Besatz für 250x100x70

  • Hallo zusammen....

    Ich würde gerne mein Becken neu besetzen.

    Mein Becken hat die Größe 250x100x70

    Es soll ein Tanganjika Becken werden.

    Ich habe ein Besatz zusammengestellt und hätte gerne eure Meinung dazu...

    Danke.

    Enantiopus Kilesa 15 Stk.

    Die sind ein muss....

    Cyathopharynx foae Silber 2/6

    Paracyprichromis nigripinnis 10 stk

    Cyprichromis mpulungu 10 stk

    Altolamprologus golden Head 4 stk

    Julidochromis marlieri 4stk.


    Was haltet ihr davon?

    Momentan schwimmen 1/2 WF Blue Zaire Moba ausgewachsen und 20 F1 ca 8 cm drin.

    Die ich gerne abgeben möchte....

  • Hallo,


    das nenn ich mal Traummaße. Da geht einiges.


    Ich find die Besatzidee gar nicht übel. Allerdings würde ich entweder Cyprichromis ODER Paracyprichromis setzen.

    Und dann eine ordentlich große Gruppe von min. 20 Stück. Bei deiner Beckengröße eher 30-40, das muss hammergeil aussehen.

    Kommt natürlich immer auf die Verfügbarkeit an.

    Der Rest ist bei entsprechender Gestaltung durchaus machbar würd ich sagen.


    Viel Spaß beim Planen dieses beneidenswerten Projekts.


    :beerdrink:

  • Ok.

    Danke für eure Antworten.

    Dann werden es wohl die Cyprichromis.

    Am liebsten alles Jungtiere und auf 2/6 selektieren.

    Ja das liebe Geld X/

    Wie sieht es mit Pflanzen aus?

    Oder schwimmen die mehr oben rum.

    Ich weiß das im tanganjika Becken keine Pflanzen rein gehören aber es sieht schon besser aus...

    Naja.

    Erst einmal muss ich meine frontis für nen guten Kurs an einen erfahrenen Mann mit Platz bringen.

    Sonst gebe ich die nicht ab.

    Schönen Tag noch...

  • Sowohl die Cypris als auch die Cyathopharynx halten sich im oberen bis mittleren Bereich auf, nur bauen die Cyathopharynx riesige Laichkrater. Da kommen gern mal 60cm im Durchmesser zusammen.

    Pflanzen gibt es auch im Tanganjikasee, du solltest die Wurzel dann nur, wegen oben genannter Laichkrater, mit ein paar Steinen sichern. Also quasi einzäunen.

    Mit etwas Glück bekommst du von privat günstig einen guten Schwung Nachzuchten der Cyprichromis. Hast du denn eine Variante die du favorisierst?

  • Hallo,


    ich habe einen ähnlichen Besatz der sehr gut funktioniert ( bis jetzt ;) )


    8 Cyathopharynx foai sibwesa ( wahrscheinlich 4/4 ... sind aber erst max 14cm und bei zweien bin ich noch unsicher )

    20 Paracyprichromis blue neon

    10 Cyprichromis leptosoma kigoma

    21 Xenotilapia bathyphilus ( davon 9 erst ca. 2-3cm Nachzuchten )

    6 Eretmodus c. kapampa ( auch erst ca. 4cm )


    die verschiedenen Arten ignorieren sich .... ergibt ein recht harmonisches Bild bei dem alle Wasserschichten mit der jeweiligen Art besetzt sind.


    Hektik gibt´s nur beim füttern ....

  • Beneidenswertes Projekt


    Ich finde auch das Pflanzen ein Muss sind 🌱


    Valisneria Gigantea

    Hammerschlag und

    Anubia eignen sich gut

    Klasse sieht auch aus :saint:=O

    wenn man nur eine Einzige Pflanzenart setzt

    Gerade auch in so nem großen Tank


    Eine Art Steine


    Hast du mal ein Bild von dem Pott von Jetzt ?


    Mein Besatzvorschlag wäre


    Enantiopus Kilesa 15 Stk.

