Othalmotilapia nasuta Mabilibili

  • Hallo zusammen,

    Wollte euch mal eines meiner Weibchen vorstellen. Hat jemand von euch Erfahrungen über die Tragezeit. Abgeleicht hat sie am 1.Oktober, das ist nun bald 5 Wochen her. Temperatur bis auf Wasserwechsel konstant 25 °C. Ein anderes Weibchen hat 1 Tag später abgelaicht die Eier waren aber nach 2-3 Tagen fort. Es ist übrigens für beide das erste Mal.


    Grüße


    Nico

    Bild von heute:

    20201103_074625_copy_2016x954_1.jpg


    Noch ein paar ältere Bilder der Gruppe (1/4):20201021180012__MG_8082.JPG20201021190005__MG_8098.JPG

    20201020174418__MG_8050.JPG

  • Hi Nico


    ich denke mal wenn Du die im Kescher hast dann spuckt die aus.


    wenn nicht genügend Rückzugsmöglichkeiten oder Wasserpflanzen an der Oberfläche vorhanden sind dann

    kann es schon mal zu längeren Tragezeiten kommen.


    Auch kann es vorkommen das die kleinen im Maul der Mutter verhungern.

  • Rückzugsmöglichkeiten ala Felsen, Valisnerien sind vorhanden. Fressen tut sie wenn auch verhalten und gegenüber den anderen Damen scheint sie die First Lady (Boss) zu sein.

  • Nach etwas mehr als 6 Wochen war meine Ungeduld ziemlich groß. Heute Nacht hab ich es nicht mehr ausgehalten, gegen 2 Uhr bin ich aufgestanden. Deckscheibe abgenommen. Kurz mit der Taschenlampe geschaut welche Dame es ist. Mit dem Kescher hatte ich sie in 10 Sekunden gefangen. In die Hand genommen übers Wasser gehalten und nach 1 Minute war alles erledigt. 22 Kleine schwimmen jetzt im Kescher. Unerklärlich wie die alle im Maul Platz hatten. Auf jedenfall müssen sie im Maul gefressen haben, da ohne Fütterung heute Morgen Kot bei den Kleinen zu sehen war. Ich füttere Sie jetzt mit Artemis wo sie begierig rangehen.


    Grüße


    Nico

    20201116_070442_copy_2016x954.jpg

  • Am Samstag hab ich 20 Kleine aus dem Kescher entlassen. Ich wundere mich aber bis heute wo ein Großteil geblieben ist. Am Sonntag waren es noch 8 gestern 5 und heute 4. Dem Schwarm angeschlossen haben sich 4 Cyprichromis, die etwas kleiner sind. Von daher glaube ich nicht, dass sie gefressen wurden. 2 hab ich gestern Abend hinter drr Rückwand gesehen. Die Strömungspumpen (Tunze 6065) kommen vielleicht noch als Killer in Frage. Das Aquarium bietet ja jede Menge Versteckmöglichkeiten aber dann hätte man sie doch schon mal sehen müssen. Habt ihr noch Ideen? Halten sich Nasuta Jungfische im Freiwasser auf oder sind sie ehr Substrat gebunden. Ich sehe und zähle ja nur die im Freiwasser.


    Grüße

    Nico