Wasseraufbereitung / selber herstellen?

  • Mich würde interessieren ob ihr euer Wasser aufbereitet, wie ihr das generell seht, wenn ihr es aufbereitet, nehmt ihr gekaufte Produkte oder mischt ihr selber?


    Habe dazu nur in den verschiedensten Themen dazu etwas gefunden und ich würde mich freuen wenn wir uns darüber austauschen könnten.


    Ich persönlich nehme ein gekauftes Produkt von Femanga, benutze auch mal nur Zeolithpulver (0,2 - 0,5µm).

    Dosierung: 1 g pro 80 l Wasser, kurz auflösen und in die Strömung geben (1 Teelöfel sind ca. 4 g)

    Wenn ich Lust und Zeit habe, dann bereite ich mir ein Mittel selber zu mit folgenden Zutaten:

    10 g Refine / Montmorillonit, 10 g Weiße Tonerde, 6 g Bentonit, 4 g Luvos Ultra. Mit 500 ml desti. Wasser in eine Flasche füllen, einige Tage stehen lassen zum quellen, immer wieder gut schütteln. vor Gebrauch kräftig schütteln und in die Strömung geben.

    Dosierung: 10 ml auf 30 l Wasser


    Das zu Letzt genannte nehme ich im Frühjahr und im Herbst auch für den Gartenteich.


    Ob es was hilft, ja ich glaube daran.

  • Hi


    Habe das Wasser irgendwie immer aufbereitet.


    Angefangen mit Aqua-Safe,später Zajac,heute Easy-Life.


    Ob es die Fische "schöner"8) das Wasser klarer macht :?::?:


    Ganz ehrlich, keine Ahnung :laughoutloud:Mir gibt es irgendwie ein gutes Gefühl:joint:


    Bei relativ überschaubarem finanziellen Einsatz;)


    Gruß Frank

  • Hier mein Wundermittel ähnlich wie oben bei Sven.

    1 ltr voll entsalztes Wasser also kein destilliertes hier ein Link

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Demineralisiertes_Wasser

    20 gr Zeolith

    12 gr Montmorillonit

    8 gr Luvos Heilerde (imutox Körperentgiftung)

    Alles vermischen und bei Gebrauch gut schütteln

    dann 10 ml auf 30 ltr.

    Weiß nicht ob es was bringt , habe aber jetzt schon Jahre keine Probleme, ob es von dem Mittel kommt weiß nicht, vielleicht auch ne Kopfsache.

    Wer einen Nitratfilter hat sollte diesen solange abstellen , bis das Wasser klar ist, danach kurz den Nitratfilter mit klarem Wasser durchspülen und wieder dranhängen.

  • Hi,


    In meine Becken kommt nur Wasser aus der Leitung, bei den Frontosa in


    natürlicher Kaltform, aber sehr langsam, bei den Tropheus gibt es ein bisschen


    aus dem Warmwassertank dazu!! Beim dauerhaften Wechsel wüßte ich eh nicht,


    wie ich das Chemiezeug da reindosiert bekäme!!:ohoh:


    Is verständlicherweise ein Riesenmarkt, der da von den Herstellern


    bis auf den letzten Zusatz voll ausgenutzt wird, wer alle möglichen Reagenzien


    zur Verbesserung seiner Wassereigenschaften in Einsatz bringen will, der braucht


    ne Menge Zeit, und irgendwann ist der Wasseranteil dann unter 50% im Becken!!;)


    Übertreibungen sind an dieser Stelle gewollt!!:joint:


    Wobei das letzte Mittel vermutlich noch nicht erfunden ist!!:ohoh:


    Grüße, Dirk

  • Hallo Dirk,


    die "Erden" sind keine Chemie im eigentlichen Sinne.

    Sie funktionieren, wie in der Natur, als Ionenaustauscher mit einer gewissen Austauschkapazität. In dem fein zermahlenen Zustand haben sie eine extrem große Oberfläche und binden Schwermetalle und andere Stoffe.


    Wie du schon geschrieben hast ist der Markt riesig, hier wird mit wenig Aufwand ein riesen Profit erwirtschaftet.


    Aus diesem Grund könnten, wir hier im Forum, andere Möglichkeiten aufweisen.

  • die "Erden" sind keine Chemie im eigentlichen Sinne.

    Sie funktionieren, wie in der Natur, als Ionenaustauscher mit einer gewissen Austauschkapazität. In dem fein zermahlenen Zustand haben sie eine extrem große Oberfläche und binden Schwermetalle und andere Stoffe.

    Moinsen, genau richtig, das sind Heilerden, die werden auch in der Humanmedizin verwendet.

    Gentscher : Luvos Heilerde nutze ich zB. um meinem Beagle bei Vergiftungen zu helfen, im AQ setze ich das nicht ein, aber das Zeug hat meinem "Kackbratzenmonster" schon 4x das Leben gerettet!

  • Hi Sven,


    die rein biologische Seite mit natürlichen Stoffen finde ich grundsätzlich gut,


    habe aber keine Ahnung davon, deshalb habe ich mich auf die industriellen


    Produkte bezogen!! Lese aber gerne mit und lerne dazu!!:thumbsup:


    Grüße, Dirk

  • Hallo Dirk,


    ich mische das schon sehr lange selber. Angefangen hat es 1995. In der "Aquaristik aktuell" 1/1995 stand ein Artikel vom "Hexer" Rainer Bové wie er mit mineralischen Erden experimentiert.

    Damals habe ich nur Zeolithpulver und Heilerde genommen, immer schwierig das zu besorgen.


    Heute kann man alle Zutaten relativ günstig im Netz erwerben und gleich größere Mengen mischen. Ich hatte vor vielen Jahren selbst überlegt solche Mittel zu verkaufen. "Günnis Wasserpanscher" klingt nicht schlecht. :thumbsup:


    Ich habe mal in meinem Zeitschriften Archiv gekramt und die Zeitung gefunden, anbei ein Bild vom Artikel.

  • Ja Frank, ist es. Ist auch nur Zeolithpulver drin. Geht auch noch preiswerter. 1 kg Zeolithpulver gibt es aktuell für 19,95 Euro und das reicht dann für 80.000 Liter.

  • Guten Morgen,


    durch den Stromausfall habe ich in allen Becken 75 % Wasserwechsel gemacht und mein Gemisch verändert. Weiße Tonerde habe ich weg gelassen und dafür Bentonit und Luvos Ultra verdoppelt. Ziel ist gewesen, so viele Schadstoffe wie möglich zu binden.

    Ich habe aus diesem Grund auch öfter gemessen und das Ergebnis hat mich überrascht. Der GH Wert ist gesunken, Nitrat ist gesunken, eine ganz leichte Erhöhung von KH und der ph Wert wurde angehoben.


    Ich werde das jetzt mal länger verfolgen und berichten. Anbei ein Bild vom Teststreifen vor der Behandlung und nach der Behandlung. Tröpfchen-Test hat den Streifen-Test bestätigt.

  • Hallo,

    ich habe jetzt etwas getestet und festgestellt, dass weiße Tonerde einen niedrigen ph-Wert hat und wenn man sie weglässt und z.B. die Heilerde/Bentonit von der Dosis verdoppelt, steigt leicht der ph-Wert und kh-Wert. Bentonit besitz einen ph-Wert von knapp 8 und Heilerde hat die Fähigkeit Säure zu binden.


    Ist nur zur Info für euch.


    Anbei zwei Bilder, eins mit dem Gemisch im Wasser und ein Bild ein paar Stunden später.