Beiträge von karene

    Hallo Steffi und Sven,


    das Becken ist völlig in Ordnung. Ich habe nur ein masives Zeit und Platzproblem. Da musste ich leider Prioritäten setzen. Fällt mir echt schwer. Es gibt noch so viele Arten, die ich gerne mal halten möchte.

    Aber wenn die Kids mal aus dem Haus sind, dan.....:fisch::fisch::fisch::fisch:

    Hallo Christian, habe grade dein Becken gefunden. Ich glaube, das wird super. :thumbup:

    Was die Multis angeht, hat Reiner schon recht. Es sind keine reinen Schneckenbewohner. Meine brüten zwischen den Schnecken und Steinen. In die Schnecken gehen sie nur, wenn sie flüchten. Ich biete ihnen deshalb immer einen Mix aus beidem an. Schnecken und Steine. Hat sich bei mir bewährt. Die Kolonien waren räumlich meist sehr begrenzt. Das nur als kleiner Hinweis.


    Bin auf dein Becken gespannt. 8)

    Hallo Christian,

    hier das Becken, was ich im nächsten halben Jahr auflösen muss. Die Hälfte von dem Gemüse kannst du gerne haben. Musst halt schauen, ob es auch das richtige für dich ist. Unter Hammerschlag laufen ja einige Arten. Diese hier ist sehr genügsam und kommt mit sehr wenig Licht aus. In meinem 2 Meter Becken habe ich dadurch so gut wie keine Algen. Kannst du dir ja mal anschauen. Sind aber auch ziemlich lang. Aber das siehst du ja selber.


    VG

    Hallo zusammen.


    ja, ich habe mich lange nicht gemeldet. Ich war aber nie weg. Ich hatte mich lange davor gedrückt, aber der Umbau der Rückwand hatte einen Grund. Ich muss mein zweites Becken auflösen.

    In meinem 2 Meter Pott schwammen 40 - 50 Cyprichromis, 19 X. bathyphilus und als Jungfischbremse ein Paar A. calvus black. Da ich mich nur sehr schwer von meinen Multis und den beiden A. compressiceps fire fin Damen trennen wollte, musste ich das Projekt Rückwand jetzt dann doch in Angriff nehmen. Anders wäre eine Integration dieser Fische in das bestehende Becken nicht möglich gewesen. Auf Experimente habe ich keine Lust mehr.

    Ich habe die beiden Seiten der Rückwand erhalten. dahinter kann ich schön die Technik verstecken. In der Mitte sind dann natürliche Felsaufbauten, die als Revier und Rückzugsort der Altos genutzt werden. Das hat die Rückwand nicht hergegeben. Dadurch sind die Sandflächen in vorderen Teil größer geworden. In der Mitte Oben habe ich einige Module angebracht, die bei mir noch rumlagen. Die schwarzen Freiflächen erzeugen eine schöne Tiefenwirkung. An der rechten Seite habe ich eine kleine Multikolonie untergebracht. Funktioniert im Moment super. Ist alles noch in der Testphase. Auch mit den zwei Alto Damen. Wenn es nicht funktioniert, können sie noch in das alte Becken zurück und ich muss sie dann leider abgeben. Ich habe noch ein paar Fotos gemacht. Nur mit Handy, also nicht beste Qualität.


    Mein anderes Becken verkaufe ich. Ebenso 13 - 15 C. zonatus und eine Kolonie Multis. Hat aber alles keine Eile. Ich habe noch einiges an Zeit.


    Viele Grüße an alle.K1024_IMG_6971.JPG

    K1024_IMG_6972.JPGK1024_IMG_6973.JPGK1024_IMG_6974.JPGK1024_IMG_6975.JPGK1024_IMG_6976.JPGK1024_IMG_6978.JPGK1024_IMG_6979.JPGK1024_IMG_6980.JPGK1024_IMG_6983.JPGK1024_IMG_6972.JPGK1024_IMG_6973.JPGK1024_IMG_6974.JPGK1024_IMG_6975.JPGK1024_IMG_6976.JPGK1024_IMG_6978.JPG

    Besonders an die alten Hasen hier. Habe Euch vermisst!:beerdrink:

    Hallo zusammen.

    Ich habe es gewagt, und meine Rückwand zerlegt. Mit dem Resultat bin ich zufrieden. Es ist viel Platz entstanden für die Fische. Etwas Feinschliff ist noch nötig.

    Hallo Tobi,

    das ist jetzt nur eine Vermutung von mir. Mein Becken war sehr strukturiert. Es war sehr leicht für die papilio ihre Reviere einzunehmen und zu verteidigen. Für die bathyphilus blieb dann kein Platz mehr. Ricos Becken waren glaube ich immer sehr einfach eingerichtet. Vielleicht macht das den Unterschied. Ist aber eine reine Vermutung.

    Ich habe einiges darüber gelesen (von Rico). Es gab auch einen gescheiterten Versuch von mir. 2 Paare X. papilio mit 10 X. bathyphilus in einem 1,6 Meter Becken zu vergesellschaften. Ging leider schief. Die bathyphilus hatten den papilio nicht das geringste entgegenzusetzen. Kann aber auch an mir gelegen haben, das es nicht funktioniert hat.

