ADA Mini M - Schneckenbuntbarsche

  • Hallo zusammen,


    meine Name ist Max und aufgrund eines Umzuges setze ich eines meiner Aquarien neu auf. Da ich bereits lange Gefallen an Schneckenbuntbarschen gefunden habe, dachte ich an eben diese als neuen Besatz.


    Jedoch handelt es sich bei dem besagten Aquarium um eines mit den Maßen 36x22x36 cm. Zunächst hätte ich angenommen, dass es entsprechend zu klein für eine Gruppe bspw. Multis ist, allerdings habe ich auf mehreren Websites gelesen, dass Neolamprologus brevis auch als einzelnes Paar gehalten werden kann und dann nur eine Grundfläche von ab 20cm Durchmesser als Revier vereinnahmt.


    Nachfolgend verschiedene Quellen:


    Haltung ab 30l:

    Gebänderter Schneckenbuntbarsch, Neolamprologus brevis - AQ4Aquaristik


    Revier Durchmesser 20cm aber größeres Beckenvolumen:

    neolamprologus_brevis.htm


    Empfohlene Beckengröße 40x25x25:

    Neolamprologus brevis


    Ich würde mich freuen, könntet ihr mir diesbezüglich eure Erfahrungen und Meinungen für die Haltung mitteilen.


    Beste Grüße,

    Max.

  • Hallo Max,

    ja, N. brevis sind nicht besonders platzbedürftig, aber deine Beckenmaße sind schon recht grenzwertig, zumindest wenn die Grundfläche nur 36x22cm ist. Oder ist die Fläche 36x36cm bei 22cm Höhe? Wenn es Letzteres ist, wäre die Haltung von einem einzelnen Paar brevis schon eher möglich. Allerdings sollten die Tiere dann schon sehr gut harmonieren.....

    Man kann da mMn nicht pauschalisieren und es kommt immer darauf an ob es denn wirklich funktioniert. Haltungsvorschläge im Internet sind schnell verfasst, sollten aber immer mit Vorsicht genossen werden, da es niemals eine Garantie dafür gibt, ob das so bei einem selbst auch funktioniert..... ;)

    Gruß Jens


    _____________________________________________________________________


    Alles wird gut........dauert halt...!!!

  • Hallo,


    danke für deine schnelle und hilfreiche Antwort. Tatsächlich ist die Grundfläche nur 36x22cm. Entsprechend lese ich heraus, dass du in dem genannten Aquarium keine N. brevis halten würdest?

    Bzw. wenn überhaupt, dann nur ein in einem anderen Becken bereits harmonierendes Paar?


    Beste Grüße,

    Max.

  • Hallo,

    das es garnicht geht, habe ich nicht gesagt......aber es ist sehr sehr knapp mit 36x22cm und ich persönlich würde es definitiv nicht machen. Wie gesagt, brevis benötigen nicht viel Platz....Trotzdem würde ich ein Becken mit einer Grundfläche von z.B. 50x30cm für ein Paar brevis als deutlich geeigneter erachten......;)

    Gruß Jens


    _____________________________________________________________________


    Alles wird gut........dauert halt...!!!

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für eure Antworten.

    Dann werde ich mich nach einem anderen Besatz für das Becken umschauen.


    Falls sich demnächst die Gelegenheit für ein weiteres Becken ergeben sollte, welche Größe würdet ihr denn für Schneckenbuntbarsche vorschlagen. Die N. brevis würden ja dann in Form mehrerer Paare leben, während bspw. Multis eher in Gruppen leben, ist das korrekt?


    Vllt. könnte ich im Zuge des Umbaus auch eines meiner anderen Aquarien umgestalten. Wie wäre bspw. die etwas unorthodoxe Form eines 120x30x20cm Beckens. Das könnte ich evt. ebenfalls umbauen.


    Ihr merkt, ich bin sehr an den Schneckenbuntbarschen interessiert und würde mich weiterhin über eure Erfahrungen freuen.


    Beste Grüße,

    Max.

  • Hallo Max,

    es gibt schon einige Schneckenbuntbarscharten im Tanganjikasee......Einige sind sich sehr ähnlich im Aussehen aber trotzdem recht unterschiedlich im Verhalten. Wie du schon richtig erkannt hast, sind N. multifasciatus und auch N.similis koloniebildende Arten. N.brevis dagegen sind eher monogam veranlagt und eine paarweise Haltung ist ratsam. Es gibt aber auch noch Arten, welche ein Harem bilden können, aber nicht unbedingt müssen...... Eine solche Art ist z.B. L. ocellatus. Dann gibt es noch ganz andere obligatorische Schneckenbrüterarten wie z.B. Altolamprologus compressiceps (Sumbu) "shell" oder auch Telmatochromis vittatus "shell" etc. Dazu kommen noch Arten wie z.B. Neolamprologus caudopunctatus, die zu den fakultativen (Gelegenheitsschneckenhausbrütern) zählen.......usw. Und auch Arten, welche normalerweise als Röhrenbrüter bezeichnet werden, welche aber auch in Schneckengehäusen brüten, wie L. signatus usw. gibt es da auch noch.....

    Wenn du dich noch weiter einlesen möchtest, kannst du dir z.B. ein paar passende Bücher, wie z.B. die Schneckenbuntbarsch-Fibel etc. anschaffen, oder dich hier im Forum ein bisschen schlau machen......;)

    Auf 120x30cm Grundfläche würde mMn z.B. ein Paar brevis und ein Paar caudopunctatus funktionieren.....

    Wichtig ist es, dass es bei Vergesellschaftung um zwei nicht zu ähnliche Arten handelt, da ansonsten die Gefahr der Hybridisierung zu groß ist.......:opa:

    Gruß Jens


    _____________________________________________________________________


    Alles wird gut........dauert halt...!!!