Mini-Benthochromis Tricoti

  • Ich denke, dass die Tiere max. 15cm ohne die langen Flossen sind - die Mänchen sehen jetzt schon wirklich prächtig aus...ich glaube, dass ich noch keinen Fisch hatte, der so flott gewachsen ist - nicht mal die Gibberosas.
    Ich hatte das Gefühl, dass ein Mädel wirklich Eier im Maul hatte...sicher bin ich mir aber auch nicht. Ich dachte, dass es besser wäre nicht zu füttern um die Chance auf durchtragen zu erhöhen.
    Rausfangen würde in dem Becken sicher schwer werden, wäre aber ein Versuch wert, wenn ich mir sicher bin, dass Eier da sind...Luftblasen beobachte ich eigentlich nur noch, wenn sie Flocken Futter von der Oberfläche aufnehmen - das werde ich in Zukunft einweichen.

  • Sehr schönes Video - danke für den Link!
    So ähnlich sah es heute Abend bei mir aus...das Becken steht aber in der Firma und ich musste weg... :ohoh:
    Ich habe gestern noch ein wenig gelesen und erfahren, dass die Weibchen sehr lange tragen und die jungen im Kehlsack schon fressen sollen und relativ groß entlassen werden...ggf. keine gute Idee das Füttern einzustellen?

  • Hallo (Helau spare ich mir mal),
    anbei ein Update von meinem 4/5 B. Tricoti - Rudel. Sie wachsen immer noch und fressen gierig. Aktuell hat ein Weibchen das Maul (ohne Luft) voll, ich habe aber keine Chance das Tier rauszufangen...In Kürze muss ich das Becken wegen Umzug leer machen und werde die Truppe im meinem Keller erst mal in ein 200 x 55 x 50cm Becken setzen, welches aktuell einläuft...
    Ggf. lasse ich die dort Truppe erst mal mir meinen Ellipsifers sitzen und versuche dann mal ein Weibchen zu separieren...sie scheinen regelmäßig zu laichen, wobei das Thema Luftblasen im Maul stets present ist. Im Keller hätten sie auf jeden Fall mehr Ruhe. Ein Männchen hat sich bei einem Sprung oder einer Flucht gegen einen Stein ein Auge verletzt - es wir wohl blind bleiben aber dem Tier merkt man ein Glück nichts an. Hier mal ein paar Handy - Schnappschüsse...
    Viele Grüße, Nik

    Dateien

    • IMG_7508.JPG

      (782,36 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_7515.JPG

      (468,71 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_7556.JPG

      (703,59 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_7559.JPG

      (815,79 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_7525.jpeg

      (356,64 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_7529.jpeg

      (374,08 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_7528.jpeg

      (444,79 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von F-Nik ()

  • Hi Stephan,
    das Becken ist in der linken Häfte wirklich nicht hell beleuchtet - eigentlich nur ein wenig blau von der LED Leiste (siehe Bild) - da haben Algen keine Chance...es sind aber auch ein paar Ancistrus im Becken. Das Handy macht die Bilder immer heller als es eigentlich ist...
    Viele Grüße, Nik

  • Ich habe heute das 1250L Becken wegen Umzug abgefischt und den Besatz (9 Benthoxhromis Tricoti, 6 Reganochromis Calliurus und 4 M. Ellipsifers) und in mein 2m Keller Becken gesetzt...dass ich vor 6 Wochen eingerichtet habe.
    Die Aale und die Reganochromis sind nach dem Einsetzen topfit, nur schwächeln ein paar der Benthochromis...2 schwimm schon Kiel oben...ich denke, dass ihnen der Stress nicht bekommen ist und ich ein paar Tiere verlieren werde. Hat jemand Erfahrung mit dem Umstzen von ausgewachsene Benthos? Ich habe das Wasser sehr langsam angeglichen...

  • Danke! Das hat mir gestern echt leid für die Tiere getan...1 Weibchen ist gestorben.
    Heute morgen (Licht war noch aus) sahen die meisten deutlich fitter aus...ich hoffe sehr, dass es dem einen Tier bleibt. Anbei ein Bild vom neuen Zuhause...
    Schöne Ostern an alle,
    Nik

  • Hi Nik
    SIeht gigantisch aus, dein Kellerbecken! Leider muss man immer mal wieder kleinere Verluste in Kauf nehmen ... Nun hoffe ich natürlich, dass sich die Tiere nach dem Umzugsstress immer besser fühlen und Du in Bälde Bentochromis-Nachwuchs bekommst :thumbup:
    Sind wirklich edle Tiere, v.a. die Böcke ;)