Beiträge von karene

    Hallo Martin,


    schön, wenn sich jemand in deinem Alter mit diesem Hobby so sehr beschäftigt. Meinen Respekt hast du. :thumbup:


    Ich würde an deiner Stelle ein Standartbecken kaufen. Ist halt einfach günstiger und erfüllt seinen Zweck.


    Zur Einrichtung: 3D Rückwand weglassen. Nimmt zu viel Platz weg. Fotorückwände sind aber auch nicht so mein Fall. Ich würde eine einfarbige schwarze oder blaue Folie kleben. Wenn du die Möglichkeit hast, an Kunststeinmodule zu kommen, würde ich sie in den oberen Bereich hinteren Scheibe befestigen. Im unteren Bereich nur ein paar flache Steine an die hintere Scheibe stellen. Sie sollten aber zu den Module passen. So hast du für untelegene Tiere eine Vesteckmöglichkeit geschaffen, Hast eine schöne "3D Rückwand", und keine Platz verschenkt. Nimm keine runden Steine. Ihr habt doch so tolle Steine in den Bergen. Bin jedesmal neidisch, wenn ich da bin. Die Schneckenhäuser würde ich in Gruppen ca. 5-6 Stück legen und sie mit Steinen abgrenzen. Nicht zu weit auseinander. So bildest du kleine Reviere für die Männchen. Ist toll anzuschauen, wenn sie diese verteidigen. Ich habe mit 6 Männchen und einen Weibchen gestartet. Hat gut funktioniert. War immer was los. Auch im Moment sind die Männer bei mir in der Überzahl. Ich würde dir empfehlen, von Anfang an mehrere Männchen zu nehmen. Hast dann immer was zu schauen. Schau mal das Video an. So ungefär meine ich das. Ist halt immer Geschmackssache.



    Hallo Reiner,


    alles gut. :beerdrink: War nicht so beleidigt gemeint, wie man es lesen kann. Eher lustig.
    @ Karl-Heinz.... klar, ich berichte weiter. mal schauen wo es noch hingeht.


    @ Benjamin.... ich denke, du hast recht. Unsere Tiere stammen wahrscheinlich aus den selben Stamm. Daher ähnliche Beobachtungen. Sonst hätten sich ja sicher noch andere gemeldet. :thumbup:

    Hallo Heinz..... Alles gut. Ich habe es auch so aufgefasst. :beerdrink: 
    Ich selber von solchen Cyprichromis Weibchen noch nichts gehört. Und das wundert mich, da ja C.l.mpulungu nun nicht so selten sind. Es macht aber auch keinen Spaß, ständig auf totales Unverständniss zu stoßen und dann als Trottel dazustehen. Hättest mal die Gesichter im Stadl sehen sollen :S



    @ Benjamin .... schön, das du das auch bestätigen kannst. Wo hast du deine Tiere her?



    und jetzt zu deinen DCG Kolegen, Reiner.....


    Klar können das Männchen sein. (Es sind mehrere) Dann habe ich halt Männchen, die mit einen anderen Männchen rummachen und dann Eier legen und diese ins Maul nehmen. Kann ja vorkommen.... Ich habe da ja auch nichts dagegen, :whistling: ich bin ja nicht Trump... :laughoutloud: 
    Es könnte natürlich auch eine Krankheit sein. Das ist aber nicht weiter schlimm. Die Tiere bekommen einen dicken Hals, fressen 3-4 Wochen nichts aber dann heilt das wieder völlig aus. Ist dann echt nichts mehr zu sehen. Sind halt nur etwas abgemagert. Die Seuche kommt aber immer wieder... :lol4:


    Jetzt mal im Ernst, Ich habe diese Tiere jetzt über 5 Jahre. Ich habe auch nur 2 Aquarien und schaue da auch mal gelegentlich rein. Und es ist ja auch nicht so, das auf einmal ein leicht gefärbtes Weibchen da war. Das Ganze kam nach und nach. Nur ist so eine leichte Umfärbung nur schwer auf Bildmaterial festzuhalten.(zumindest für mich) Die Färbung ist wie bei den Männchen auch sehr stimmungsabhängig.


