300l Wiedereinstieg - der Werdegang

  • Als ich mit 13 zum ersten Mal in einen Aquarienverein gegangen bin

    War am Stammtisch gerade eine Diskusion wegen Krankheiten,Stress für Fische und Gründe für Todesursachen im Gange

    Lauter Uralte Säcke ....so wie wir heute :joint:

    Einer meinte gerade , er wolle das seine Fische an Altersschwäche sterben und nicht an was anderem ........da steht einer auf und Donnert mit der Faust auf den Tisch .........

    “ Ich will das meine Fische gar nicht Sterben“


    :laughoutloud::laughoutloud::laughoutloud:


    Eine bleibende Erinnerung :beerdrink:

  • Der Rest ist immer noch fit, und ich finde so langsam zur früheren Gelassenheit zurück 8)


    Heute fällt mir auf: ich habe immer noch 6 caudopunctatus. 6 gekauft, einer tot und immer noch 6. Ich habe dann wohl einen zu viel bekommen, kann mich aber erinnern dass ich noch in der Tüte 6 gezählt habe ... ich werde alt, das nächste Mal mit Taschenrechner ... und wieso ist mir das über 10 Tage lang nicht aufgefallen? :opa:


    Wie auch immer: am Durchsetzungsstärksten sind bis jetzt die brevis die ziemlich effektiv ihr kleines Revier verteidigen. Die caudopunctatus lassen sie deutlich näher ran als die leleupi. Manchmal nur "eine Fischlänge", wenn auch nur kurz. Dass das Revier so klein ist, hätte ich nicht erwartet, vielleicht ein Durchmesser von 10-15cm.


    Die caudopunctatus sind ständig unterwegs, ich sehe immer mehrere gleichzeitig wenn ich ins Becken schaue. Ein echtes Revier scheint es für die nicht zu geben...d.h. nur für ein Weibchen dass sich seit heute immer am gleichen Stein aufhält und buddelt. Die leleupi ziehen da meistens den kürzeren. Mal sehen wie sich das entwickelt wenn diese an Größe zulegen und sich vielleicht ein Paar gebildet hat.


    Morgen sind es 2 Wochen nach Besatz. Nitrit nach JBL Tropfentest jetzt leicht erhöht mit 0,05mg/l, also alles normal.

  • Manchmal bleibt es ein Mysterium

    War vielleicht kein Toter Caudopunktatus

    Ein anderer Fisch tot ?

    Hmmm.... ein unentdeckter Brevis in ungewohnter Körperform? Ein Albino-leleupi? Ich gehöre zwar - wie Du weiter oben schon angemerkt hast - mittlerweile zu den alten Säcken, aber senil bin ich noch nicht ... glaube ich zumindest :cursing:

  • Update: die Kieselalgen sind seit einigen Tagen da. Aussitzen. Die Anbubias kümmern vor sich hin, der Rest der Pflanzen wächst so langsam.


    Am wenigsten zu lachen haben - wie weiter oben schon angedeutet - mittlerweile die leleupi. Die brevis beherrschen meistens ihr kleines Revier, die caudopunctatus den Rest des Beckens und lassen die leleupi oft nicht zur Ruhe kommen. Die 2 kleinsten leleupi stehen oft halb blass in einer Ecke :/


    Die caudopunctatus: herrlich. Es ist eine Freude diesen zuzusehen :)