Altolamprologus Zucht

  • Hallo,

    mein erster Beitrag, mdB um Nachsicht, wenn etwas nicht passt.


    Altolamprologus calvus blck pektoral moba:

    Vor ca. 2 Wochen hat das Calvus W. nach einigen Tagen Brut das Schneckenhaus verlassen und ein neues 5 cm daneben liegendes besetzt und verteidigt.

    Habe deshalb im alten nachgeschaut und einige ca. 10 Tage alte Junge in den Inkubator gesetzt.

    Nach weiteren 6 Tagen habe ich das neue Schn.Haus entleert und 3 Tage danach noch einmal, weil das W. weiter verteidigt hat.

    Brut ca. 100 Junge.


    Altolamprologus compressiceps mandarin:

    Gewundert habe ich mich auch über das etwas andere Brutverhalten dieser Art.

    1 M und 2 W haben innerhalb von 8 Wochen 4 x gelaicht, wobei meine Überraschung jeweils groß war, auch weil ich die Schneckenhäuser nicht alle einsehen konnte/das M nur wenig verteidigt hat.


    Habe noch wenige Erfahrungen mit Alto-Zucht, habe immer gelesen "schwierig" und frage deshalb, ob andere Fischlis mehr wissen

  • Hallo Tangamani


    Schwierig ? Eigentlich nicht.
    Hab jetzt noch nicht so oft Altos groß gezogen .....

    Ein Mal 81 Sumbu Shell und dann

    3 Altolamprologus Compressiceps Chaitika ( zufällig aus ner Muschel geschüttelt)

    Und gerade Wieder 20 Chaitika im Ablaichkasten

    Wachsen nur ewig langsam

    im Vergleich zu anderen Fischen

    Sind aber eher nicht empfindlich

    Im Gesellschaftsbecken kommen sie wegen der Größe und des langsamen Wachstums halt nicht durch.

    Hast du auch junge Mandarin ?

  • Hallo Tangamani und :welcome:hier im Forum!


    Wie heisst Du denn eigentlich mit Vorname?

    Deine Vorstellung hast Du ja vorbildlicherweise bereits in deinem Profil erstellt 👍🏼👌🏽👏🏼

    Zu deiner Frage: Schwierig ist die Zucht von Calvus und Compressiceps meiner Meinung nach nur insofern, als es nicht immer ganz einfach ist, der holden Alto-Dame eine ihr genehme Bruthöhle anzubieten.


    Ich hatte es bei Compressiceps mit verschiedenen Schneckengehäusen erfolglos versucht. Als ich es dann gemäss einem Tipp von Benno ( Kamikaze306 ) mal mit einseitig offenen Welshöhlen aus Keramik versuchte, da klappte es auf einmal und ich hatte bisher schon viele Bruten, habe aber nur deren 2 separiert und hochgezogen.


    Und damit wären wir bei der zweiten Schwierigkeit: Hunderte von Jungtiere sind auf dem Markt nicht einfach unter zu bekommen. Um „Mandarin“ wird mMn etwas „Gedönse“ veranstaltet, wegen ihres angeblich höchsten Gelb/Orange-Anteils. Deshalb werden sie mMn auf dem Markt auch überbepreist angeboten. Somit hast Du diesbezüglich gewisse Chancen, deine jungen Comps zu gutem Preis loszuwerden und deine Rente noch aufzubessern 😜 Hast Du die Mandarin von Chris Freundel?

    Letztlich hat jede Comps-Standortvariante ein stimmungsmässig und aktivitätenabhängiges, mehr oder weniger grosses Farbspiel drauf, welches man mit der Art der Beleuchtung und der Kamera dann auch noch gut in Szene setzen kann.


    Bin gespannt, Weiteres über deine Tanga-Aquarien zu lesen :kaffee::thumbsup:

  • Hallo Reiner und Männlich,

    ich bin auch männlich (196cm) und wurde auf den Namen Manfred getauft.

    Umplatzieren kann man mich natürlich überall hin, wenn moralisch vertretbar.

    Habe junge Mandarin F 1 (?), wohl 100+ und auch noch 10 von Christian Freundel, die er mir überlassen hat, bevor meine nun Zuchtgruppe aktiv wurde.

    Farbspiel sicherlich von einigen Faktoren abhängig, meine Mandarin sind eher richtig gelbe Zitronen.


    Mit meinem ersten Beitrag wollte ich eigentlich einmal die häufigen Bruten der Mandarin und außerdem den Bruthöhlenwechsel der Calvus thematisieren.


    Abgelaicht wird nach meinen bisherigen Erfahrungen in Allem, was groß genug für das W und zu klein für das M ist, wenn eine Brutverteidigung drumherum durch das M möglich ist (Steine abgrenzen).


    Ach und Männlich -- wie ist denn dein männlicher Vorname?

  • Hi Manfred

    Mein Vorname ist Stephan und meine Familie/Freunde nennen mich Steffi. Weil einige Forums-Mitglieder meinten, ich wäre wegen dieses Namens weiblich (vermutlich wegen Steffi Graf) habe ich in meine Signatur irgendwann halt „Männlich“ reingeschrieben. Den Zweck hat es seitdem meist erfüllt :opa: :beerdrink:

  • ich dachte du heißt wirklich Steffi :laughoutloud:

    Gut das das mal geklärt wurde.

