Neues Tropheus Becken: was dazu setzen?

  • Hi


    Ich kann dir aus eigener Erfahrung 3 Beispiele für den Boden geben.


    1. ca. 5mm Styropor darauf sind über die Fläche Schieferplatten geklebt.


    Das ist mein ältestes Becken mit der höchsten Bodenbelastung.Lochsteine.


    Ob der Styropor gammelt:?:Keine Ahnung.Hatte die Steine eine Ewigkeit nicht mehr an der Luft.


    Trocken stand das Becken nie.Läuft halt.:joint:Viell.gammelt auch nur neuer Styropor:?::!::laughoutloud:


    2.Eine durchsichtige Plexiglasplatte.Geteilt u.einfach reingelegt.Nicht geklebt.


    Nicht so doll:ohoh:.Bringt mich aber nicht um den Schlaf:joint:


    3. Vollflächig eine schwarze Kunststoffplatte geklebt,an allen Seiten bündig.


    Gefällt mir persl.am besten.Wenn Sand verschoben wird sieht man halt Schwarz


    u.kein Glas.:)


    Beim Licht kann ich mich kurz fassen


    Das meiner Meinung nach schönste Licht macht hier ärgerlicherweise ein"billiges"Chinateil.


    Und nicht erst seit gestern.Eheim oder Fluval sind aber auch OK;)


    Obwohl ich Sonnenauf bzw.Untergänge toll finde geht hier das Licht nur an bzw.aus.:laughoutloud:


    Mit irgendwelchen Programmen betreffs Blitz u.Donner sollen sich evtl.Erben bschäftigen.:opa::laughoutloud:


    Ach so,Schnecken:!::!::!::evil::evil: Machen mir keinen Ärger:joint:


    Kipp ne Kiste Mineralwasser über evtl.Pflanzen .Oder gib etwas mehr Geld aus u.kauf die von Dennerle.




    Gruß Frank

  • frank biermann danke dir für dein Feedback zum Licht. Das mit dem einfach an/aus schwebt mir inzwischen auch vor ... es sei denn, ich bekomme günstig eine Steuerung, die ich programmiert kriege ... mit günstig meine ich unter dem Preis eines Kleinwagens :-)


    jürgen danke für deine Besatztipps. Auch wenn der Überlaufschacht ab geht sollten es mehr als 450l brutto sein bei 150x60x60, oder? Zumindest, wenn du dann 1/3 großzügig abziehst noch. Aber du bringst mich dem Pfad der Tugend, den ich eh geplant hatte wieder näher: less is more ... Tropheus, dazu ein Trupp Eretmodus und ... ok, ich kanns nicht lassen: vielleicht wühlt in meinem Sand bald ein ... wie hießen sie noch ... südamerikanischer Batpfannenwels oder 2. Einfach nur, weil ich wühlen mag. Auch im Sand :-)

  • @all: ich stelle hier mal kurz die Eingangssituation in den Aufstellraum dar und 3 Varianten für geschlossene bzw. offene Rückwände. Soll kein Voting sein, aber vielleicht könnt ihr mir bei meinem Dilemma helfen:

    Natürlich möchte ich so viel wie möglich vom Becken sehen, darum wäre 3-seitig offen ganz toll. Aber da rechts neben dem Becken die Eingangstür ins Arbeitszimmer ist, überlege ich ob ein prinzipieller Sichtschutz nicht besser ist.

    Unser Arbeitszimmer befindet sich im 1. Stock. Es herrscht nicht dauernd Verkehr rein und raus, aber man achtet nicht immer beim Reingehen darauf, dass das schonend passiert. Also bei weitem nicht so hart wie Flur, Wohn- oder Esszimmer denke ich. Aber eben trotzdem eine Tür.


    Und das Becken wird links davon stehen. Jetzt also die möglichen Varianten, wenn ich bei Filterbecken mit Überlaufschacht bleibe:

    - Variante 1: schließt die rechte Seite. Vorteile natürlich Sichtschutz und besseres Hantieren am Ablaufschacht. Nachteile: das ist natürlich genau das am Becken, was man normalerweise nicht als erstes sehen will ;- )

    - Variante 2: Seite Glas lassen, den Überlaufschacht trotzdem dort lassen und einzig rechts vor dem Überlaufschacht zusätzlich eine größere Steinhalte bauen. Vorteil: mehr Sicht, Sichtschutz gegeben. Hantieren am Überlaufschacht gut möglich, Nachteil: weniger Sichtschutz, Überlaufschacht halt immer noch in Sicht

    Variante 3: wie 2 nur Schacht nach links hinten


    Natürlich sind weitere Varianten denkbar und wenn ich bei Variante 1 am Ende lande, dann denke ich auch schon fast wieder über 2 Eck HMF nach - viel weniger Aufwand vs. Technikbecken, die rechte Ecke wäre eh zu ... die linke hintere Ecke wäre dann auch nicht schlimm.


