"Extremwasserwechsel" möglich?

  • Hey Leute


    Da ich hier demnächst ne Umgestaltung bei der 2-3 grosse Becken umgestellt werden vorhabe wollt ich fragen wie es den so mit 90% Wasserwechsel ist?Hab mir vorgestellt die Becken bis auf ca.10% Wasser leer zu machen , Steine raus ,Sand raus und dann sind die Teile hoffentlich inkl.Fischen zu bewegen.Kann das Probleme geben wenn man dann so viel Frischwasser wieder auffüllt oder sollte man besser direkt mit Wasseraufbereiter planen?


    Achja in einem Becken schwimmen Tropheus und in den anderen Cyprichromis und Xeno Jungtiere und adulte Altos und Lamprologus.


    Gruss und Dank

  • Also ich habe schon oft so etwas gemacht und ich habe einfach ne 500l Regentonne damals gekauft.Lasse das Wasser dann darain, dann umgestaltet und Wasser wieder zurück. Fische mit in die Regentonne und da ich meist zum HMF oder Innenfilter noch nen Außenfilter habe den dran gehängt. Gab nie Probleme und ne Regentonne ist net teuer.

    Grüße Felix:thumbsup:


    Tropheus Mpimbwe "Red Cheek Wf, Petrochromis Trewavasae Wf, Petrochromis orthognathus Wf, Eretmodus Kigoma Wf, Tanganicodus Lusingu wf

  • Hi,

    ich würde nicht die 90% WW problematisch sehen, sondern dass du MIT Fischen den Sand rausholen willst. Die müssen dann die trübe Sandbrühe durch die Kiemen ziehen. Pack die in einem einer mit Sprudelstein und gut.

    Was die Xenos u d Cyprichromis betrifft, die mögen 90% WW weniger, denke ich.


    Grüße


    Joe

  • Hi


    Die Deko fotografieren ist eine gute idee.:thumbup:


    Hatten wir gemacht weil meine Tropheus bei einem Freund zwischengelagert wurden.


    Sein zufällig freies Becken :)wurde mit Mulm aus meinem angeimpft, später mit den Orginalsteinen


    dekoriert"deckungsgleich". Dann die:fisch:hinterher.


    Grund war mein Aquarienaustausch alt gegen neu.


    Hat tadellos geklappt.


    Gruß Frank

  • Hi,


    also das Becken von den Tropheus ist ja

    bestimmt nicht so klein, da würde ich mir

    das mit dem Wasser drin lassen, wirklich überlegen.

    Ist ja nicht nur ne Sache vom Gewicht, sondern auch

    der Bruchgefahr.

    Ich würde es nicht riskieren.

    Das mit der Tonne ist auf jeden Fall besser, hab

    ich auch schon so gemacht

  • Mit Tier im Becken würde ich Sowas lassen, Deko raus dann Tiere raus in geeignetes Gefäß mit sprudelstein und abdunkeln.

    Vorallem bei Xenotilapia und cyprichromis.

    Dann kann. An in Ruhe im Becken rumwurschteln.

    Aes andere ist unnötig Stress für Tier und dann auch für Mensch

    Alle Lebewesen, außer der Mensch, wissen das der Hauptzweck des Lebens darin besteht es zu genießen!


    Lg Mario :)

  • Moin moin, um Stress zu vermeiden den Sand mit nenn Gartenschlauch absaugen, bei niedrig Wasser Steine und Fische raus nehmen, für den Notfall die Fische in de Badewanne wenn's nur für paar Stunden sind tun, vorher aber die Wanne schön sauber schruppen, Filter kann man hier auch mit in Betrieb nehmen, hat jahrelang bei mir funktioniert.