• Hi,


    könnte etvl. eine bakterielle Erkrankung sein, kommt selten bei mir vor, setze dann erstmal Baktopur flüssig ein.


    Wenn es nicht hilft, dann Baktopur Direkt, das liegt schon wieder mal x Jahre zurück, gibt es glaube ich nicht mehr


    in Deutschland, wohl noch in Österreich.


    Wie lange schwimmen die Petros in dem Becken, hast Du Fisch dazu gesetzt, etwas verändert, Gegenstände eingebracht.


    Evtl. anderes Futter eingesetzt.


    Mit Baktorpur flüssig kannst Du nicht viel verkehrt machen, ist jetzt nicht das Hammermittel.



    Aus der Ferne und manchmal aus der Nähe schwer zu beurteilen.

  • Genau, die ersten Tage Temperatur auf 27-28 Grad, gut durchlüften und nicht füttern danach dann Preis Carely ins Futter.

    Wichtig ist es den Stoffwechsel anzuregen dabei aber auf gute Sauerstoffzufuhr zu achten.

    Zusätzliche Strömungspumpe zur Oberfläche und Oxydator können da gute Dienste leisten.

    Würde wenn vorhanden aber ruhig erstmal nur Baktopur und nicht Baktopur Direct nehmen und abwarten. Die Tiere müssen bei ungesichertem Verdacht ja nicht gleich die volle Dröhnung bekommen.

    Mit freundlichem Gruß Stefan

    Die Einstellung der Menschen verändert sich nicht dadurch das Feindbilder ausgetauscht werden.

  • Hallo,


    hast du bereits vorab Anzeichen einer Erkrankung/Unwohlsein erkannt ?

    .... kann mir schlecht vorstellen das sie von einem auf den anderen Tag am Boden liegen ?

    Ach ja, wenn das echt so schnell ging dann bactopur direct ... und zwar in etwas höherer Dosierung wie angegeben, ruhig 25% mehr.

  • Hi,


    wenn da Tiere dunkel verfärbt am Boden liegen,


    kannst du reinschütten was du willst, erlöse sie lieber.


    Vielleicht kannst du dann die besser konditionierten mit bactopur direct retten.


    Allerdings sollte man das Zeug im Schrank haben, sonst läuft einem die Zeit weg!!:opa:


    Temperatur etwas anheben und ruhig überdosieren wurde ja bereits geschrieben.


    Sollten die Fische überhaupt noch Futter annehmen, würde ich auch da vorher ne halbe


    Tablette mit drin auflösen!!


    Grüße, Dirk

  • Moin,


    hier fehlen eindeutig tiefergehende Informationen. Von einem auf den anderen Tag auf dem Boden liegen deutet auf einen massiven Eingriff von außen, ansonsten kommt sowas peu a peu schleichend.


    Reine Spekulation aus der Ferne, ein Filmchen wäre nicht schlecht um sich ein Bild zu machen.


    Und das dem Joe ein Schluck Humistoffe gefällt? Ts, ts, ts...

  • Wenn die Fische weiße Kotschnüre hinter sich herziehen , heißt daß nicht immer gleich Flagellatenbefall , würde aber trotzdem da sie auch auf dem Boden liegen mit Baktopur Direct behandeln und vor allem erst mal die Wasserwerte testen , auf Nitrit Kupfer und so weiter , danach würde ich einen großen WW machen , und dann mit der doppelten Dosis Baktopur Direct 5-7 Tage behandeln , ist keine Besserung vorhanden nochmal wiederholen , normalerweise bei Flagellaten wird zusätzlich noch mit Metronitazol behandelt .


    Aber solange man kein Abstrich gemacht hat , und dieser von einem TA untersucht und bestätigt wird , würde ich es bei dem Baktopur Direct belassen .


    Tiere die noch fressen denen würde ich das Futter mit ein zwei Tropfen Sera Flagellol einweichen , bei diesen wird es auf jedenfall was bringen , bei den anderen mußt eben abwarten .


    Ich würde das Becken auch etwas aufsalzen , so 1-2 Gramm jodfreies Salz , und dann abwarten und beten .


    Von meinen Erwachsenen Petrochromis Trewavasae bleiben nach dem WW , auch einige auf dem Boden und verharren da , mittlerweile mach ich mir da keine Gedanken , ist wahrscheinlich bei diesen oder meinen Petro s normal .


    Wenn es fressen gibt schwimmen sie wieder normal umher .


    Meine Tropheus und Petro s entwurme ich übrigens einmal im Jahr , und geschadet hat es ihnen bis jetzt noch nicht .


    Zum Sera Baktopur Tropfen diese bringen oder helfen bei dieser Geschichte nicht , die Tropfen sind hauptsächlich für die äußere Anwendung , Hautkrankheiten oder äußerliche Verletzungen .


    Was bringen oder bezwecken Huminstoffe in solch einem Fall ?