    Also ... vielleicht habt ihr auch hierzu Anregungen, die mir meine Qual erleichtern ;-)


    Gruß und Danke,

    Picard/Marc


    Hier mal Ansicht und Grundriss Ausschnitte:


    Eingangssituation.JPG



    und hier die Varianten:


    Varianten.JPG

  • Hi,


    habe bei den größeren Becken bislang immer 19mm Bodenplatten verbauen lassen,


    teilweise 2, manchmal auch 3-teilig. Da sind dann ohne irgendwelche Zusatzmaßnahmen


    7 bis 800 kg Steine draufgekommen!! Schlecht is, wenn man die einzeln von oben ins Becken


    fallen läßt,8) mit Verstand dekoriert gibt es da keine Probleme!!:ohoh:


    Sowohl Styropor, als auch Styrodur nehmen auf die Dauer Wasser auf, wer mal solche abgesoffenen Platten


    in Normgröße (62,5 x1,20) anheben durfte, der weiß ein Lied davon zu singen!! :sagnix:


    Grüße, Dirk

  • Hi Thomas,


    das kann dir mit jeder handelsüblichen Roofmate-Platte passieren,:opa:


    da können normale, 6cm dicke Platten, die in undichten Dachsystemen liegen, bis zu


    40 kg wiegen, es dauert eine Zeit, aber es passiert!! Würde mich allerdings nicht davon


    abhalten, dünnes Styrodur unter Sreine zu legen, ob die Platte nun Wasser zieht oder nicht,


    völlig Latte, habe ich als Konstruktionsbasis meiner Rückwand auch verbaut, klappt super!!


    Die 800 kg bezogen sich natürlich auf die gesamte Steinlandschaft, nicht auf einen,:joint:


    wobei die schwersten Kandidaten um die 50kg hatten, war ne heiße Nummer, die über die


    Frontscheibe zu hieven!!8)


    Grüße, Dirk

  • Hi


    800 kg :!:=Oselbst 50 kg Steine guck ich mir nur von weitem an u.lass sie liegen :opa::laughoutloud::laughoutloud:


    Ich hab ein Becken links neben der Tür stehen. Die Scheibe dahin ist offen.


    Was etwas lästig ist,jedesmal wenn ich komme oder gehe stehen die Biester wie eine Wand.


    Mit Kopf u.Augen zur Tür.:)Es sind allerdings nur die linke Seite u.die Front einsehbar.


    Viell.fühlen sich die:fisch: deshalb sicherer u.hatten nie Angst vor der Tür.8)


    Von daher Variante 1 Überlauf hinten links.Die Türscheibe nicht abkleben,aber die Linke;)


    Gruß Frank

  • Hallo,



    Ich hatte ein Becken, bei dem die Frontscheibe ziemlich schnell veralgt ist. Die Fische waren jedes mal deutlich schreckhaft, wenn sie nicht gut rausgucken konnten. Sobald die Scheibe sauber war, war wieder alles gut.

    Was Fische kennen, macht ihnen normalerweise auch keine Angst.

    Der Schattenschlag der sich öffnenden, aber nicht sichtbaren Tür kann also erschreckender sein, als eine gut sichtbare Tür, die die Tiere kennen.

  • So, ich berichte mal wieder vom aktuellen Stand der Planung:

    - blauer Hintergrund (wahrscheinlich royalblau nach Ral) kommt an die Rückscheibe und Ablaufschacht

    - Ablaufschacht kommt hinten links in 20x30cm, Bohrungen für 27mm Zulauf, 35mm Ablauf. Notablauf ... welcher DM macht hier Sinn?

    - Beleuchtung mache ich mit mehreren Streifen quer statt längs. Ledaquaristic eco+ mit Simu Lux. Lichtfarben polar und etwas rot für morgens/abends

    - ins TB kommt ne Jebao RFP, wie viel Liter Umsatz würdet ihr für 540l Becken anpeilen (Pumpenleistung)?

    - Filtermaterial plane ich Matten oder Mattenwürfel, in 2. Kammer Matten mit Lufthebern (HMF) und Ozon und zuletzt Siporax oder so

    Wo bestellt ihr euer Filtermaterial? Günstige Quellen?

  • Pumpe würde ich min 1200l, max 2500l nehmen.

    Siporax bestelle ich meist da, wo ich gerade noch anderes bestelle.

    Zeolith habe ich zuletzt bei Schicker bestellt, größere Auswahl mit niedrigerem Preis ist mir nicht bekannt.

    Schwämme / Filtermatten überlege ich, wenn ich mal wieder welche brauchen sollte. Habe früher auf Messen und im Handel immer mal wieder welche für kleines Geld mitgenommen und daher noch genügend da.


    Kommen den jetzt Red Rainbow und Eretmodini (sowie ein paar BratpfannenWelse) ins Becken?


    PS: Von den Bohrungen etc habe ich null Ahnung.

    Das mit der Beleuchtung hört sich doch gut an.

    Mit freundlichem Gruß Stefan

    Die Einstellung der Menschen verändert sich nicht dadurch das Feindbilder ausgetauscht werden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eretmodus ()