Krise bei Herr und Frau Compressiceps ?

  • Hallo liebe Gemeinde,


    ich habe mir gestern ein angeblich „harmonisierendes“ WF-Pärchen(13/9cm)gekauft und in mein neues Becken eingesetzt.

    Jetzt besetzt der Bock,der Feigling ,eine Felsenhöhle und wenn er sporadisch mal rauskommt treibt er seine ehemals große Liebe in den Cryptocorynen-Wald an der oberen rechten Ecke des Beckens,wo sich Madam jetzt auch hinverzogen hat und dort steht wie ein Schluck-Wasser in der Kurve.


    Legt sich das wieder?D.h steht zu vermuten,dass sich das Paar wieder harmonisch zusammen findet,wenn es sich im Becken eingewöhnt hat oder sollte ich irgendwas ändern?,Wenn ja was sollte ich ändern?

    Gruß Jens

  • Hi Jens,


    hm, tu mal ne Höhle rein wo nur sie rein passt, oder mehrere.

    Vielleicht gibt es sich dann wieder.

    Bei Julidochromis hab ich das schon mal gehabt beim umsetzen aber Compressiceps.:/

    Einer meiner Compressiceps hat sogar 2 Frauen und ist zu

    beiden ganz lieb. Nur zu mir nicht, hat mich schon 2 mal in

    die Hand gebissen X(. Musste Pflaster drauf tun.

    Bloß weil ich neben seiner Bruthöhle was kramen musste.


    Tja. Sind recht individuell glaub ich, diese Tierchen.


    LG

    Anita

  • Ich würde sie gut füttern und ihr eineSichtschutz Wand hinstellen

    Damit sie sich regenerieren kann

    Wenn sie dann wieder „will“ , kommen sie vermutlich wieder zusammen.

    Ich hatte aber auch schon Altolamprologus Compressiceps die Jahre zusammen

    Einfach nix gemacht haben.

  • Sie hat Schutz in den Planzen da lässt er Sie in Ruhe.Möchte nur vermeiden,dass Sie ein Schattendasein führt und Stressbedingt stirbt!


    Die waren heute den ersten Tag im neuen Becken zusammen, meint Ihr es ist ok wenn ich Ihnen noch eine Woche Zeit geben und wenn sie sich dann weiter Streiten,würde ich den Bock mal für 1 bis 2 Wochen separieren?

    Gruß Jens

  • Ob es mit 3-4 Frauen weniger Streit gibt als mit nur einer ......:/

    Was sag ich jetzt aus Erfahrung ..... :laughoutloud:


    Dann würde ich aber umstellen beim Einsetzen derLadies

    Reviere auflösen

    Becken umgestalten und dann die alte mit den neuen Mädels rein .

    Ist aber keine Erfahrung , ist nur mein Bauch Gefühl

    Vielleicht hat das schon mal jemand gemacht :?:


    Als ich malversucht habe in eine GruppeSumbu Shell 2/3 nochmal 3/2 einzubauen

    Ist dies auchgescheitert Ansicht 10 Jungtiere nachgesetzt habe.......aus eigener Brut ....

    Waren aber vielkleiner als die Elterntiere ......musste ich wieder raus nehmen :nixweiss:

  • Leider hat die Zusammenführung nicht geklappt.Trotz dass ich genug Versteckmöglichkeiten eingebaut habe wo Madam sich locker verstecken könnte, lässt Sie sich von Ihm/Herrn Compressices dem Zäncker zur Obfläche treiben und steht dort wie angewurzelt unter dem Blätterdach der Cryptocorynen.Sie scheint nicht die Cleverste zu sein,

    Momentan sehe ich daher keine andere Lösung als die "Darwinsche-Lösung" soll heissen einfach mal nichts machen und mal Schauen ob und wie Sie es überlebt?:ohoh:;(:wut:


    Plan b: Überlebt Sie es nicht wird mit einer 5 er Gruppe 3/2 oder einer 7 ner Gruppe 5/2 neu gestartet.:meinedroge:

    Wenn jemand einen besseren Vorschlag hat gerne raus damit.

  • Ich kenne jetzt deinen Beckenaufbau nicht und habe mit den Compressiceps keine persönlichen Erfahrungen gemacht, dafür aber früher Ocellatus gezüchtet.

    Wenn ich mir jetzt Vorstelle ich wäre das Weibchen und könnte mir aussuchen in meinem Lebensraum entweder von einem großen Bock oder von 17 kleinen Rabauken ständig was auf die Mütze zu bekommen, würde ich mich vermutlich auch in die Ecke verziehen.

    Kannst du mal ein Bild vom Becken posten?

    Ansonsten würde ich sagen, Bock raus, Becken etwas umbauen und Bock nach 1 Woche wieder rein. Dann kennt sie das Becken und er muss sich erst einmal neu orientieren.

    Mit freundlichem Gruß Stefan

    Die Einstellung der Menschen verändert sich nicht dadurch das Feindbilder ausgetauscht werden.

  • Danke für die Antwort Eretmodus.

    Den Occelatus hat die Dame anfangs gezeigt wo der Hammer hängt,die fürchten sich eher vor ihr.(9cm Weib gegen 3 cm Occelatus)


    Das Becken hat rechts,in der Mitte und links Stein jeweils Steinaufbauten bis zu Oberfläche aus Lochgestein,dazwischen Sandfläche links mit großen Meeresmuscheln und Sandfläche rechts mit Weinbergschneckenhäuschen.


    Den Bock hatte ich knapp 1 Woche mit Schaumstofftrennwand in einem kleinen Teil des Becken separiert.

    Der Rest des Beckens hatte ich umdekoriert.

    Das ging dann nach der Wiederzusammenführung einen Tag gut dann verjagte er Sie wieder nach oben an die Frontscheibe kurz unter der Wasseroberfläche.

    Habe jetzt keinen Plan mehr.

  • Da würde ich dann noch etwas für oben einsetzen, ansonsten hast du ja alles bereits ausprobiert.

    Da ich aber keine persönlichen Erfahrungen mit den Compressiceps habe, weiß ich was dann die richtige Wahl wäre.

    Mit freundlichem Gruß Stefan

    Die Einstellung der Menschen verändert sich nicht dadurch das Feindbilder ausgetauscht werden.