Nachwuchs bei Cyprichromis Leptosoma Isanga

  • Hallo zusammen :hi:

    Heute morgen habe ich 2 Jungfische erblickt, die das eine der beiden brütenden Mädels wahrscheinlich gestern nach Lichterlöschen entlassen hat. Hab mir aufgrund der Backendicke schon gedacht, dass es nicht mehr Junge werden. Könnte mir vorstellen, dass es auch nicht viel mehr Eier waren, die das Mädel ausbrütete, weil beim Ablaichen im grossen Becken, das eine oder andere abgegebene Ei vermutlich von Räubern gefressen wurde.


    Nun möchte ich mal in die Runde fragen:

    Wieviele Junge spuckt bei euch ein Leptosoma-Mädel so im Durchschnitt? Und von was hängt die Anzahl gespuckter Jungfische eurer Meinung nach ab? Könnte es vielleicht auch sein, dass ich die beiden brütenden Mädels zu früh in das Aufzuchtbecken disloziert habe?

    Die idealen Voraussetzungen, dass ein Mädel bis zu 10 Junge spuckt, sind mir eigentlich schon klar, nur könnte ich diese Voraussetzungen nur mit einem weiteren grösseren Becken realisieren, wofür mir aber im Moment noch der Platz fehlt ...

  • Hallo Steffi,


    da ich ja genau die gleichen Tiere halte kann ich dir zumindest meine Erfahrungsberichte mitgeben.

    Beim haben in kurzer Zeit alle Weibchen hintereinander getragen. Bei den einzelnen Weibchen hatte jedoch jede eine unterschiedliche Anzahl von Jungtieren. Die unterschiedlichen Weibchen haben von 3-10 Stück getragen.

    Hierbei ist mir aufgefallen, das ein wesentlicher Teil die Ruhe beim Ableichvorgang ist. War das Männchen sehr dominat mit dem das Weibchen abgelaicht hat hatte es entsprechend viele Eier. Kamen bei einem Ableichvorgang viele Männchen dazwischen hatte das Weibchen weniger Eier aufgenommen.


    Auch war die Tragezeit bei mir unterschiedlich manche haben 25 Tage andere 40Tage getragen also sehr unterschieldich. Ich denke das zu frühe umsetzen war es eher nicht. Es wird vermutlich die Ruhe beim Ablaichvorgang ie den größten Teil ausmachen.

  • sehr gut geschrieben.


    Bei mir im Artenbecken 11:11 sind auch meist 5-6 Weiber die innerhalb von 3 Tagen ablaichen.


    Meist kommen pro Wurf im Becken 7-8 Junge heraus.


    Auch habe ich des Öfteren gesehen das ein Weibchen das schon 1 Woche die Schnute voll hat noch einmal

    kurz darauf ablaicht oder Eier eines anderen Weibchens aufnimmt.


    Ist ganz klar zu erkennen denn nach einer Woche sind schon Larven zu erkennen und dann dazu noch frische Eier.


    Hier ist die Stückzahl dann geringer.

  • je nach Fütterung und Feindfische habe ich zwischen 6 und 14 Junge. Täglich frische Artemia und zusätzlich Tropical Krill Flakes bringen wohlgenährte Körper.

    Gruß, Manfred


    Ich will nicht angreifen, ich teile nur demokratisch meine Erfahrung mit. Sie kann von deiner abweichen ! :saint:

  • Hallo zusammen,


    ich halte auch diese Art, meine Nachzuchten wachsen im Artbecken auf, ein Grossteil kommt durch.


    Ich habe meine Tiere Wfnz vor gut einem Jahr beim Cichlidenland gekauft, ein jahr zuvor hatte ich die Wildfanggruppe gesehen und wollte schon zuschlagen, dann habe ich mich anders entschieden.


    Meine Männchen sind überwiegend gelbschwänzig , die blauen Männchen in der Unterzahl.


    Wie sieht da das Verhältnis bei Euch aus.

