Schneckenbuntbarsche, nur welche?

  • Huch, jetzt hab ich es hier wieder gefunden. Es werden so wie es derzeit aussieht für den Anfang paar similis werden. Schau mer mal, Beckenhintergrund ist noch nicht fertig, bin noch am Kleben und Steine sägen.


    Hatte zwar eventuell gehofft es würde für 6-8 Sumbus reichen, aber vielleicht besser so fürn Anfang.


    Schneckencichliden.net ist auch lesenswert.


    Grüsse und Danke Chris

  • Der hintere freie Bereich, rechts neben den Häusern 7-10 Vallisnerien, Mitte rechts in den Aufbau auch noch mal paar Vallisnerien, in den Aufbau und in die Wand die Anubien. Ich bete nur das ich kein allzu grosses Algenproblem bekomme. Biologische Fläche hab ich ja ohne Ende, im Filter ist zusätzlich auch noch Keramik. Geplant sind pro Woche etwa 30l WW. Was bietet sich als Algenarmee an? Rennschnecken?


    Gruss Chris

  • Wichtig ist aus meiner Sicht, dass die Pflanzen sofort gut wachsen, deshalb habe ich bei Neueinrichtung immer direkt nach Einsetzen der Pflanzen mit NPK-freiem Dünger genau nach Anleitung gedüngt. So entzieht man den unerwünschten Algen von Beginn an die Nährstoffe, die stattdessen beispielsweise von den schnell wachsenden Vallisnerien aufgenommen werden. Guter NPK-freier Volldünger ist dazu meiner Meinung nach am besten geeignet.

    Kieselalgen kann man oftmals nicht verhindern, die verschwinden aber nach ein oder zwei Wochen von alleine wieder.

    Stahlhelmschnecken würde ich erst später einsetzen, sonst verhungern die dir am Anfang mangels Nahrung noch. Guter Pflanzenwuchs von Beginn an hilft nach meiner Erfahrung am besten gegen unerwünschte Algenarten.

    Gruß, René

  • Genau, weil diese Stoffe schon durch den Fischbesatz zur Genüge im Wasser vorhanden sind (s. aktueller Thread „Wasserwerte“ von Steffen) und durch zusätzliches Einbringen unerwünschtes Algenwachstum fördern würden, deshalb besser NPK-freien Dünger verwenden, z.B. Profito v. Easy Life oder den Volldünger von Dennerle,…

    Ich benutze Profito und bin sehr zufrieden damit.

    Gruß, René

  • Schön, so eine Entwicklung mit zu erleben, Chris.

    Ich habe drei Lido 120 stehen, und habe - zumindest bei zweien - auch Gestaltungsfreude entwickelt - selbstgebaute RW. Das Format lädt scheinbar dazu ein :/

    :beerdrink:

  • Moinsen, schaut klasse aus, aber schon an Schnecken denken würde ich nicht, von Anfang an wenn bepflanzt ist kleine Garnelen, die sind fleissig und putzen, bis die Fische einziehen sind sie groß genug und machen ihre Arbeit...

  • Schön, so eine Entwicklung mit zu erleben, Chris.

    Ich habe drei Lido 120 stehen, und habe - zumindest bei zweien - auch Gestaltungsfreude entwickelt - selbstgebaute RW. Das Format lädt scheinbar dazu ein :/

    :beerdrink:

    Ja, ok bin etwas vorbelastet durch das MW. Ich mag keine kahlen Becken.Das Lido selbst find ich unschlagbar. Komplett ohne Unterschrank bei Hornbach 169€. Mit 20W LED, dem Juwel-Filter, Heizstab.


    So jetzt werd ich mir langsam mal Gednken um den Besatz machen.


    Gruss Chris

  • Hallo Chris


    Bin jetzt erst über diesen Thread gestolpert.

    Sieht ja „Hammergenial“ aus dein Becken.

    Ich bin begeistert.

    Auch das es Grün wird.

    Meine Empfehlung: Einrichten und zum Einfahren 10-15 Red Fire Garnelen einsetzen. Die Sorgen dafür das aufkommende Algen erst gar nicht Fuß fassen können und die Pflanzen so gut geputzt sind das diese direkt los legen können mit Wachstum.

    Außerdem hast du im Bereich um den Filter , gerade in den höheren Wasserschichten so viele Verstecke das du dauerhaft „Gärtner“ ( Garnelen) in deinem Becken etablieren kannst. Dauerhaft Algenfrei , Das warten lohnt sich .

    Hab ich mit Similis und in nem anderen Becken mit Multis

    25 Multis sind zum Start meiner Meinung nach Zuviel.

    Ich würde dem ein Angebot machen für 6 Tiere . Vielleicht über dem Preis was er sonst für 25 Tiere bekommt. Sagen wir er will 50 € also 2 € pro Tier. Biete ihm 4 Euro an aber nur 6 Tiere nehmen. „Das werden von alleine mehr“ :!:

    Gruß Reiner


    P.S. Es gibt Selbsthilfegruppen für Menschen die mit mir zu tun haben

  • Hier nochmal


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Gruß Reiner


    P.S. Es gibt Selbsthilfegruppen für Menschen die mit mir zu tun haben

    Einmal editiert, zuletzt von Reiner ()

  • Hallo,


    @Chris_Cross

    sieht klasse aus, Chris! Wenn ich mich nicht täusche, hast Du relativ leichtes Lavagestein eingesetzt und an dem Juwel-Rückwandmaterial verklebt? Womit?


    @Reiner u.a.a.

    Ihr habt es inzwischen geschafft, daß ich Garnelen auch ganz nett finde. Auch als Putzkolonne sehr interessant. Kann das mit den (vllt ganz bestimmten) Garnelen in neu eingerichteten (Stein-)Becken für Lamprologini auch funktionieren, wenn sie pflanzenlos sind (und bleiben) ?


    VG, Uli

    Alt kannst Du werden. Du mußt das bißchen Leben nur ... überleben ...

  • Hallo, danke für die Blumen :) sämtliche Sachen wie Rückwand, Steine usw. Verklebe ich mit Back To Nature Power Glue. Kompositkleber, riecht nicht, hält super, wichtig ist nur vorher alles zu entstauben, gerade die geschnittenen Lavabrocken. Der BTN Kleber soll auch im nassen Zustand zu klebern sein, hab ich aber nie getan, dahin gehend20211128_180713.jpg fehlt mir die Erfahrung.


    Garnelen im Tangapool???? Das funzt? Ohne Verluste auf beiden Seiten? Bin sehr skeptisch......:)


    Der Besatz wird wahrscheinlich 2/3 oder 2/4 similis werden, da ich hier ( 60km Umkreis) welche bekomme. Multis sind auch verfügbar, auch 60km weg, aber in die andere Richtung. Alles andere steht erstmal aussen vor. Wird ein reines Artenbecken.


    Gruss Chris

  • Also das mit den Multis und Garnelen läuft bereits seit über 6 Monaten

    Amanos sind auch dabei und etwas wehrhafter. ( futtern auch unterschiedliche Algensporen:-)

    Die Similis im 54 Liter sind seit 14 Tagen mit den Garnelen zusammen. Kein Problem solange die sich verstecken können

    Mit Paracyprichromis und mit Xenotilapia Flavipinnis geht es sehr gut

    Gegen Julidochromis oder Neolamprologus Longior oder gar Altos ( hab ich zwar noch nicht versucht ) aber geht vermutlich nicht.

    Ne Langarmgarnele hab ich bei denen mit drin.

    Grad mal auf die Schnelle ein Beweisbild :joint: