Neue Bewohner 432l

  • Hi Dana, Stock doch die Paras auf.


    Sonst würden mir jetzt die polli White gefallen.. Aber wenn sie raus sind.


    Clowns wäre ich auch eher bisschen verhalten, aber sähe schon nett aus.


    Die anderen Arten kann ich nichts zu sagen. Würden mir aber nicht gefallen.


    Freundliche Grüße

    Marco

  • Hi Dana,

    du hast 10. chitamwebwai vergessen.....;) Da bin ich nach wie vor der Meinung, dass kann funktionieren. Gerade gestern habe ich bei Martin (user: tanganicodus ) eine Konstellation von 2/2 +NZ in einem Gesellschaftsbecken gesehen. Zudem hat Rainer (user: Malawi61) sie, zumindest anfänglich, auch in Gesellschaft gehalten. Ich halte sie im Artenbecken und da sind die Alttiere sehr scheu......aber wie immer und wie auf alle der Vorschläge, keine Garantie......


    zu 1. und 2. (würde ich zusammen fassen) beide Optionen haben ein ähnliches Aggressionspotential und sind eng an den Steinaufbau gebunden.......Chalinochromis bildet aber soweit ich weiß, keinen wirklichen Familienverband.......


    zu 3. Lepidiolamprologus boulengeri eher nein. Attenuatus eher vlt. aber nicht allzu stark an die Steine gebunden. Die Weibchen nehmen sehr gerne Schneckengehäuse als Laichplatz....bringt ggf. Konflikte mit den Multis....wäre also nicht meine Wahl:nixweiss:


    zu 4. Fadenmaulbrüter....habe ich keine Ahnung von....sind aber sicher weniger geeignet für den Steinaufbau. Du brauchst eine Gruppe mit Weibchenüberschuss, bringen mMn relativ viel Unruhe und brauchen Schwimmraum..... wäre also auch nicht meine Wahl...zumindest nicht für dein Becken.....


    zu 5. Buescheri, durchaus eine reelle Option....;)


    zu 6. siehe 5.8o Allerdings sind die cylindricus ggf. etwas scheuer und weniger präsent im Becken......


    zu 7. Xenos....habe ich auch keine Ahnung von....Denke aber zu wenig Sandfläche und zuviele Überschneidungen/Reibungspunkte mit den Multis....


    zu 8. Clowns....auch hier habe ich keinen Plan....finde aber das es ggf gehen könnte, zumindest was das Futter angeht. Da die anderen problemlos mit eher "pflanzlicher Kost" klarkommen können. Aber ich denke die Clowns können auch ziemlich unangenehme Zeitgenossen sein und tun sich zudem bei der Partnerwahl etc. ziemlich schwer.....:nixweiss:


    zu 9. Altos wären mMn gar keine sooo schlechte Wahl. Für meinen Geschmack würde dunkle Varianten ganz gut passen.....obwohl es nicht unbedingt meine erste Wahl wäre, was aber nicht wirklich relevant ist, da es dir gefallen muss;)


    Viel Text für einen Samstag-Nachmittag.....:lol4:

    Gruß Jens


    _____________________________________________________________________


    Alles wird gut........dauert halt...!!!

    2 Mal editiert, zuletzt von bongo ()

  • Also ich hatte in meinem 2 m-Becken A. compressiceps, J. regani, N. buescheri... und Cyprichromis leptosoma zusammen schwimmen. Von den Leptosomas erlebten die frisch Gespuckten wohl keine paar weitere Minuten 💥😣

    Bei den in einem separaten Aufzuchtbecken herangezogenen Leptosomas, die ich mit ca. 3 bis 3.5 cm Länge wieder ins 2 m-Becken umsiedelte, dauerte es ein paar Tage, bis auch die verschwunden waren 😮

    Ich weiss aber nicht, wer die Räuber waren, weil ich nie Zeuge von Verfolgungen oder Attacken wurde.


    Fazit: Alle 3 Arten sind zumindest schuldverdächtig!

    Ich würde diese 3 Arten deshalb nicht zu den Paras dazusetzen. Und wenn Julis, dann transcriptus. Aber, jede(r), der’s nicht glaubt, soll seine eigenen Erfahrungen machen :beerdrink:

  • Alex85 Nicht die boulengeri. Das Problem ist da auch die Überschneidung mit den multis, da die boulengeri auch schneckenhausbrüter sind.

    Die sollten ursprünglich als schneckis in mein 240l. Aber Jens hatte alle abgabefähigen Tiere ja einfach verkauft, tzz:rolleyes::D


    bongo Danke <3

    Ich lege sehr viel Wert auf deine Meinung, bin immer dankbar wenn du was dazu sagstw;ke:)


    Steffi Ich hab im Hauptbecken auch noch nie Jungtiere gesehen. Ich lasse die Mädels immer im Aufzuchtbecken spucken. Die Jungtiere unter 4cm sind auch verschwunden :ohoh:

  • Ich begrenze auf (nach Prorität):


    1. Mastacembelus (David vom treff meint es könnte mal ein multi Jungtier fehlen, sonst sollte es keine Probleme geben)


    2. Eine Chalinochromis Art


    3. Neolamprologus buescheri oder Cylindricus oder Chitamwebwai oder Leloupi


    4. Lepidiolamprologus attenatus


    5. Eine Julidochromis Art (j. Transcriptus, marksmithi, marlieri)


    6. Eine größere Alto-Art (halbwegs gefallen tun mir C. Gold head 'kasanga', C. Black widow 'kiku')


    Langsam komme ich der Sache näher:thumbsup:

  • Einen großen Alto Bock könnte ich Dir vermitteln damit ich besser meine Jungtiere verkaufen kann :laughoutloud:

    Lohnt leider nicht der Weg wegen einem Fisch :wut:

    🐟

    :joint:

    Gruß Reiner


    P.S. Es gibt Selbsthilfegruppen für Menschen die mit mir zu tun haben

  • Huhu!

