Beiträge von Maggi

    Moinsen,

    ich habe meine Tropheus jahrelang mit Tropical Spirulineflocke gefüttert und Spirulinahafttabletten, sowie Spirulina Granulat. Das Granulat habe ich in Knobisud eingeweicht.

    Moinsen,

    die Folie ist mittlerweile runter, jeden Tag ein kleines Stück mehr geöffnet und gut.

    Die alten Blätter in beiden Gläsern vertrocknen, aber was ein Wunder, neue Blätter sind entstanden. Täglich das Wasser etwas auffüllen und weiter abwarten, einfach haben es die Pflänzchen nicht>>> Raucherhaushalt, Heizungswärme tagsüber und nachts die Kälte, naja, ist schließlich nur ein Versuch...

    K800_DSCN8297.JPGK800_DSCN8298.JPG

    Moinsen Matthes,

    das mit der Futterpause ist bei ausgewachsenen Fischen kein Problem, bei Jungfischen die mit im Becken schwimmen würde ich alle 3 Tage ein wenig füttern lassen, kannst ja das Futter vorher in Portionen abpacken, so manche Urlaubsfuttervertretung meint es zu gut!

    Wenn ich 1 Woche weg bin gibt es auch bei Jungfischen nix, aber ich habe viele Pflanzen im Becken, die finden immer was zum Schnabbulieren, notfalls auch mal ein Pflänzchen... Wenn du Algen in den Becken hast sollte es auch kein Problem sein.

    Bei meinen neuen Skalaren bin ich Spiesser, die bekommen noch 3 x täglich Futter, wachsen dadurch auch gut, aber ich habe sie so angeschafft, das sie zum Sommerurlaub hin fast ausgewachsen sein sollten, dann gibbet nur alle 3 Tage. Bei den Wildformen der Skalare sagt man aber auch dass sie erst mit 2 Jahren ausgewachsen sind.Meine waren bei Ankunft hier ein knappes Jahr alt.

    Moinsen Jürgen,

    ich würd mir da auch keinen Kopf machen, meine Fische bekommen auch nix wenn ich mal 1 Woche im Urlaub bin. Sind wir die 16 Tage in den Bergen, dann alle 3 Tage ein wenig, das reicht.

    Bei den Fischen ist es wie bei unseren Fresssackhunden, die sterben eher an Herzverfettung als den Hungertod.

    Frag die Labbis, oder meinen Beagle... :D

    Moinsen,

    Heute habe ich umpflanzen müssen. Die kleine Echinodorus ist in ein kleineres Glasgefäss abgewandert und die Ableger aus dem Aquarium über dem Filter sind in das große Gefäß gepflanzt worden. Etwas Drak-Bodengrund in beide Gefäße und das Große mit Frischhaltefolie abgedeckt.

    K800_DSCN8296.JPG

    Und nun wieder abwarten.

    Moinsen ihr Lieben, ich habe mal einen simplen Versuch gestartet.

    Meine Echinodorus hat lange geblüht, der Großteil ausserhalb des Aquariums, war eine riesige Blütenranke die dann auf dem Filter in feuchter Wärme und ausserhalb des Beckens Ableger entwickelt hatte.

    Da es zum Verschicken zu kalt ist und meine Aquarianerkumpels genügend "Salat" im Becken haben, habe ich den im Trocknen gewachsenen Ableger abgeschnitten und in ein Glasgefäss gepflanzt. Groberer Aquariensand hinein und mit Wasser bis an die Blätter aufgefüllt. Das Dingens steht nun über der Heizung im Licht.

    Bin mal gespannt ob daraus was wird, aber zum Wegwerfen fand ich den Ableger zu schade. Von einem Forenkollegen erhielt ich einen Tipp für den anderen Ableger.

    Nun brauch ich noch ein anderes Glasgefäss um dann den feuchtlebenden Ableger einzusetzen, der muss wohl aber abgedeckt werden mit Frischhaltefolie um die Feuchtigkeit zu halten.

    Inzwischen kommt der nächste Blütentrieb, da werden sicherlich auch Ableger entstehen, dann werde ich weiter testen...

    K800_DSCN8291.JPGK800_DSCN8293.JPG

    Moinsen Bernd, das haste sehr schön eingerichtet, da werden sich die Tierchen sicher wohlfühlen.

    Ich weiß nur nicht ob Garnelen mit CO2 gut klar kommen, aber das wirst sicherlich gefragt haben.

    Moinsen Frank, bei uns konnte ich die Raben beobachten wie sie Knochen in der Dachrinne gebunkert haben, würde unser Regenwasser auch nie zur Aufbereitung nehmen, dem Beagletier schmeckt das Wasser allerdings gut, die mag ja Verwestes...:wut:

    Moinsen, ich habe seit letztem Jahr ein neues Juwel Rio 450. Kann nichts negatives sagen, nee schreiben. Für mich gut dass die Becken höher geworden sind, wegen der Skalare, die brauchen die Höhe halt. Filter ist für Südamis ausreichend, bei Tropheus würde ich abraten, die Beleuchtung mit dem LED-Licht ist toll, für "normale" Tanganjikas ausreichend von der Filterung her, bei "Wasserschweinen"<<< Petrochromis und den Tropheus müsste noch ein guter Aussenfilter mitlaufen.

    Solide und gut verarbeitet, ich komme beim Scheibenputzen mit meinen Affenarmen noch unten an, mit wenig Sand hätte selbst ich Probleme....

    Moinsen Jörg,

    ich stehe auch nicht auf die Albinoarten, aber die red Bishop schauen schon toll aus und der Matze hat dir garantiert 1A Tierchen überlassen, viel Freude mit den Neuen!

    Aber sag mal, beim Licht ist beim Video etwas gemogelt worden, oder nur gedämmt? Es schaut sehr Lilalastig aus...

    Moinsen,

    meine "Amis" bekommen ja nur Frostfutter. Ich bestelle immer 500g Tafeln, dann brech ich die über der Arbeitsplattenkante in kleinere Stücke und fülle dann 2 verschiedene Dorten in Tupper. Das reicht dann für 1 Woche, dann sind die Baumwollhandschuhe wieder gewaschen und weiter geht es...