  • Hallo Thomas,


    es gibt eine gelbe und eine blaue Version, wie bei den anderen fast ähnlichen Cyprichromis Arten in diesem Bereich auch.


    Die Männchen sehen allerdings auch super aus.....


    Blaue Schwanzflosse, leicht weiß/silber in Richtung Rückenflosse, Kopf Neonblau und leicht weiß/silbrig verlaufend fast bis zu Vorderseite der Rückenflosse.


    Ich versuche mal was mit meinem Handy, vielleicht klappt es ja.

  • Hallo zusammen :hi:


    Hier ein aktueller Einblick in mein Leptosoma-Aufzuchtbecken. Im Moment schwimmen 10 Nachzuchten und 2 brütende Mädels. Die eine hat bereits 3 junge entlassen, hat aber noch weitere im Maul. Ich dachte bisher, die Jungen werden jeweils allesamt zusammen entlassen? Wie sind diesbezüglich eure Beobachtungen?


  • Wo ich diese Bilder so sehe komme ich arg in Versuchung.


    Meine Leptosoma haben im Schnitt etwa 7 geworfen.


    Leider haben sie auch viel Nerven gekostet und vertrugen sich auf Dauer nicht mit meinem anderen Besatz. Außerdem musste ich nahezu jeden Zentimeter des Beckens abdichten, die sprangen unter Umständen selbst durch die Löcher zur Kabelführung der Abdeckung wenn sie sich Mal wieder erschreckten.

    Was bleibt sind ein paar schöne Erinnerungen und eine große halbvolle Flasche Acclimol, das kann ich jedem zum Transport nur empfehlen. Etwas davon in den Eimer und die eben aus dem Becken gefangenen springen wenigstens nicht sofort wieder heraus.

    Mit freundlichem Gruß Stefan

    Die Einstellung der Menschen verändert sich nicht dadurch das Feindbilder ausgetauscht werden.

  • Eretmodus

    Ich verstehe deine Versuchung gut 😊

    Sind wirklich tolle Fische :)

    Ich versuche mittels separatem Aufzuchtbecken meinen kleinen Schwarm im 2m-Tanganjika-Gesellschaftsbecken zu sichern und auszubauen. Bin bisher auf gutem Weg und hoffe, die Nachzucht übersteht auch meine Urlaubsabwesenheit gut :oeh:

    Wenigstens steht das Aufzuchtbecken im Keller, geschützt von der Sommerhitze 8)

  • Hi Steffi,


    ihr immer mit euren Becken, hab schon Probleme den Eltern nen paar bzw jz das erste größere aus den Rippen zu Leiern ( selbst bezahlt) wohlgemerkt. 😂


    Ja Cypris sind wohl interessant, hatte beim Aquatreff einige gesehen. Die Leptosoma hatten aber teils angelegte Flossen gehabt.. Und keine geradlinige Bauchpartie.


    Aber die Microlepidotus sahen gut aus ^^

  • MK1 :

    Marco, deine Zeit wird auch noch kommen, in der Du dein Hobby punkto Anzahl und Grösse der Becken exzessiver betreiben kannst. Als ich damals noch bei meinen Eltern wohnte hatte ich auch bloss ein 100 l-Becken und ein kleines Aufzuchtbecken und befand mich noch im aquaristischen Mittelstufen-Stadium (Bereich Südamerika-lastigem Gesellschaftbecken).

    Demgegenüber hast Du bereits Vorsprung, bist ja schon im Champions League-See angekommen :thumbsup:;)

  • Du musst denen einfach erzählen ,

    „ im Forum nerven ein Paar Mitglieder „

    Die würden dauernd was blubbern von „ Verantwortung übernehmen“ Wenn schon Tierhaltung .......

    Irgendwiehast du das Gefühl das die vielleicht Recht haben .......

    Dann kommen deine Eltern vielleicht auffiel Glorreiche Iddee Dich massiv zuunterstützen in deinem Bestreben „Verantwortung“ zu übernehmen ....:laughoutloud:

    Du weist wo ich hin will ? :joint: