Neolamprologus brichardi

  • Guten Morgen


    Ich haben ein 120cm langen Aquarium

    Ca.100 lieter.

    Wasserwerte würden angepasst für

    Die Prinzessin von Burundi.

    Hab mir dann gestern ein Pärchen wie ich hoffe geholt.

    In der Tüte hat der etwas kleinere den großren immer in die streite gestoßen so das der große immer aus dem Wasser gesprungen ist.

    Jetzt ein Tag später schwimmt einer (der kleine) rechts beim Stein Aufbau und der andere auf der linken Seite ist das so richtig finden die beiden sich wieder??

    Ach ja der größere hat den gelben Punkt nicht an den Kiemendeckel mir würde gesagt das ohne gelber Punkt das weibichen sei.

    Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen.


    Gruss chrissy


  • Hallo Chrissy,

    120cm sind gut.

    Welche Höhe und Tiefe hat denn das Becken?
    Könnte bei nur 100L ja max. 30x30 sein?

    Wäre dann nicht ganz so üppig.

    Stimmt das, mit den 100L wirklich?


    Dass man die Geschlechter anhand von Zeichnung unterscheiden kann, ist mir neu. Da wäre ich skeptisch.

    Bitte stell doch mal ein Foto mit dem zweiten Tier ein - was nicht heißen soll, dass man es dann erkennen kann.


    Ideal wäre sicher gewesen, mehrere Jungtiere einzusetzen, und zu schauen, ob sich ein Paar findet. Nachteil: Die übrigen Tiere müssen wahrscheinlich dann wieder raus / gerettet werden.


    Nun bleibt dir erst einmal abwarten.
    Vllt. stehen beide in zwei Wochen harmonisch zusammen - vllt. hast du in zwei Wochen auch nur noch ein Tier. Vllt. bleibt es so, dass beide Tiere ihr Revier finden und sich aus dem Weg gehen ...


    Guten Gelingen.

  • Hallo Peregrinus


    Breit 30cm

    Hoch 40m

    Ich war am Samstag noch mal in den

    Laden wo ich die beiden her hab und hab

    Dem Chef mein Problem geschildert,

    Er hat mir ein Becken weiter wo die 2 drin waren die ich jetzt hab 5 kleine gezeigt die wohl von dem paar stammen die hat er mir alle 5 mit gegeben.

    Seit die drin sind schwimmen die beiden auch zusammen und passen auf die kleinen auf.


    Hallo Thomas


    Danke für den hinweise sind aber nur Wurzeln von einer Vallisneria.

  • Er hat mir ein Becken weiter wo die 2 drin waren die ich jetzt hab 5 kleine gezeigt die wohl von dem paar stammen die hat er mir alle 5 mit gegeben.

    Seit die drin sind schwimmen die beiden auch zusammen und passen auf die kleinen auf.

    Spannend!
    Wenn es so gut funktioniert - Glückwunsch.

  • Hallo Chrissy und erstmal herzlich willkommen hier w;ke:)

    Schöne N. brichardi hast du da :thumbup: Hast du dich vorher über die Art und ihre Verhaltensweisen betr. Etagenbrut etc. schon etwas informiert? Weil gerade die sog. "Feenbuntbarsche" aus dem Tanganjikasee schon ein paar Eigenarten haben, die auch manchmal ein bisschen problematisch sein können, aber sie auch sehr interessant machen.....

    Es ist auf jeden Fall schon viel wert, ein harmonierendes Paar zu haben, denn das kann wie von Torsten schon angedeutet, auch ganz anders aussehen. Die zwei hätten sich sehr wahrscheinlich wieder gefunden, auch ohne die Jungtiere aus dem Händlerbecken dazuzusetzen.....

    Es ist nämlich schon ein sehr gutes Zeichen, wenn sie sich im neuen (deinem) Becken ignorieren anstelle sich zu attackieren. Aber da es jetzt mit den dazugesetzten NZ wieder zu kappen scheint, ist ja alles gut. Allerdings gibt es bei Lamprologini aus dem Tanganjikasee niemals eine Garantie, dass die Harmonie für immer gesichert ist.... :/ Das aber nur als Randnotiz....

    Was sicher nicht der Fall ist, ist das der vorh. bzw fehlende gelbe Punkt zwischen der Zeichnung auf dem Kiemendeckel ein Unterscheidungsmerkmal der Geschlechter ist...... :ohoh:

    Das weißt ggf eher auf Tiere versch. Standortvarianten hin, was mMn aber in deinem Fall nicht so problematisch ist und auch nicht unbedingt der Fall sein muss ;).

    Was du allerdings beachten musst ist, dass du bei deiner Beckengröße am besten keine weitere Art zu den brichardi setzen und das Becken als Artenbecken betreiben solltest...... Mehr werden es nämlich von alleine und ein "Mehrgenerationen- N. brichardi- Artenbecken" hat durchaus seinen Reiz ;). Jedoch auch dazu direkt der Hinweis, dass nicht alle NZ später als Brutpflegehelfer der jüngeren Generationen geduldet werden und dann relativ schnell aus dem Becken entfernt werden sollten....

    Wünsche dir auf jeden Fall viel Freude mit den Tieren und freue mich auf weitere Berichterstattung ;)

    Gruß Jens


    _____________________________________________________________________


    Alles wird gut........dauert halt...!!!

  • Was sicher nicht der Fall ist, ist das der vorh. bzw fehlende gelbe Punkt zwischen der Zeichnung auf dem Kiemendeckel ein Unterscheidungsmerkmal der Geschlechter ist...... :ohoh:

    Gleicher Gedanke.!


    Aber kann evtl. auch stressbedingte Farbgebung sein, oder?

  • Hallo bongo Ich habe viel über die Feenbuntbarsche erst viel im Internet gelesen später aber auch viel in Forum weil das was im Internet steht doch meist sehr abweicht von dem was in Forum auch hier geschrieben wird ich finde die Feenbuntbarsche und die Etagen Aufzucht sehr sehr interessant, bin immer dankbar für mehr Infos :) .

    Da der eine schon in der Tüte Problem gemacht hat und den großen (Weibchen laut Händler) immer aus dem Wasser gejagt hat war ich doch verunsichert als die beiden im Becken sich aus dem weg gingen.

    Ich wollte erst noch was rein setzten weiß jetzt den Namen vom Fisch nicht aber dank diesen und andere Forum wo ich doch recht viel gelesen hab war der gedanke ganz schnell wieder weg und ich bleib bei dem Arten Becken und erfreue mich an den schönen und interessanten fischen :thumbup:  

    Danke für eure hilfe

    :thumbup:


  • Da der eine schon in der Tüte Problem gemacht hat und den großen (Weibchen laut Händler) immer aus dem Wasser gejagt hat war ich doch verunsichert als die beiden im Becken sich aus dem weg gingen.


    Hi Chrissy,

    natürlich hoffe ich nicht das es passiert, aber das Gestupse in der Tüte ist/war halb so wild. Falls sie wirklich mal Probleme machen, bzw. sich zerstreiten sollten, was wie gesagt natürlich keiner hofft, wird wie von Torsten schon bemerkt, wahrscheinlich das unterlegene Tier auf der Strecke bleiben..... Zumindest wenn es keinen Ruheplatz mehr im Becken findet und permanent vom dominanten Tier attackiert wird. Im worst case, kann dann innerhalb von ein paar Stunden alles vorbei sein.... ;(

    Dementsprechend freut es mich umso mehr, dass du ein anscheinend funktionierendes Paar bekommen hast ;)

    Also weiter so.... :thumbup:

    Gruß Jens


    _____________________________________________________________________


    Alles wird gut........dauert halt...!!!