Meine Tanganjika WG

  • Guten Morgen Leute,


    da mein alter Thread von der Überschrift&Thema nicht mehr wirklich passt, hier ein neuer - hoffe das ist ok!


    4 junge Altos (Compressiceps) sind nun zu den Multis gezogen.
    Vorher habe ich im Becken die Module etwas verrückt und noch eines ergänzt, wo sich die Altos gleich mal einquartiert haben.
    Zusätzlich habe ich in den Bereich noch 2 Meeresschneckenhäuser gelegt für die Altos, von denen jetzt aber 2 Multis eines bezogen haben. :huh::) 
    Es sieht so aus, als hätten zwei der 4 Multis das Revier verlassen - denn sie schwimmen nur noch manchmal zurück.


    ->Sollte ich es dann vielleicht besser in die Schneckenhausecke umlegen, damit die 4 wieder in einer Ecke zusammenleben :?:


    Ich hatte ja ehrlich gesagt Angst, dass es anfangs knallt zwischen beiden Arten, aber das ist schönerweise überhaupt nicht der Fall!
    Die Multis sind hin und wieder sogar neugierig zu den Altos geschwommen um zu schauen, wer da eingezogen ist und es gab keinen Ärger. :thumbsup:


    Die Altos an sich sind noch etwas scheu und schwimmen hin und wieder mal kleine Erkundungstouren. Die Multis lassen sie sehr nah ran an ihre Ecke - bis zu einem gewissen Punkt, ab dem sie ihr Revier verteidigen. (Aber ohne dass es zum Kampf kommt!!) :)



    Happy day und danke,


    2Dads

  • Ja stimmt :)


    100x40x45 (186l)


    Außenfilter wird zeitnah ergänzt...


    Vielleicht könnt Ihr ja mal Eure Meinungen zu den Multigeschlechtern geben?

  • Hallo 2 Dads


    Schön das es klappt . :thumbsup:


    Zwischen den Schneckenhäusern rechts im Becken und den Steinaufbauten /Höhlen links
    fehlt mir leider die neutrale Zone
    Wir denken bei Grenzen immer gleich an Zäune und Steine
    In der Natur ist ein Gebiet / Streifen. Ohne Deckung
    also ohne Pflanzen , Steine, Schneckenhäuser
    Eine Barriere die nur unter Gefahr überwunden werden kann.
    So konnten die Multis gut das Revier wechseln
    ohne Gefahr
    Hätte ich das nicht mehrfach erklärt ?

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

  • Hallo Reiner,


    einmal hast Du geschrieben, dass eine neutrale Zone hilfreich wäre in der Mitte.
    Habe in den Pflanzen jetzt nicht die ultimative Barriere gesehen und dachte daher, das reicht...beschreiben und tatsächliches Umsetzen ist ja nicht immer gleich, kann ja aber noch verändert werden ^^


    Würdest Du das neu bezogene Meeresschneckenhaus in Ihr eigentliches Revier umsetzen?


    Zu den Geschlechtern ne Tendenz?

  • Dann hab ich es öfter gedacht als geschrieben...
    oder auch anderen schon öfter geraten. :whistling: 
    Wo sind denn die Meeresschnecken ? Kann sie gar nicht sehen ;( 
    Ist es ein altes Bild ?
    Solange kein Stress ist würde ich im Moment gar nichts machen
    Ich nehme an das die Multis wieder ausziehen. Denke die Zu großen Meeresschnecken sind Ihnen eigentlich zu groß .
    Würde Ihnen höchstens ne Weinbergschnecke vor die Haustür legen
    Dann können Sie umziehen und wenn sie angenommen haben kannst du sie damit " verschieben"
    Aber wenn Ruhe ist , lass sie in Ruhe bis die Altos gut stehen. :D

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

  • Links vorne, n kleines Stück links von der Vase.


    Ok, dann behalt ich es mal im Auge...


    Mein Großer (vermeintliches Männchen weil leichtes Gelb am Rückenflossenrand) und eine Kleine sind da heute Morgen zusammen lang drin gewesen...Er geht sonst aber auch bei den anderen beiden in die Schneckenhäuser. Diese stehen relativ konstant an ihrem Platz...vielleicht krieg ich ja noch sicher raus, wer was ist :D



    Die Altos haben sich erstmal die (hellste) Steinhöhle ausgesucht, kommen aber auch ab und zu raus.
    Wie gesagt noch etwas scheu...


    Auf was fahren Eure denn so futtertechnisch ab? Hab unterschiedliche Dinge gelesen..

  • Ahhhhh , jetzt erkenne ich sie . :D


    Wenn dein Alpha Bock bei allen anderen drei Tieren mit in das Haus darf.... hast du vielleicht sogar 1/3
    Die hellste Höhle ? Die links hinten im Eck ? Sind denn alle Altos in einer Höhle ?
    Bild ? 8o

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup:

  • Hier mal ein (qualitativ durchschnittliches) Bild von zwei der vier.
    Der Tag verlief ruhig, auch die Altos haben schon gefressen! ^^


    Eben nach dem Lichtausschalten bin ich aber erschrocken:
    Es knallte 1,2 Mal im Becken und ich sah, wie einer der Altos durchs Becken schoss und scheinbar versuchte zu springen.. =O


    Kommt das bei denen hin und wieder vor :?: 
     :/ 
     :gutenacht:

  • Hallo "Namenloser",
    Altolamprologus sind besonders am Anfang schreckhaft. Komischerweise besonders in der Gruppe, meiner Erfahrung nach.


