Wasser- und Abwasseranschluss Ideen gesucht

  • Wie schon geschrieben, läuft im Moment unser Hausbau und die einzelnen Gewerke berücksichtigen die Beckenplanung im Wohnzimmer.


    Aktuell stellt sich die Frage, wie sich der Kaltwasseranschluss und der Abwasseranschluss realisieren lassen. Schön wäre eine Lösung, die halbwegs unauffällig ist, wenn da mal kein Aquarium stehen sollte. Hat jemand von Euch das z.B. mit einer Revisionsklappe o.ä. gelöst?


    Zweite Frage in diesem Zusammenhang: Wie habt Ihr Euren Abwasseranschluss gestaltet? Ließe sich z.B. so ein Unterputz-Siphon wie für eine Waschmaschine verwenden?


    Schönen Sonntag und vielen Dank für Eure Unterstützung.


    Viele Grüße, Jan

  • Hallo Jan,


    warum sollte es nicht mit einer Revisionsklappe funktionieren?


    Syphon kann natürlich auch Unterputz liegen. Ist doch gar kein Problem.

    Da sollte aber doch auch ein guter Installateur beratent zur Seite stehen.

    Wie baust du? Ziegel? Holzständer?


    Aber eigentlich ist es ja ziemlich egal. Ist alles möglich.


    Aber warum nur Kaltwasser Anschluss?


    mfg


    Marcus

  • Hi,


    alles, was du jetzt von deinem Installateur zum Becken legen läßt, kann doch irgendwann wieder unter Putz zurück gebaut werden! :opa: Einen Syphon braucht man nur, wenn Gerüche, oder Getier auf dem Rückweg zu erwarten sind!:joint:

    Laß das Wasser doch frei in den Garten ablaufen, Gitter davor, dann sind auch keine Mäuse im Wasser!!:ohoh::joint:So habe ich das seit Jahren, klappt bestens! 70er Rohr wurde dafür verwendet, als Zulauf habe ich hier nur Kaltwasser, kann man aber auch gut noch warmes hinlegen!

    Für mich ist darüber hinaus wichtig, das zwischen Zu und Ablauf der größtmögliche Abstand hergestellt wird, das erhöht die Effizienz!!:thumbsup:


    Grüße, Dirk

  • Danke für Eure Antworten:


    Das Abwasserrohr liegt schon, Bodenplatte steht. Ablauf in den Garten hatte ich auch erst überlegt, da das Haus aber KfW 40 Plus wird und damit den Blower-Door-Test bestehen muss, wäre ein Rohr in der Wand nach draußen sicher nicht so passend ;-)


    Ich rede mal mit dem Installateur, was er vorschlägt. Von der Höhe her sollte der Anschluss an der Wand unter der Höhe des Filterbeckens liegen, weil ich sonst kein Gefälle habe, oder?


    Gruß Jan

  • Hi, wenn du keinen Keller hast, sind die Möglichkeiten natürlich begrenzt!:opa:

    Zumindest wenn es um nachträgliche Maßnahmen geht!

    45 Grad Kernbohrung, so daß man an der unteren Kante der Bodenplatte rauskommt, da ne Drainagetonne einbuddeln, passt! Die Stelle natürlich wieder an die Abdichtung der Bodenplatte anpassen, versteht sich!:joint:

    Zulauf liegt bei mir Ok-Becken links, Ablauf in der letzten Kammer des Filterbeckens rechts, damit wird natürlich gleichzeitig der Wasserstand im Filter geregelt!:thumbsup:


    Grüße, Dirk