    Ich habe noch mal ein Video gemacht. Darauf sieht man die unterschiedlichsten "Färbestufen" der Weibchen. Allerdings habe ich das Licht voll aufdrehen müssen, was denen nicht so gefallen hat. Und wir sprechen hier nur von einer leichten Färbung. In etwa, wie die von einem gestressten unterdrückten Männchen. Und selbst das ist abhängig von der Stimmung.



    Und wie gesagt, ich wollte euch die Tiere nur mal zeigen. Nicht mehr und nicht weniger.



    PS: Vielleicht sollte ich aufhören, denen Testosteron zu geben.... :meinedroge:

    Schöne Tiere die Tembwe. Ähnliches hatte ich auch schon vor in einem ähnlich großen Becken. Habe mich aber nicht getraut und bin bei X. bathipilus geblieben. Ich bin gespannt..... Bitte berichte :thumbup:

    Wenn du die Möglichkeit hast, dir die Tiere ausgewachsen auzuschauen ....... :thumbsup::thumbsup::thumbsup: 
    Ist bei einem Händler leider nicht oft der Fall. Händlerbecken und eigenes Aquarium ist ja auch noch mal ein Unterschied. Du machst das schon. :thumbup:


    Welche Xenos sollen rein?

    Hallo zusammen,


    eine Frage..... ist das normal, das meine alten Weibchen immer mehr die Färbung der Männchen annehmen? Kennt das noch jemand? Überzüchtet?
    Ich hatte mal im Stadl nachgefragt, die haben mich nur ungläubig angeschaut. Der Type kann Männer und Weiber nicht auseinanderhalten... so in etwa.
    Was sagt ihr? Die Fotos sind vom Handy, aber man sollte erkennen was ich meine.
    Ich habe extra gewartet, bis ein Weib das Maul voll hatte. Sonst glaubt ihr mir auch nicht. ?(

    Da ist alles gesagt, Reiner. Und jeder macht andere Erfahrungen. Ich habe auch noch nie Cyprichromis auf 1,2 Meter gehalten. Und Paracyprichromis noch gar nicht. Da kann alles auch anders sein, muß aber nicht. Ich finde eine vernünftige Gruppenstärke dennoch wichtig. Bei mir schwimmen ca. 45 C.leptosoma mpulungu auf 2 Metern. Schaut toll aus.

    Hallo Yannick,


    meine Erfahrungen sind bei den Cypris etwas anders. Mit wenigen Männchen werden diese Männchen teilweise sehr dominant. Das kann dann für den Rest schwierig werden.
    Ich würde dir zu einem ausgeglichenen Verhältnis raten.
    Und Cypris sind auch Buntbarsche und kein Neonschwarm. Da kann es schon manchmal richtig zur Sache gehen. Auch bei den kleineren Arten.
    Aber das macht doch erst den Reiz für diese Fische aus. :thumbup:

    Hallo Chris,
    Dein Becken gefällt mir auch sehr. Es wirkt auf dem Foto wie ein kleines 80 cm Becken. Da müssen ja ganz schön große Brocken drin sein. Wirklich top. :thumbup: 
    Noch was grünes rein......


    Besatz ist auch klasse. Aber Enantiopus würde ich persönlich mir sehr gut überlegen. Ich weiß, das sehen viele anders, aber für mich braucht dieser Fisch sehr viel Platz. Ist halt meine Meinung. Schau dir mal dieses Video an....


    Ist zwar kein Kilesa.... aber trotzdem.



    Der restliche Besatz....... :thumbsup:



    Wirst Spaß dran haben. Bitte nicht zu wenige Cypris nehmen.

    Hallo Chris,
    kannst du noch mal genau schreiben, was in das Becken rein soll?


    ich persönlich habe Cyprichromis schon sehr felsgebunden erlebt. Ich spreche von C.leptosoma mpulungu. Wenn sie die Wahl hatten, suchten sie immer bei einer Felswand Schutz. Unterlegene Männchen und tragende Weibchen verstecken sich gerne in den Felsen. Aber das sind nur meine Erfahrungen. Im 1,6 Meter Becken genauso wie im 2 Meter Becken.


    Schau mal da ( Beitrag 25) Mein Tanganjika Becken


    So sah es in meinem kleinen Becken mal aus. Hat ja die selbe Größe wie deins. Besatz damals 10/10 C.leptosoma mpulungu, Julidochromis ornatus, Multis und L.Ocellatus