Aulonocranus Dewindti

  • Hallo,


    ich möchte gern hier meinen Bericht und Erfahrungen teilen über Aulonocranus Dewinti. Ich hoffe es trägt dazu bei die doch sehr seltene Art öfters zu sehen.


    Was ich bisher rausgefunden habe auch Aufgrund des Buches „Fadenmaulbrüter des Tanganjikasees“ von Siehfried Loose.


    Aulonocranus Dewinti gehört zu den maulbrütenden Fadenmaulbrüter. Er pflanzt sich fort, indem er Sandgrater aushebt um dort die Weibchen hinein zu locken. Mit Zucken Bewegeungen und ein grandiosen Farbspiel leicht er mit dem Weibchen ab. Die Weibchen tragen dann die Eier alleine aus.


    Ich habe am Dienstag von einem Züchter die ersten 10 Aulonocranus Dewinti erhalten.


    Sie haben sich super eingelebt und ein Männchen hat auch schon eine kleinen Grater ausgehoben.


    Sie schwimmen bei mir in einem 110x55x50 Becken mit

    1:1 Julidochromis Marksmithi.


    Damit ihr euch auch was drunter vorstellen könnt, habe ich noch ein kleines Viedo gemacht.

    Aktuelles Geschlächterverhältniss müsste

    3:6 sein. Einer weniger, da ich nicht glaube das es sich bei dem Tier um ein Aulonocranus handelt.

    Ich bin eher der Meinung das es ein Callochromis ist, siehe Video bei ca.39 sek.


    Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen ob sich meine Vermutung bestätigt.


  • Hallo Thomas,


    Danke für die schnelle Antwort. Hab mir ein paar Biedeos angeschaut sieht logisch aus.

    Aber schade für den ist mein Becken dann wohl zu klein. Werde ihn großziehen und dann abgeben vllt ist es ein Männchen das man die Standortvariante erkennt. Zwecks Standortvariante frag ich mal denn Züchter noch an.


    Grüse Tobias