LED-System mit Spot-Effekten

  • Hallo Tanganjika-Freunde
    Hier wieder mal etwas zum Thema LED:
    Für mein geplantes 2m-Becken mit 60 cm Höhe schwebt mir eine etwas mystische Beleuchtung vor, d.h. Lichtstrahlen und Schattenzonen. D.h., dass ich das Becken nicht gleichmässig bestrahlen und überall ausleuchten möchte. Eine weitere Anforderung lautet, dass ich die LEDs in der Aquarium-Abdeckung verräumen will, d.h. kein Hängesystem bei offenem Becken! Im weiteren möchte ich einzelne Lichtfarben und/oder Leuchten getrennt dimmen können. Nebenbei sei noch vermerkt, dass ich selbst kein Elektro-Bastler bin und es auch nicht werden möchte :D
    Die beiden LED-Systeme, die meinen Vorstellungen nahe kommen, sind sie Marken TropicMarin SunaEco und Daytime cluster control. Ersteres System bietet teilweise engere Abstrahlwinkel als 120^, dafür nur Farbtemperaturen von 6500 Kelvin oder mehr. Letzteres System bietet ein breites Farbspektrum, hat aber für die einzelnen clusters einen breiten Abstrahlwinkel von 120^.
    Nun meine Frage: Wer Erfahrungen mit den genannten Systemen hat oder einen anderen Vorschlag hat, mit welchem LED-System ich einzelne Lichtkegel-, bzw. Lichtstrahl-Effekte - unter meiner genannten Abdeckungs-Anforderung - erreichen kann, ist herzlich zu einem Beitrag eingeladen ( aber bitte keine solche Ideen, wie stellenweises Abkleben von LED-Balken :ohoh: )
    Freue mich auf euch!

  • Hallo Steffi


    Ich hab mein großes Becken über einen GHL Computer gesteuert
    So was von teuer ;(
    und da im Schrank unten links angebracht
    ( muss man ja nicht so oft dran )
    furchtbar schlecht dran zu kommen. :nixweiss::joint:


    Das langsam hell werden und langsam abdunkeln ist aber wirklich toll
    nicht nur für die Fische
    ( Becken steht im Wohnzimmer)


    Meine anderen Becken hab ich mit verschieden großen LED Leisten und Zeitschaltuhren gekoppelt
    das heisst eine Zeitschaltuhr geht um 9:30 h an und lässt auf jedem Becken
    eine kleine LED Leiste erstrahlen
    ( bei mir zentral - könntest du aber ja in einem Eck beginnen)
    Fische werden langsam wach - kommen raus aus der Deckung....
    die zweite Zeitschaltuhr befeuert die größere LED Leiste.
    etwa eine halbe Stunde Stunde später
    dann ist richtig hell ( es grüßt der grüne Tanganjikaner :D )
    aus geht es in umgekehrter Reihenfolge
    Wenn du das ganze mit 3-4 verschiedenen Strahlern / Leuchten belegst
    und an jeder eine eigene Zeitschaltuhr hast
    wird es auch eher langsam hell und dunkel
    für verhältnismäßig wenig Geld und für einen technischen Laien ( und eine die es bleiben will)
    besser zu handhaben.

  • Hallo Reiner, User des Monats :xm_16::beerdrink:
    Danke, dass Du als erster das Eis gebrochen hast zu diesem etwas speziellen Thema. Deine Zeitschaltuhr-Methode finde ich eine tolle Sache, wenn man nicht in eine teure Steuerung investieren möchte. Da ich mir mit meinem geplanten Becken ein eigenes Geburtstagsgeschenk mache und dies das Highlight meines bisherigen Aquaristik-Hobbylebens werden soll, soll mich auch der Preis eines tollen LED-Systems nicht von meinem Vorhaben abhalten. Im Moment tendiere ich zum System Cluster control der Marke daylight. Es gibt div. Längen dieser Leuchten und die Cluster-Bestückungsanzahl pro Leuchte kann man variieren. Vermutlich werde ich 3 Leuchten mit Länge zw. 70-90 cm kaufen, jeweils bestückt mit 2-3 Clustern à 10 Watt. Die Leuchten lege ich dann unregelmässig diagonal über das Becken. Dadurch entsteht die gewünschte unregelmässigkeit der Anordnung der einzelnen Lichtquellen. Da wie gesagt der Abstrahlwinkel dieser Cluster 120^ beträgt, werde ich, um das Licht stellenweise etwas bündeln zu können, an der Oberfläche des Beckens noch einzelne hohle Kunststein-Module ins Wasser hängen lassen. So weit der Plan .... :D

  • Hallo,
    ich bin ebenfalls gerade dabei mein 160cm-becken auf LED umzurüsten. Habe dafür jetzt mal eine 120cm Leiste von Ledaquaristik.de gekauft und eingebaut (unter der Abdeckung)- funktioniert sehr gut und reicht als Grundbeleuchtung allemal wenn man keine Pflanzen hat. Man könnte auch mehrere kurze Leisten nehmen...
    Zur Steuerung habe ich direkt aus China ein TC420 bestellt - einfach mal googlen, gibt es einfach über ebay oder sogar amazon. Teil war nach nicht mal drei Wochen da, Preis knappe 30€, jetzt warte ich noch auf einen Streifen RGB-LED (IP68 in Silikon eingelassen) von eBay, bis dahin läuft nur die Leiste über den Controller mit Sonnenaufgang, dann am Vormittag ca. 2h volle Leistung, am Nachmittag gedimmt auf ca. 50%, Abend kurz mal wieder auf 80% rauf und dann ganz langsam gegen Null. Die RGB-Leds werde ich vorne und hinten noch je einen Streifen einbauen die zusammen hängen, dann bleibt beim TC420 noch ein Kanal frei für eine weitere Leiste falls ich was nachrüsten will. Den RGB-Streifen gibt es wenn man ein Schnäppchen bei Ebay findet auch um 30-40€ mit einem 60Watt-Netzgerät, das reicht theoretisch sogar für zwei Leisten mit 120cm.