    Kann man bei Jungtierschwärmen von Altolamprologus-NZ sehr intensiv sehen. Wenn man da überraschend vor das Aufzuchtbecken geht, zuckt der komplette Schwarm, in einer großen Bewegung, in eine Ecke. Ist man dann nicht vorsichtig, setzen sich alle richtung Wasseroberfläche in Bewegung. Und wenn man Pech hat springen viele gleichzeitig in alle Richtungen. Das scheint deren Fluchtstrategie zu sein. Also immer gut abdecken die Becken.


    Auch bei größeren Tieren kenne ich dieses Verhalten.
    Du hälst die Tiere als Vierergruppe und es stehen zur Zeit alle dicht zusammen. Ist am Anfang oft so. Da verjagen sich die Tiere auch schon mal gegenseitig und auf der Flucht springt dann mal einer. Das kommt schon mal vor. Nach einiger Zeit suchen sich die dominanten Tiere dann ihr Revier im Becken aus. Das kann sehr schnell gehen kann aber auch einige Tage oder sogar Wochen dauern.


    Nun kommt das worauf du in der kommenden Zeit achten solltest:
    Die schwächeren Tiere werden aus dem Revier des dominanten Tieres vertrieben. Haben sie kein Versteck zum ausweichen gefunden, gehen sie in eine der Ecken des Aquariums. Werden sie auch da nicht geduldet suchen sie die nähe zur Wasser Oberfläche. Spätestens jetzt musst du sie aus dem Becken entfernen! Ansonsten haben sie keine Chance.
    Dazu muss es nicht immer kommen. Bei mir war es aber nach einiger Zeit immer soweit und ich habe die Tiere dann auf ein Paar im Becken reduziert.


    PS: Die Art wie Altolamprologus Kämpfen bzw. sich im Kampf verteidigen ist auch sehr interessant. Werden sie angegriffen, wenden sie dem Aggressor ihre Flanke zu. Die Schuppen sind hier sehr dick und werden wie ein Panzer oder Schild genutz. Aber auch ein Altolamprologus ist verwundbar. Ist die Attacke zu heftig scheint die Schwimmblase beschädigt zu werden. Das Tier kann dann nicht mehr richtig schwimmen ind stirb auf kurz oder lang. Ist bei mir so auch leider bereits passiert.

  • Danke für die Tipps! :hi:


    2 der 4 sind relativ mutig und meistens draußen (also nicht in den Höhlen). Einer der beiden Mutigen ist heute auch schon im Multieck gewesen...sie haben ihn respektvoll vertrieben ohne ihn wirklich zu attackieren. Denke, er hat es selbst gemerkt, dass das nicht sein Gebiet werden kann.


    Woran erkenne ich das Paar später genau? Einfach, daran, dass zwei Jungtiere viel beieinander sind :?: 
    Mein erster Eindruck ist wie gesagt - ein sehr Selbstbewusster/Neugieriger (hat gut gefressen, blieb dabei aber von den Multis weg, selbst wenn das Futter dahin trieb). Dazu einer, der in seiner Nähe steht.
    Und zwei Schüchterne, die vorwiegend im Schutz der Höhlen bleiben.


    Ist es theoretisch möglich, dass sich 2 Paare bilden? Dass auf Dauer doch alle 4 bleiben können :?:


    Gruß,


    Chris

  • Hier ein Bild zu meinem Multi, der/die auf die Altoseite gezogen ist. Überlege halt, ob ich das so lassen kann, weil es recht abseits von der eigentlichen Multiecke ist.


    Und eins der beiden Mutigeren der Altos... :hi:

  • Ja, es ist nicht leicht, n gutes Bild bei den kleinen Rackern zu machen :D


    Habe im Handel gesehen, dass im Schaubecken neben Altos, vielen Leleupi & Co. noch EIN einsamer Multi schwimmt. :( 
    Finds nicht wirklich optimal, dass die so verkauft haben, dass einer allein zurückbleibt...(zuletzt waren es noch 3)
    Bin am Überlegen ihn morgen noch zu meinen dazu zu holen. Spricht ja nix dagegen meine Multimannschaft aufzustocken, oder?

  • Der dunkle Kies ist mir noch gar nicht aufgefallen .
    War total fokussiert auf die Höhlen und Schnecken und Gliederung vom Becken.
    Warum hast du denn keinen Sand für Multis ?
    Wie können die denn graben ?

    Gruß Reiner


    Am Ende müssen deine Fische sich in deinem Aquarium wohl fühlen.

    Wenn es Dir dann auch noch gefällt ...... alles Gut :thumbsup: