Wenn der Unterschrank wackelt...

  • ... weil der Boden (Laminat) uneben ist.


    Der "Unterschrank" ist ein 4x4 Kallax Regal. Die Stelle wo das hin soll, ist uneben. Nicht dass es einfach etwas Gefälle hat, sondern das Regal wackelt etwas, so wie ein Tisch bei dem ein Fuss etwas zu kurz ist. Es ist definitiv der Boden, nicht das Regal, ich kann das mit einem Metallwinkel und Wasserwage nachvollziehen


    Wenn ich an einer Ecke ca. 2-3mm dick Papier unterlege wackelt fast nichts mehr.


    Das Problem hatte ich noch nie ... oder ich habe noch nie bemerkt dass ich es hatte, da immer gleich Schrank + Aquarium einfach gestellt wurde, keine Ahnung.


    So weit so gut, vermutlich kein Drama, das Problem hatten 1000 andere vor mir auch schon.

    Mein Gedanke: ich muss etwas unterlegen.

    Ich könnte gezielt die eine Ecke die in der Luft hängt unterlegen, befürchte aber dass es dann zu Spannungen im Schrank kommt die wohl eher nicht gut sind.

    Nächster Gedanke: eine Unterlage unter den Schrank die nachgibt:

    - 1cm dicke Styroporplatte. Styropor gibt aber bei der Flächenbelastung kaum nach

    - 1cm dicke Gymnastikmatte, deutlich weicher, nachgiebiger als Styropor, vermutlich deshalb besser geeignet?

    - eine der üblichen Matten die normalerweise zwischen Aquarium und Schrank gelegt wird ...ist vermutlich dann aber eher zu dünn ... andererseits: wenn ich 2-3 mm unterlegen muss, damit nichts wackelt, sollten 5-6mm Mattendicke reichen? Oder doch dann 2 übereinander?


    Meinungen dazu oder ganz andere Ideen jenseits von "reiss den kompletten Boden raus und mach ihn neu"?

  • Hallo Jochen,


    Ich habe das Problem auch.

    Die einzige für mich praktikable Lösung sind höhenverstellbare Füße.

    Ich habe die direkt in den Metallwinkeln meines Unterschranks. In deinem Fall würde ich eine Platte unter das Kallax legen und daran die Füße befestigen, da das Material Punktbelastungen nicht gut verträgt.


    Das hat auch den Vorteil, dass man unter dem Schrank wischen kann, falls doch mal was daneben geht. Das Wasser saugt sich sonst regelrecht unter das Kallax. Außerdem konnte ich so schon einen Fisch retten, der hinters Aquarium gesprungen ist.

  • Hallo Jochen,


    Erfahrungen habe ich damit leider nicht, aber ich könnte mir vorstellen, das diese hier in Kombination mit einer zusätzlichen Platte funktionieren. Du müsstest dann allerdings das Kallax anbohren.


    Edit: Damit geht's auch ohne Bohren, da nur 31mm lang


    Edit2:

    Das geht bestimmt auch.

    Google hilft, so etwas in der Art?

    Hettich Möbel-Höhenversteller Schwarz kaufen bei OBI


    50kg Belastung sollten reichen. 80kg Wasser + 20kg Becken + 25kg Sand + ein paar Steine, max. 150kg.

  • Hi,


    So, ich habe jetzt die von mir oben verlinkten Höhenversteller und eine passende Leimholzplatte als Unterlage für das Kallax. Danke für die Anregung, sieht gut aus, damit sollte es gehen. :thumbup: