Tropheus Muzumi green (Ubwari) F1 12/18

  • Dirk ich hoffe du bleibst tolerant

    Das ist mein 2. Vorname!!!:joint::joint:


    Nachdem die Frontosa nebst Cylindricus, Daffodil und Petricolas ausgezogen sind,


    habe ich das Becken für die Tropheus Ubwari vorbereitet, die seit ein paar Tagen darin


    unterwegs sind!!:)


    Filter wurde gut gereinigt und mit dem halben Schaumwürfel-Inhalt des alten Tropheus-


    Beckens versehen. Wasserwechsel betrug ca. 90%.


    Bodengrund ist ebenfalls zu ca. 90% neu. 5 Altolamprologus yellow head, 4 Leleupi, 2 Daffodiljungtiere


    und 7-8 Welse sind jetzt noch zusätzlich im Becken. Die Cryptocoryne ist auch mit eingezogen.:)


    1 Aal ist nicht zu vergessen auch noch dabei, sehr treues Tier!!!:joint:


    Beleuchtung ist zur Zeit kaltweiß, läßt die Gelbtöne der Tropheus nicht so strahlen, werde ich


    evt. mal umstellen, abwarten.8)



    Grüße, Dirk

  • Joe da hast du natürlich recht. Habe das mit den Tropheus nicht berücksichtigt. Gehen die Tropheus nicht hauptsächlich an Grünalgen? Moose wachsen doch ein paar Zentimeter in die Höhe, ich dachte weil die Fische nur abraspeln ,würden Moose verschont. Joe wie sieht deine Erfahrung aus mit Aufwuchsfresser und Moose? Frage geht natürlich auch an das ganze Forum. Dirk meine Idee war anscheinend nicht so der Hit. Das Becken ist auf jeden Fall etwas für die Seite Einrichtungsbeispiele. de

    Trauere noch den Frontosas hinterher.

    Glück Auf aus Bochum Jens.

  • Hallo Jens


    es kann Dir passieren das die "Aufwuchsfresser" Tropheus, Simnochromis oder Petrochromis den Bestand

    an Cryptocorynen, Vallisnerien, Javafarn oder Anubia innerhalb kürzester Zeit vernichten.


    Wenn die Tiere damit von klein auf aufwachsen ist dies auch keine Garantie aber immer noch besser als wenn Sie als adulte Tiere damit in Berührung kommen.

  • Hi Jens,

    wie Thomas schon schreibt, es gibt keine Garantie. Wenn einer mal anfängt, gucken es sich die andren sehr schnell ab. Musst du mal mit Hafttabletten testen. Am ersten Tag gehen nur paar Mutige ran, am nächsten alle. Um die die Pflanzen wirklich fressen oder nur abzupfen, um es liegen zu lassen, ist ja letztendlich egal. Zumindest für das Moos.


    Grüße


    Joe

  • Hi,


    was die Pflanze angeht, ist die Weiterführung eines Versuchs!!:joint:


    Sie war im vorherigen Becken und wurde teilweise hart angegangen, dann


    war, bei gleichbleibender Fütterung wieder ne zeitlang Ruhe!! Bislang ist noch


    kein Tropheus drangegangen, aber das muß, wie erwähnt, nicht so bleiben!!:ohoh:


    Zu Moosen ist alles gesagt, dürfte nicht funktionieren, trotzdem danke für's


    Feedback Jens, habe ja zum Glück noch die Fronti-Flime, sowas ist auf die Dauer


    ne feine Erinnerungsquelle!!:thumbsup:


    Was deinen Überschuß angeht, da können wir sicher immer reagieren Frank!!:)


    Meinst du Mendel, seinen Sohn, oder Mendelssohn??:joint::joint::joint:


    Die Pflanze ist deins ne?? Hatte ich mir gedacht!!!:laughoutloud::laughoutloud:


    Grüße, Dirk

  • Hi,


    Das daß Becken geil ist, hatte ich schon erwähnt ;)....... ob in der düsteren Umgebung und damit mein ich nicht die :laughoutloud:Dunkelkammerbeleuchtung, die Ubwaris so richtig zur Geltung kommen :nixweiss::nixweiss::nixweiss: Na mal sehen, wenn man dann mal was sieht :lol4:......Versuch mach kluch....

  • Hallo Dirk,


    Gefällt mir wirklich gut, obwohl ich anfangs skeptisch war. Die ubwari sehen jetzt schon echt gut aus.

    Einziger Wermutstropfen für mich sind die longior/leleupi die den Tropheus farblich leider etwas die Show stellen. Bzw die Gelb- und Orange-Töne der Tropheus kommen dadurch nicht so gut zur Geltung.

  • Schönes Becken und wenn das Licht mal heller wird , dann kommen auch die Ubwari zur Geltung. Was mir nicht gefällt die nicht Tropheus Fische haben meines Erachtens da nichts zu suchen passen farblich nicht so dazu , bin da bei der gleichen Meinung wie Malte.