    Hallo Martin,


    schön, wenn sich jemand in deinem Alter mit diesem Hobby so sehr beschäftigt. Meinen Respekt hast du. :thumbup:


    Ich würde an deiner Stelle ein Standartbecken kaufen. Ist halt einfach günstiger und erfüllt seinen Zweck.


    Zur Einrichtung: 3D Rückwand weglassen. Nimmt zu viel Platz weg. Fotorückwände sind aber auch nicht so mein Fall. Ich würde eine einfarbige schwarze oder blaue Folie kleben. Wenn du die Möglichkeit hast, an Kunststeinmodule zu kommen, würde ich sie in den oberen Bereich hinteren Scheibe befestigen. Im unteren Bereich nur ein paar flache Steine an die hintere Scheibe stellen. Sie sollten aber zu den Module passen. So hast du für untelegene Tiere eine Vesteckmöglichkeit geschaffen, Hast eine schöne "3D Rückwand", und keine Platz verschenkt. Nimm keine runden Steine. Ihr habt doch so tolle Steine in den Bergen. Bin jedesmal neidisch, wenn ich da bin. Die Schneckenhäuser würde ich in Gruppen ca. 5-6 Stück legen und sie mit Steinen abgrenzen. Nicht zu weit auseinander. So bildest du kleine Reviere für die Männchen. Ist toll anzuschauen, wenn sie diese verteidigen. Ich habe mit 6 Männchen und einen Weibchen gestartet. Hat gut funktioniert. War immer was los. Auch im Moment sind die Männer bei mir in der Überzahl. Ich würde dir empfehlen, von Anfang an mehrere Männchen zu nehmen. Hast dann immer was zu schauen. Schau mal das Video an. So ungefär meine ich das. Ist halt immer Geschmackssache.



    Hallo Reiner,


    alles gut. :beerdrink: War nicht so beleidigt gemeint, wie man es lesen kann. Eher lustig.
    @ Karl-Heinz.... klar, ich berichte weiter. mal schauen wo es noch hingeht.


    @ Benjamin.... ich denke, du hast recht. Unsere Tiere stammen wahrscheinlich aus den selben Stamm. Daher ähnliche Beobachtungen. Sonst hätten sich ja sicher noch andere gemeldet. :thumbup:

    Hallo Heinz..... Alles gut. Ich habe es auch so aufgefasst. :beerdrink: 
    Ich selber von solchen Cyprichromis Weibchen noch nichts gehört. Und das wundert mich, da ja C.l.mpulungu nun nicht so selten sind. Es macht aber auch keinen Spaß, ständig auf totales Unverständniss zu stoßen und dann als Trottel dazustehen. Hättest mal die Gesichter im Stadl sehen sollen :S



    @ Benjamin .... schön, das du das auch bestätigen kannst. Wo hast du deine Tiere her?



    und jetzt zu deinen DCG Kolegen, Reiner.....


    Klar können das Männchen sein. (Es sind mehrere) Dann habe ich halt Männchen, die mit einen anderen Männchen rummachen und dann Eier legen und diese ins Maul nehmen. Kann ja vorkommen.... Ich habe da ja auch nichts dagegen, :whistling: ich bin ja nicht Trump... :laughoutloud: 
    Es könnte natürlich auch eine Krankheit sein. Das ist aber nicht weiter schlimm. Die Tiere bekommen einen dicken Hals, fressen 3-4 Wochen nichts aber dann heilt das wieder völlig aus. Ist dann echt nichts mehr zu sehen. Sind halt nur etwas abgemagert. Die Seuche kommt aber immer wieder... :lol4:


    Jetzt mal im Ernst, Ich habe diese Tiere jetzt über 5 Jahre. Ich habe auch nur 2 Aquarien und schaue da auch mal gelegentlich rein. Und es ist ja auch nicht so, das auf einmal ein leicht gefärbtes Weibchen da war. Das Ganze kam nach und nach. Nur ist so eine leichte Umfärbung nur schwer auf Bildmaterial festzuhalten.(zumindest für mich) Die Färbung ist wie bei den Männchen auch sehr stimmungsabhängig.


    Ich habe noch mal ein Video gemacht. Darauf sieht man die unterschiedlichsten "Färbestufen" der Weibchen. Allerdings habe ich das Licht voll aufdrehen müssen, was denen nicht so gefallen hat. Und wir sprechen hier nur von einer leichten Färbung. In etwa, wie die von einem gestressten unterdrückten Männchen. Und selbst das ist abhängig von der Stimmung.



    Und wie gesagt, ich wollte euch die Tiere nur mal zeigen. Nicht mehr und nicht weniger.



    PS: Vielleicht sollte ich aufhören, denen Testosteron zu geben.... :meinedroge:

    Schöne Tiere die Tembwe. Ähnliches hatte ich auch schon vor in einem ähnlich großen Becken. Habe mich aber nicht getraut und bin bei X. bathipilus geblieben. Ich bin gespannt..... Bitte berichte :thumbup: