Ophthalmotilapia Nasuta Resha

  • Hallo Leute,

    ich wollte an dieser Stelle mal einen kleinen Bericht zu dieser (für mich) wunderschönen Fadenmaulbrüterart erstellen und mit euch teilen. Vielleicht findet sich ja noch der ein oder andere der diese Art auch schon gehalten hat bzw. hält oder das möchte...


    Am 12.6.21 habe ich mir eine Gruppe von 8 Tieren bei Diethelm gekauft. Sie waren zu diesem Zeitpunkt um die 4cm groß, also noch ziemlich jung und somit nicht zu unterscheiden.

    Die Fische sind recht schnell gewachsen und haben sich sehr schnell im neuen Becken eingewöhnt. Im Moment haben sie um die 8cm, das allerdings auch nur geschätzt.

    Zwischendurch kam ein wenig Verwirrung auf, da ich bei 2 Tieren schon die klassischen gelben Flecken am Ende der Ventralen erkennen konnte, es aber einige Tiere gab die größer waren und auch noch sind. Scheinbar handelt es sich um verschiedene Bruten, sodass dieser Größenunterschied für mich nur so zustande kommen kann.

    Dementsprechend war ich mir zu 95% sicher, dass ich ziemlich viel Glück hatte und ein Verhältnis von 2:8 ergattern konnte.


    Letzte Woche konnte ich das erste Mal beobachten, dass sich eines der Männchen etwas dunkel färbte. Dann die große Überraschung am Sonntag... Der Herr hatte sich einen kleinen Krater gebaut und im Laufe des Sonntages 2 Damen zum Tanz gebeten. :icon_kiss: Diese 2 Weiber gehörten zu den größeren, somit bin ich mir seit Sonntag zu 100% sicher 2:8 zu haben.

    Stand gestern Abend trug nur noch ein Weib die Eier, das ist aber gar nicht schlimm und wahrscheinlich ganz normal, dass es beim ersten Mal noch nicht klappt.


    Anbei mal ein kleine Video vom Bock und seinen Bauaktivitäten.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Insgesamt hat mich das entspannte Wesen der Nasutas überrascht, auch wenn ich oft davon gelesen habe und das auch ein Grund war mich für diese Art zu entscheiden. Selbst während der Eiablage und Befruchtung hat er maximal einen Cyprichromis verjagt, aber gegen den Xenotilapia, der es sich ab und zu im Krater gemütlich machte, hatte er recht wenig auszurichten.

    Ein echtes Revierverhalten konnte ich bisher nicht feststellen, was mich zu der Erkenntnis bringt diese Art nur mit nicht zu rabiaten Fischen zu vergesellschaften.


    Ich werde versuchen diesen Thread von Zeit zu Zeit herauszukramen und würde mich auch über die Beteiligung anderer freuen.


    Schönen Tag noch allen,

  • Servus Alex,


    ganz so zart wie du vermutest sind sie auch nicht aber doch nen guten Tick rihiger als zb ventralis.

    Anbei mal zwei Videos aus vergangenen Zeiten :)


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.