    Manfred du musst wissen das Steffi etliche unsittliche Angebote bekommen hat

    Da musste er schnell reagieren :joint:

    Bei Dir müssen wir uns Jakobiner Sorgen machen . Obwohl .....wir haben einige Frauen im Forum.
    196 cm Männlichkeit ......:sagnix:


    Aber zurück zum Thema

    Also hast also Junge Calvus Black und junge Mandarin 8)

    Ich hoffe ( für Dich) nicht von beiden Sorten 100 Stück

    Das mit den Mandarin hab ich nicht verstanden

    Chris hat WF , verkauft damit F1 deine sind Junge von ihm aber du hast ne weitere Zuchtgruppe von denen ?


    Ausser das das Calvus Paar ein Mal dasSchneckenhaus gewechselt hat lese ich aber keinen großen Unterschied. Oder hab es nicht verstanden. Brüten ja beide wie die Maschinen bei Dir. Bei mir sitzen die Chaitika Weiber auch ständig in den Muscheln. Ob sie immer Junge haben ? ich lass sie normalerweise in Ruhe. Außer ich will mal wieder ne Gruppehoch ziehen . Zuletzt waren es schlappe 3 Tiere und jetzt gerade 20 Minis. 3 ist Nerv mit füttern wegen den drei Nasen wovon eine Dame es nicht geschafft hat . 20 ist ok. Bei den 81 Sumbu Shell hatte ich zutun Dean den Mann zu bringen. 200 mag ich mir gar nicht vorstellen.

    Finde es aberwitzige wenn die Mandarinen bald auch für weniger betuchte Aquarianer möglich werden. Ist nicht jedem egal was so ein Tier kostet , weil man / Frau sich das schlichtweg nicht leisten kann. Ich weis was die WF von Chris gekostet haben. Brutal.

    Er ist ja aber auch fleißig am vermehren. Sind schon schön 👍 :love:


    Kannst du Bilder ?

  • Hallo Reiner,

    da wollen wir mal abarbeiten:


    Vermute, du weißt nicht, wer ich bin. Wir kennen uns!

    Zu den "unsittlichen Angeboten" würde ich was schreiben, wenn ich schon länger dabei wäre, sehr schade, mir fällt Einiges ein.

    Ich habe 100+ ganz klein von beiden Arten und noch gold head.

    Altos gefallen mir, ihre Zucht ist für mich interessant.

    Mandarin Zuchtgruppe stammt aus dem Harz, die größeren, erworbenen Junge von Chris.

    Mandarin werden bei der Produktivität bald sehr viel günstiger zu haben sein.

    Nach meiner kurzen Erfahrung haben Alto-Gelege von erholten W tatsächlich mehr als 50/100+ Junge, wenn man sie rechtzeitig entnimmt und ausschüttelt. Das kann auch mehrmals sein, wenn das Paar im Haltungsbecken weiter bewacht.

    Bemerkt man den Nachwuchs erst, wenn er schon auf dem Beckenboden liegt, bleiben halt nur weniger übrig.

    Nehme an, dass ich von meinen Paaren auch viele Bruten übersehen habe.

    Lese immer wieder, 1/1 als Beckenbesatz. Das kann richtig sein, wenn sich ein Paar gefunden hat..

    Bei mir sieht es zZ so aus, als ob 1/... unruhiger, aber produktiver sind.??


    Gute Bilder kann ich leider nicht.

  • Bin auch überrascht wie gut die Gruppenhaltung funktioniert.

    Ich habe ja 12 Altolamprologus Compressiceps Chaitika ins 200x80 x 60 er gesetzt

    Ziel war zwei Paare , den Rest raus nehmen.

    Hat sehr viel besser geklappt als die Haltung von 1/1 Altolamprologus Compressiceps Mutondwe bei denen ich mir bis zum Ende nicht mal klar wurde ob es 1/1 war

    Weib war sehr groß, aber ziemlich sicher ein Weib oder ein Zwitter

    Ein Paar wurden sie nie.

    Nun ja, hab Von den Chaitika alle 12 behalten. Klappte ja Super

    Jetzt frage ich mich da ich den Schritt zurück „mache / plane“ .... von
    7/5 + 1/1 Chaitika und 1/2 Calvus BlackBlack Hin zu

    1/1 Altolamprologus Compressiceps Chaitika

    1/1 Altolamprologus Calvus Black

    ob ich da nicht auf dem Holzweg bin ?


    Kenne auch nur die Empfehlungen

    1/1 Haltung

    Was aber vermutlich an der geringen Beckengrösse liegt die meist zur Verfügung steht und man den „nicht sehr schwimmfreudigen Alto“ gern empfehlen will, da er von der Form und Grösse natürlich was darstellt.

    Von Benno und Steffi kenn ich die Gruppenhaltung (Zumindest von Halbstarken) als sehr reizvoll. Noch sind deren Tiere (in den nun nicht besonders großen Becken ) ja aber längst nicht Ausgewachsen

    Meine Compressiceps Chaitika Damen haben in enger Nachbarschaft gebrütet . Vielleicht 15 cm Abstand am hinteren Beckenrand.
    Bin echt am überlegen ob ich nicht erst mal alle Altos zusammenführe in einem Becken und dann reduziere.:/ Leider sind die Calvus und das Junge Compressiceps Paar deutlich kleiner.

    Frage mich ob das klappen kann. :phone:
    Meine Altolamprologus Sumbu Shell 2/3…mit eigenen Jungtieren aufzustocken ging damals zwei Mal in die Hose. =O Wobei ich wenig Durchhaltevermögen habe , wenn erst mal Krieg los geht. Bin da eher ein Weich Ei 🥚

    Gruß Reiner


    P.S. Es gibt Selbsthilfegruppen für Menschen die mit mir zu tun haben

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Reiner ()