Holz im Tanganjikasee

  • Ich habe letztens aufFacebook ein Unterwasservideo des Tanganjikasees gesehen (leider finde ich es nicht mehr...) und festgestellt, das insbesondere in Ufernähe und bis ca. 3-4m Tiefe doch durchaus einiges an Holz am Grund lag, was mich sehr verwundert hatte, denn ich ging davon aus das es im See kaum Holz gibt.


    Da ich aquaristisch aus dem Bereich Mittelamerika komme und dort ebenfalls oft auf Pflanzen aber nicht auf Holz verzichtet wird, hatte mich mal die Meinung hier interssiert. Habt ihr Holz im Becken und wenn welches? Oder gehört es einfach nicht in ein Tangajika Aquarium...


    Viele Grüße,


    Christian

  • Hi,


    ich habe in meinem Tanganjika-Becken kein Holz. Ich sehe es aber nicht so, dass Holz generell nicht reingehört. Ich würde darauf achten, dass das Holz bereits gut gewässert ist, d.h. kein "frisches" Moorkienholz wegen der Gerbstoffe/Huminsäuren.

    Der Rest ist dann aus meiner Sicht persönliche Geschmacksache, genauso wie Cryptocorynen im Becken die es definitiv nicht im See gibt, aber trotzdem auch viele haben (ich auch).

    Wenn man ganz vorsichtig sein will, aber trotzdem Holz im Aquarium haben will gibt es mittlerweile ja auch täuschend echte Nachbildungen.

  • Hi,


    Das,

    gibt es mittlerweile ja auch täuschend echte Nachbildungen.

    würde ich unterschrteiben...... Ich hab auch von Hobby bzw.RockZolid Wurzelnachbildungen aus Polyresin bzw. Kunstharz im Becken....... Bei echten Holz wäre ich bezüglich der Gerbstoffe und Huminsäuren auch seeehr vorsichtig!

  • Ja darüber nachgedacht habe ich auch schon, da es einfach schön aussieht meiner Meinung nach. Hab es bisher aber nicht gemacht. Ich denke es spielt durchaus eine Rolle welches Holz man nimmt und ob man Wildfänge hält oder NZ's ... denn eben, Holz gibt Huminsäure ab und Gerbstoffe etc.


    Genau DAS will man ja eigentlich nicht im Tanganjika Bereich, da man ja eigentlich hohe PH Werte weit über 8 und 9 hat ... Holz, bzw. die Gerbstoffe etc. senken den PH Wert, machen das Wasser saurer. Aus dem Grund wird im Bereich Südamerika viel Holz eingebracht, vor allem in Schwarzwasseraquarien - da man oft ein Saures Biotop mit sehr niedrigen PH Werten benötigt.


    Nun halte ich meine Fische in Leitungswasser und nicht bei endemischen Wasserwerten, aber ich trau mich dennoch nicht Moorkienholz oder so in das Becken zu legen. Könnte mir aber vorstellen, dass es durchaus gut geht wenn man die Wasserwerte nicht aus dem Blick verliert.

  • Hi Tanja,

    muss ja nicht unbedingt Moorkienholz sein, hatte ich früher in den Südamerikabecken auch immer. Heute nimmt man einheimische Gehölze auch im "Rohzustand", bitte nur kein Ahornholz!

    Weide zb. gibt Stoffe ab die bei Verpilzungen helfen, Buche, Eiche etc säuern kaum auf.

    Kannst auch Korkenzieherhasel nehmen. Frage ist nur, braucht man das im Tanganjikabecken? Ja, wenn man Südamerikanische Abraspelwelse im Becken hat, dann reicht aber auch ein kleines Stück Holz, kann man hinter den Steinen verstecken.

  • Danke für die Infos, bis auf Weide & Moorkien war mir das nicht bekannt. Hab ja auch kein Holz drin. Brauchen tut mans nicht. Wenn würd ich eh nur endemisches Holz wollen^^


    Aaaaber ... ich weiß damit polarisiere ich, aber L-Welse gehören NICHT in ein Tanganjika oder Malawi Aquarium!

  • Hallo,


    Ob Holz im Tanganjikabecken oder nicht, hängt hauptsächlich von den Ausgangswasserwerten ab.

    Wenn das Wasser hart genug ist, kann das Holz säuern wie es will, da passiert nicht viel. Dazu braucht es auch keinen Flüssigbeton aus der Leitung, da reicht schon etwas mehr kH aus.

    Bei mir zum Beispiel kommt das Wasser mit kH 7-8, gH 11 und pH-Wert 8,3 aus der Leitung. Da kann ich Holz, Laub und sogar Torf reinschmeißen, da passiert nichts an pH-Wert, solange ich alle 1-2 Wochen Wasserwechsel mache. Und auch im Urlaub mit 4 Wochen ohne Wasserwechsel ist noch nichts passiert, außer dass die kH mal auf 6 fiel.

    Sprich solange man nicht das Becken von oben bis unten mit Wurzeln vollpackt, kann man in typischen Tanganjikawasser ohne Probleme mit etwas Holz dekorieren.

  • Also Holz habe ich seit vier Jahren unser Holz (Eiche/Birke) im Becken, wird kurz abgekocht und anschließend getrocknet.


    Was ich eher spannend finde ist das Holz anscheinden ja doch im See existiert, weil es ja vermehrt die Meinung gibt das es im See nicht existiert. Und das Ufer ist ja auch Lebensraum einiger Cichliden.

  • ja vermehrt die Meinung gibt das es im See nicht existiert

    Morgen Christian,

    Aber auf die Fläche gesehen werden die paar Holzstücken im See nichts großartig beeinflussen. Auf engsten Raum (Aquarium) wird das schon anders aussehen.

    Letztendlich wird man im See auch versunkende Schiffe finden......

    Ist alles reine Geschmackssache also dann schon eher Künstlich.

  • Hi,

    Wenn du sagst:

    Was ich eher spannend finde ist das Holz anscheinden ja doch im See existiert, weil es ja vermehrt die Meinung gibt das es im See nicht existiert.

    ......woher kommt die Info/Meinung???

    Also in einem von kahlen Felsen gesäumten Bergsee in 2000 m Höhe würde ich auch Holz im See fast zu 100% ausschließen ....... aber in einem teils von Wald und Buschland gesäumten See in den Tropen, der dazu noch einige recht große Zuflüsse hat die zum Teil aus Tropischen Regenwäldern kommen und in den See münden......:?:🤔:?:

  • Hi,

    Wenn du sagst:

    ......woher kommt die Info/Meinung???

    Also in einem von kahlen Felsen gesäumten Bergsee in 2000 m Höhe würde ich auch Holz im See fast zu 100% ausschließen ....... aber in einem teils von Wald und Buschland gesäumten See in den Tropen, der dazu noch einige recht große Zuflüsse hat die zum Teil aus Tropischen Regenwäldern kommen und in den See münden......:?:🤔:?:


    Hallo Jörg,


    Hier gibt es das nicht so stark, aber in anderen Foren bekommt man dafür regelmäßig einen auf den Deckel. So als pauschale Erklärung für alles das schief geht.


    A: „Ich habe meine Tropheus mit Schweinekotelett gefüttert und jetzt schwimmen sie mit dem Bauch nach oben.“

    B: „Ist das Holz in deinem Becken?!:wut:

    C: „Ja, das sieht nach Holz aus. Das geht bei Ostafrika gar nicht. Das macht das Wasser sauer. Die Tropheus sind bestimmt deshalb so schwarz.“


    So ähnlich verkaufende Threads habe ich schon öfter gesehen.

  • Uufff! Dann sind wir hier zum Glück im richtigen Forum 🥵😌 :thumbsup:

    Extreme Puristen, wie sie sich z.B. vereinzelt auch bei ▷ Aquarium | Teich | Terrarium - Einrichtungsbeispiele tummeln, sind mir zu knorrig 🧙🏻‍♂️🧟‍♂️😖