aber nicht in die Hose gehen.

      Die Möglichkeit ist halt bei diesem etwas "Überstürzten"Handeln größer.

      Geht dann leider immer auf Kosten der Tiere.

      Nur weil ein wirkl. Aktionismus bei mir schon länger her ist habe ich die Auswirkungen nie vergessen !

      Wird viell.anderen auch so gehen.Ausgenommen natürl. "Perfektionisten"die vom ersten Schrei an immer alles richtig machen. :D :D

      Solls ja geben, :joint:

      Von meiner Seite her ist/war über die Zeit nie etwas persl. gemeint.Ganz egal ob Begeisterung oder Kritik.

      Wie könnte es auch ?? :D

      Gruß Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von frank biermann ()

    • Also ich wäre jetzt schon echt dafür, dass die Diskussion nun wieder sachlich wird und sich um die Aquaristik handelt und nicht weiter um mein Verhalten. Dafür ist der Thread nicht gedacht. Wem mein Handeln nicht passt, dem werd ich eh nicht helfen können und allen anderen wünsche ich weiterhin viel Spaß.

      Wer in Zukunft meine Videos sucht (wahrscheinlich sind die nicht mehr anwählbar), der findet sie auf meinem neuen Kanal. Ich wollte mal Ordnung in die Sache bringen und habe die Aquaristik vom Gaming-Channel getrennt. Viel Vergnügen und liebe Grüße :)

      Trinity's Aquaristic Corner



      :fisch: :popcorn:
    • Neu

      Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

      Hier ein paar aktuelle Fotos meiner Lieblinge :love:
      "Leider" zeigen sie an leerstehenden Schneckenhäusern kein Interesse.
      3 Tiere sind immer im Freiwasser unterwegs, 2 ab und an im Litoral.
      Habt ihr eine Idee warum? Ist das ein Problem? Müssen es vielleicht
      bestimmte Schneckenhäuser sein - jetzt wo sie noch so klein sind?

      Aber abgeseehen davon, sind sie nicht wunderschön?! <3 :fisch:
      Dateien
      • DSC01856.JPG

        (877,35 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC01862.JPG

        (850,11 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC01863.JPG

        (891,49 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC01864.JPG

        (893,46 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC01867.JPG

        (953,13 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      Ich versteh ja kaum meine Nachbarn :D

      Nein im Ernst : ich hab Neothauma Schnecken von Isabi bekommen
      Waren sie bei Chris auch gewöhnt
      Haben sie auch sofort angenommen bei mir
      Also : Sie leben jetzt nicht wirklich in den Schnecken
      Sind ja keine Schneckenbuntbarsche
      Aber die 9 " Siedlungsangebote "
      ( aus 15 Häusern gesamt , jedes Siedlungsangebot besteht aus 1-3Häusern )
      Werden doch munter frequentiert
      Einige oft einige gar nicht
      Die einzelnen eher seltener , wenn ich eine erste Wahlprognose wagen soll :laughoutloud:
      Gruß Reiner

      Wir müssen unser Leben dringend entschleunigen
      und zwar schnell
    • Neu

      Hallo Tanja

      Würde mir da nicht grosse Sorgen machen. Ich biete in meinen 2 Becken verschiedene Schneckenhäuser unterschiedlicher Grösse an, darunter auch Neothauma. Ich habe bislang weder meine grossen compressiceps (2 Böcke), noch meine Sumbus oder meine Lamprologus speciosus dabei beobachtet, in/aus einem Schneckenhaus geschwommen zu sein. Die compressiceps stehen lieber im Freiwasser und die speciosus, obwohl ein offensichtlich gut harmonierendes Paar, verhalten sich auch eher wie Freiwasserfische. Die speciosus müsste ich evtl. in einem kleineren Becken halten, damit sie sich wieder an ihre Identität erinnern ...
      Einzig die Sumbus verbringen einen guten Teil ihrer Zeit in Verstecken oder Unterständen, sie nutzen dafür aber Steine und Pflanzen.
      Da Schneckenhäuser den obligatorischen und fakultativen Schneckenhausbrütern ja primär als Bruthöhle dienen, werden diese wohl auch erst wirklich benutzt, wenn es zu einer Brutaktivität kommt. ... und dafür sind deine Altos ja noch zu klein :D
      Männlich ,ch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Steffi ()

    • Neu

      Hallo Reiner & Steffi,

      ich danke Euch für die Beiträge!
      Was schließe ich nun daraus? ... *g*

      Offensichtlich verhalten sich die Tiere nicht immer gleich.
      Es sind eben Individuen. Bei Dir Reiner nehmen sie die
      Häuser an, bei Steffi nur zu Brutzeit. Ich denke demnach,
      ich werd einfach entspannt abwarten. Ich biete ihnen ja
      Häuser an. Wenn sie das Gefühl haben sie brauchen die
      Häuser, können sie die ja nutzen.

      Aber offenbar müssen es dann nicht unbedingt bestimmte
      sein, da lieg ich doch soweit richtig oder?