    Ich hab vorhin mit meinem Freund geschnaggelt und der findet die Altos total hässlich:laughoutloud:


    Die Attenatus sind mit zu heikel mit den Weibern und den Multis, wie Jens zu bedenken gegeben hat.


    Bei den Neos konzentriere ich noch auf Cylindricus und buescheri.


    Julis sind auch raus.


    Ich verringere auf:


    1. Eine Chalinochromis Art (brichardi, bifrenatus oder Ndobhoi)

    -bifrenatus hat der Aquatreff

    - bifrenatus und ndoboi hat gaus

    -brichardi kigoma und spec. Orange hat tropicwater


    2. Mastacembelus (David vom treff meint es könnte mal ein multi Jungtier fehlen, sonst sollte es keine Probleme geben)

    -m. Sp. Albomaculatus/tanganicae hat der Aquatreff


    3. Neolamprologus buescheri oder Cylindricus

    -buescheri kamakonde oder gombe WF hat der Aquatreff

    -buescheri kamakonde hat gaus

    -buescheri kachese blue hat cichlidenstadel

    -cylindricus isanga Island f1 hat der aquatreff

    -cylindricus isanga Island nz hat gaus


    Mehr Steine habe ich heute schonmal angeklingelt, werden morgen ausgesucht.

    Mag noch jemand sein Voting abgeben? :thumbsup:

  • Hi Dana,

    1. Eine Chalinochromis Art (brichardi, bifrenatus oder Ndobhoi)

    -bifrenatus hat der Aquatreff

    - bifrenatus und ndoboi hat gaus

    -brichardi kigoma und spec. Orange hat tropicwater

    also ich finde Chalinochromis speziell "sp. ndobhoi" sehr spannend......

    Ist denn "sp. orange" sicher eine eigene Variante oder vlt. doch eher ein Hybrid bei dem N. longior eine Rolle gespielt hat? Ich glaube irgendwo hier wurde darüber schon mal geschrieben..... Da ging es aber um sog. "Chalinochromis sp. Gold" oder so ähnlich:nixweiss:

    Gruß Jens


    _____________________________________________________________________


    Alles wird gut........dauert halt...!!!

  • Ja, Chalinochromis sieht man leider nicht so oft in Aquarien. Ich hatte auch mal kurze Zeit die ndobhois. Es waren 3 Expl., die ich an der Fischbörse Freiburg im Okt. 2019 sah und nicht widerstehen konnte. Sind wirklich sehr schöne Tiere mit schönen Gesichtern. Ziemlich ähnlich, wie Julidochromis, aber schwieriger in der erfolgreichen Haltung.

    Leider hatte ich mit ihnen kein glückliches Händchen. Es gab ziemlich innerartliche und interartliche (mit anderen Lamprologinis) Aggression. Es blieb noch 1 Tier übrig, welches ich dann jemandem abgab, der diese Art ebenfalls pflegt.


    Seppicat: Du hättest mit den ndobhois also eine echte challenge punkto sozialer innerartlicher Integration und punkto Vermehrung. ... Und Du brauchst doch solche challenges 👊🏼 😉 👍🏼

  • Hey Leute!


    Puh, das wäre ja mies, wenn die einfach Hybriden verticken :ohoh:

    Kann ich euch natürlich nicht sagen was da dahinter steckt, die haben ja nicht mal Bilder auf der Seite. :nixweiss:


    Ich finde sowohl die brichardi, als auch bifrenatus und ndobhoi sehr schick.

    Stehen auch momentan an der Spitze ^^

    Sind halt nicht so oft zu sehen und sehr orientiert am Steinaufbau.

    Ich hab fast das Gefühl, dass es auf eine der Arten hinausläuft:thumbsup:


    Wobei ich die Neos ja liebe und die Aale reizen mich auch ziemlich hart:love:

    Die hat halt fast niemand. Wenn die beim Aquatreff schon futterfest sind, wäre das natürlich auch ne richtig schöne Herausforderung und ne Nachzucht wäre dann die Krönung:muahaha:

  • Dana nicht übermütig werden 😜


    Dann nimm dir die Aale. Wenn Sie dich absolut kitzeln. Zweite Wahl geht meist schief, oder man wird iwann unzufrieden.


    MfG Marco

  • Der David hat mich grade angefixt.:meinedroge:


    Er meint die Schneckikolonie bisschen verkleinern (sind ja nur 10-15 Stück und 2 davon sind krüppelchen und müssen eh raus).

    Dann mehr Steine rein, am besten ein kleinerer getrennter Aufbau. und dann gingen Aale und die Chalinochromis.


    DAS wäre natürlich ein Träumchen.

    Ist natürlich dann wieder keine ganz sichere Sache mehr. :/

    Aber im Fall der Fälle stelle ich dann halt ein Artbecken für die Aale auf Dauer, dann hab ich auch mehr chance ne NZ zu erreichen :laughoutloud:

    Robin ist dann bestimmt schon so verliebt (in die Aale :laughoutloud:), dass er zustimmt :D


    Was meint ihr? *duck und weg*