    Ansonsten :thumbup::thumbup::thumbup:

    Gruß
    Jürgen


    Einmal Tropheus immer Tropheus !


    :fisch:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jürgen ()

  • Hi Dirk


    Nee,nicht den Alten , den Sohn:joint:


    Seinerzeit begeisterter Hobbyaquarianer:laughoutloud::laughoutloud:


    Licht für "zwischendurch" hätte ich noch da;)


    2 Led-Leisten.Keine Ahnung ob kalt oder warm, irgendwie weißes Licht eben:laughoutloud: u.das"Ubwari-Urlicht";) :D


    Wäre viell. auch was für dein"Pflanzeneckchen" hinten rechts:joint::thumbsup::thumbsup:


    Gruß Frank

  • Moin,


    ich habe tatsächlich mehrere Videos gemacht, die Iphone Camera bekommt


    das wahre Farbspectrum aber einfach nicht sauber dargestellt!:ohoh: Ausnahme sind tatsächlich


    die Leleupis, leuchten wie Edelsteine, während selbst die Altolamprologus, die hier vor Ort


    klasse Farben zeigen, total blass wirken. Für die Tropheusböcke gilt das selbe, während die


    schwimmende Hauptgruppe etwas absackt!!:/


    Hellere Steine hätten sich mit der Rückwand gebissen, das passt dann irgendwie auch nicht!8)


    Jürgen, ich kann dir da nicht ganz zustimmen, diese Fischarten begegnen sich im See ständig,


    und was die Futtergabe angeht, kann man da mit ner guten Spirulina/Artemia Flockenmischung


    sehr gut klarkommen. Wenns dann 1-2 mal die Woche ein wenig Artemia-Frostfutter gibt, fallen


    die Trophs nicht um von.:ohoh: Da ist meiner Meinung nach die Menge entscheidend, in der Natur fressen


    die auch was rumschwimmt. Der Dubi ist hier das beste Beispiel, egal ob Muschelfleisch, Shrimps,


    oder sonst was, der hat alles weggedrückt, das soll jetzt keinen dazu anleiten, seine Tropheus so


    zu füttern, aber es war seine einzige Option, hier am Leben zu bleiben, hat er voll genutzt!!:joint:


    Wie gesagt, 'nur' Tropheus bekämen hier 'nur' Spirulina,:!: jetzt gibt es einen kleinen Kompromiss!!!:opa:


    Ach so, hatte da nicht mal jemand Prachtschmerlen in der Aufstellung??:joint:


    Mit dem Licht gucke ich mal Frank, schön ist, mehr geht immer!!!:thumbsup:


    Hi Maggi, ich erhoffe mir tatsächlich, das die Pflanze sich zum Eycatcher mausert, passiert das nicht,


    Lebbe gett weida!!:joint:


    Grüße, Dirk

  • Hi Dirk


    Wo sind denn deine L-Welse:evil::joint::D


    Also ich füttere meine immer Nachts.:sleep::thumbsup:


    Gefühlt sind sie gar nicht da:!::laughoutloud::laughoutloud:


    Ach so Pflanzen.;)Guck doch mal Bolbitis Heudelotii.


    Hätte ich fasst im Frnpf.an der Eckendorfer gekauft.


    Tanzt du eben auf 2 Hochzeiten u.ich würd einen Ableger nehmen.;)


    SCHNECKENFREI:!::!::!::laughoutloud::laughoutloud::laughoutloud:


    Gruß Frank

  • Hi Frank,


    der red Bruno und die 3 Zwergschilderwelse sind natürlich noch da, incl.


    meines uralten Ancistrus-Mädels!!:)


    Wasserfarn ist auch ne feine Sache, aber ich lasse es erstmal bei der Aponogetifolia!:thumbsup:


    Und was den Ableger angeht, ich sehe es als abgespeicherte Geschenkidee!!:joint:


    Was übrigens sehr interessant ist, der Duboisi mischte sich schon das ein oder andere Mal in die


    Kloppereien der Ubwari- Revierböcke ein, ist zudem der größte Tropheus im Becken!!


    Der kleine aus dem Filterschacht ist ebenfalls sehenswert, im Wachstum erkennbar zurückgeblieben,


    aber haut drauf wie auf kaltes Eisen, gestauter Frust vermute ich mal!!:laughoutloud:


    War eine extreme Nummer, den aus dem 3-Kammerfilter rauszukriegen, bin fast verzweifelt!!:opa:


    Der hat ne tief dunkelrote Bauchpartie, hat sonst keiner von der Bande!!:ohoh:


    Was ich noch bemerkt habe, meine Hausapotheke schwächelt, habe mir heute erstmal ne Packung


    bactopur-direct aus Ö-Reich geordert, hatte ganz sicher ne 100er liegen, aber hat natürlich keiner


    weggetan, is klar!!!:joint: Sowas brauchste meistens, wenn de es nicht hast!!:)


    Bisher is die Truppe allerdings in einer super Form, aber man hat ja schon Pferde..............;)


    Grüße, Dirk