    Xenotilapia Papilio Tembwe 2/2 Oder Asprotilapia Leptura 2/2

    Cyprichromis mpulungu 24 stk

    Altolamprologus Calvus Black 4 stk

    Neolamprologus Caudopunktatus 8 Stk

  • Moin.

    Da habe ich mein Becken vorgestellt.

    Könnt ja mal reinschauen.

    Neues Becken - Mein Tanganjika - Becken - frontosa-forum.de


    Das Becken ist bis heute noch unverändert außer das die drei große anubias die ich mit Anglerschnur an kleine Steine gebunden hatte und ständig vom Chef bearbeitet wurden.

    Wenn ihm was im Weg ist dann zieht er so lange daran bis die weg sind.

    Die Pflanzen sind heute alle raus.

    Es ist auch nicht so einfach bei 1m Beckentiefe an der hintersten Seite ran zu kommen.

    Das Becken läuft sehr gut.

    Reinigung des Beckens fällt flach.

    Selbst die Scheibe musste ich bis heute noch nie reinigen.

    Absolut keine Algen im Becken.

    Nur füttern und alle 2 Wochen den Ww von ca 30%.

    Meine Frontis sind echt der Hammer aber ich habe mich so langsam satt gesehen an ihnen und es wird Zeit für eine Veränderung.

    Aber erst müssen Sie gut unterkommen bevor ich etwas dazu setze.

    Sonst wird es zu Futter.

    Der 37 cm Bock hat ein riesiges Maul.

    Da passt einiges rein :laughoutloud:

  • Welche Cichliden bevorzugen die mittlere Beckenregion?

    Bin mir noch nicht sicher mit dem Besatz.

    Sicher sind....

    Enantiopus Kilesa 15 Stk für unten.

    Cyprichromis mpulungu 25 stk für oben.

    Altolamprologus golden Head 4 stk

    und

    Julidochromis marlieri 4stk.

    Sind eher mitte und unten.

    Habt ihr noch Vorschläge für die mitte?





  • Sowohl Cyprichromis als auch Cyathopharynx werden sich auch sehr viel in der Mitte aufhalten.

    Bei mir sind sie sogar hauptsächlich in der Mitte um die Felsen herum unterwegs.


    Dieses Becken schreit wirklich nach Fadenmaulbrütern. :thumbsup:

    Gefiel mir auch mit den Frontosa sehr gut.


    Alex

  • Hey, spreche dich mal so unbedarft an. Was toll aussehen würde wären die größeren Arten von Lepidolamprologus. Da kann bestimmt einiges an Input von unseren Mitgliedern kommen. Mein persönlicher Favorit für dein Becken Ctenochromis horei. Die Männchen haben meiner Meinung eine ausgesprochen schöne Balzfärbung.

    Ich beneide dich für so ein schönes Becken. Toll das du dein Becken Traum verwirklichen kannst. Glück Auf aus Bochum Jens.

  • Eine Lepidio-Art wäre in der Tat ein Super-Eyecatcher. Da die Lepidios aber ausgesprochene Räuber sind, sehe ich diese nicht in Kombination mit den Enantiopus, die ja von zinoo favorisiert werden. Jungfische der Enantiopus würden da wohl keine hochkommen ...

  • Ich bin ja eher ein Freund von kleinen Fischen

    da wirkt ein großer Tank wie ein See

    mit 40 - cm Fischen wirkt selbst so ein großes Becken

    wie ein Fischbehältnis ( Goldfischglas :joint:)


    "Unnötig" viele Arten würde ich auch bei der Grösse vom Becken nicht setzen 8)

    Lieber deutlich grössere Gruppen - nicht nur der Cyprichromis

    mehr Altos .....die dann untereinander drohen , balzen , Reviere abschwimmen.....

    da ist dann genug Bewegung im Becken.:beerdrink:


    ich versuch mich auf höchstens 3-4 Arten pro Becken zu beschränken

    Mit den 15 Kilesa ist ordentlich was los im Becken

    da würde ich mir keine Sorgen machen

    Mehr rein setzen an Arten bedeutet eventuell weniger los :meinung: