Ophthalmotilapia Heterodonta

  • Wie immer beste Fotoqualität aber besser als nix.

  • Hallo zusammen,


    Ich bin mir mittlerweile relativ sicher, dass das keine heterodonta sind.

    Das Aussehen passt nicht richtig. Und heterodonta kommt weder bei Nyanca Lac (Tiere am Anfang des Threads) noch bei Kigoma vor. Beides liegt an der Ostseite des Sees. Heterodonta gibt es nur auf der Westseite im nördlichen Teil.

    Dafür kommt zwischen Nyanca Lac und Kigoma nur O. sp. paranasuta vor. Lediglich an den Rändern gibt es Überschneidungen mit O. nasuta und O. sp. White Cap.

    Das Aussehen passt auch zu O. sp. paranasuta.

  • Hallo Motz,


    Die ersten Bilder sehen nicht unbedingt wie heterodonta aus. Wobei das schwierig zu erkennen ist und man nicht weiß wie sehr sie schon ausgefärbt waren.

    Wenn ich aber die ersten Posts richtig verstehe, sind das Nachkommen von dem Tier aus Post 11. Und das ist klar kein heterodonta sondern sp. paranasuta.

  • Leute , ruhig bleiben!!! ;-)


    Bis vor ein paar Jahren war O. paranasuts noch O. heterodonta. die neue Systematik habe glaube ich als ersten die beiden Karlsson Brüder erstellt.

    Vor der Evaluierung gab es nur die Arten: nasuta , vetralis, boops und heterodonta in der Gattung Ophthalmotilapia.


    also haben beide recht ;-)


    @Motz der jetzige Heterodonta hat immer eine helle Grundfärbung mit einer dunklen Zeichung.... die komplett dunklen sollte somit immer paranasuta sein, solange sie nicht als nasuta (da gibt es auch dunkle) vom See gekommen sind. ... wenn du sicher gehen willst schick einen ein und lass ihn Gensequenzieren. ;-P


    Gruß Ingo

    p.s. immer noch hering !!!

  • Hallo Ingo,


    die Tiere wurden zwar so bezeichnet.

    Es war aber nie richtig. Die beiden Arten waren schon immer unterschiedliche Arten. Sp. paranasuta ist nicht von heterondonta abgespalten worden oder umgekehrt.


    Die Verwirrung ist entstanden, weil es bei der Beschreibung zu Fehlidentifikationen kam.

    Das lag daran, dass Brichard in den 70ern diverse Opthalmotilapia falsch identifiziert und exportiert hat. Das hat ein völlig falsches Bild ihrer Verbreitung erzeugt und Poll hat daraufhin dann 1986 den sp. paranasuta fälschlicherweise als heterondonta identifiziert. Er hatte eine Serie von O. heterodonta erhalten unter denen aber Tiere aus Nyanza Lac (= sp. paranasuta) waren.


    Die Karlssons verwenden sp. paranasuta nach Tawil 2014, der das nach 40 Jahren endlich auseinander sortiert hat.

    Zuvor haben sie wie Neergard 1976 und Mayland 1987 die Tiere als nasuta angesprochen, was aufgrund der Ähnlichkeit (bis auf die Nase) und der Nähe des Verbreitungsgebiets, dass an das von nasuta grenzt, nicht unverständlich ist.


    Sp. paranasuta scheint deutlich enger mit nasuta als mit heterodonta verwandt zu sein.


    edit: das ganze kann man auf der facebookseite African Diving - Startseite | Facebook

    der Karlssons nachlesen