Rio Manacapuru Rotrücken Skalare und ihre Mitbewohner

  • Hallo Malte,


    Ich sage es ja ungern, aber ich habe mein Becken eventuell etwas vernachlässigt, vielleicht weil es seit längerer zeit auch sehr gut lief ohne Problem. An dem Wochenende ist mir auch nichts so besonderes aufgefallen.



    Meine Frau Sonja meinte am Montagabend,als sie die ersten Toten Fische herausgefangen hat, das die Fische mit der Atmung vielleicht Probleme haben, Sie hat eine Lüfterpumpe angeschlossen zum belüften .


    Ich mache ihr keinen Vorwurf,da sie dafür kein Auge hat und sie es auch nicht besonders Interessiert. Ich bin schon sehr froh, dass sie die Fische Füttert in meiner Abwesenheit.



    Aus dem Netz:



    Hakenwürmer werden ausschließlich mit neuen Fischen, insbesondere mit Wildfängen in das Aquarium eingeschleppt. Hakenwürmer klammern sich mit ihren am Hinterende befindlichen Haken an der Schleimhaut befallener Fische fest. Sie treten auf Haut- und Kiemenoberflächen auf. In geringer Anzahl sind sie unschädlich, in größerer Menge führen sie oft schnell zum Tod befallener Fische.



    Aufgrund der Reizungen und Wunden, die durch die Haken verursacht werden, bilden befallene Fische verstärkt Schleim. Bei stärkerem Befall der Kiemen können diese stark Verschleimen. Durch den so verursachten Sauerstoffmangel besteht die Gefahr, dass die Fische ersticken. Durch die verursachten Wunden können leicht andere Parasiten oder Bakterien den Fisch befallen und Krankheiten verursachen.



    Grüße Christian

  • Hallo Maggi,

    Entschuldigung für die verspätete Antwort, ich habe es übersehen .

    Schön das du dich für Südamerikaner entschieden hast, du wirst sehen auch sie haben ihren Reiz.

    Einige freunde von mir sind jetzt auch Südamerika süchtig geworden, die letzte Aussage war vom Ingo (auch ein Freund von mir) ich bin froh das es vorbei, dieses leidige Thema Tropheus das war ein Intermezzo :joint:.

    Nun zu deiner besatzfrage, mit den 8 Manacapuru machst du nichts verkehrt, bei den 15 Corydoras eques bin ich der Meinung das 10 Tiere reichen.

    Das Thema L-Welse ist sehr komplex:

    Wichtig ist das die Welse nicht zu groß werden, denke mit einer maximalen Endgröße von ca.12 cm sollte es reichen für dein Becken.

    Auch die Futteransprüche der Welse solltest du gerecht werden ich würde mich für Carnivor
    (Fleischfresser) oder Omnivore die sogenannten (Allesfresser)entscheiden.

    Ein weiterer Punkt ist, dass was gerne unterschätzt wird die versteck Möglichkeiten für die Welse, wurzeln sind zwar eine gute Wahl, aber ich würde auch Tonhöhlen anbieten. So haben die Welse ein richtiges Rückzugsgebiet wo sie keinen Stress haben. Bei 3 L-Welse würde mindestens 6 Tonhöhlen anbieten. Die richtige Größe findest du im Netz für die jeweiligen Welse.

    So Maggi, das wäre meine Meinung, es gibt bestimmt auch andere Meinungen.

    Wenn du noch Fragen hast immer raus damit.....:thumbsup:.


    LG Christian

  • Moinsen mein lieber Chrischan,

    Dankeschön für die Antwort, Zeit ist noch nicht so wichtig, die Tropheus werden erst am 23 Oktober abgeholt, dann bestelle ich ein neues Becken, bis ich besetze hat es noch Zeit.

    Die L 340 würden eher zu meinen Wasserwerten passen, aber ich bin noch nicht ganz sicher.

    Bei Panzerwelsen bin ich immer bei mehr Tieren, dann zeigen sie sich auch im großen Trupp, aber das sind alte Erfahrungen von mir.

    Die Skalare wollte ich bei 26,5 °C halten, dann passt es ja mit deiner Vorgabe, lieber etwas kühler als zu warm, die Trägheit hat sich bei meinen damaligen auch bestätigt.

    Wo hast Du die Welshöhlen her, wollte Röhren anbieten.

    Vielen lieben Dank!!!

  • Hallo Maggi,

    Der L340 Hypancistrus Mega Clown ist von der Größe her eine gute Wahl.

    Ich kaufe meine ablaichhöhlen bei Stefanie Herz od. Heike Meesters.


    Klick... http://www.laichhoehlen-welshoehlen.de


    Klick... http://gambio.welsoase-meesters.de



    wegen deine 25 Moenkhausia costae ,die wären mir zu Groß 7cm ist schon ein Wort.


    LG Christian

  • Hallo Jens,


    Für denjenigen der die Zeit dafür hat und die Muse muss das aufregend sein, leider fehlt mir die Zeit dazu. Aber du hast recht selber was machen ist immer schöner.


    Ich bleibe bei Stefanie Herz od. Heike Meesters, die haben immer gleich bleibende Qualität und sind nicht zu teuer.


    LG Christian...... Glückauf aus Niederbayern :thumbsup:

  • Moinsen und danke für die Links von den Welshöhlen Chrischan! Welsoase Meesters ist toll, welche Größe bräucht ich da bitte?

    Mit den Moenkhausia werde ich mal sehen, aber ich weiß das Nachzuchten keine 7 cm mehr werden, da werde ich dann wohl lieber weniger Exemplare nehmen.. Früher hatte ich die Blau-Roten Kolumbiensalmler, das waren richtige Brocken aber toll im "Schwarm" anzusehen.

    Jens, die Blumentöpfe hatte ich früher auch, aber die nehmen mir zu viel Platz weg, die Welsröhren sind einiges schmaler...