Beiträge von bongo

    Ein einzelnes Weibchen zu bekommen, wird wohl eine Herausforderung :/

    ....das ist schon möglich, aber natürlich davon abhängig wie weit du bereit bist zu fahren oder ob die ggf anfallenden Versandkosten nicht zu hoch sind.....?!?


    Soweit ich weiß, hat Jürgen ( Rainbow ) NZ der brevis sunspot. Allerdings wohnt er in der Nähe von Rüsselsheim......:nixweiss:

    Hallo Emmi,

    auf den ersten Eindruck hin würde ich auf Standort-Variante sunspot Ikola tippen und würde auch sagen, dass es sich um ein Männchen handelt.

    Wie groß ist das Tier denn ca. 4-5cm? Wenn größer als 4cm ist es sicher ein "Er".

    Hallo Vissel (hast du auch einen richtigen Namen oder möchtest du Vissel genannt werden?),

    welche Grundfläche hätte dein geplantes 570l Becken?

    Grundsäzlich ist es schon möglich zusätzlich noch eine Schneckenbrüterart in 570l zu setzen.....Aber mMn nicht unbedingt zusammen mit den N. brichardi. Die sog. Feenbuntbarsche sind zwar wunderschön, aber nur sehr sehr schwer zu vergesellschaften, da sie Etagenbrut betreiben und eine immer größer werdende Kolonie entsteht, welche sehr ruppig sein kann. Da reichen mMn auch 570l nicht aus...... Natürlich kann das einen Moment lang gut gehen, aber auf Dauer wird es voraussichtlich ein Disaster....:rolleyes:

    Wie alt sind deine brichardi und gab es schon Nachwuchs?

    Die Welse und Schneckenhausbrüter ist zwar auch nicht ganz optimal, aber mit den durchsetzungsfähigen L.ocellatus sehe ich da weniger ein Problem als mit den Feen bei einer Vergesellschaftung.

    Mein Vorschlag wäre die Feen im 160l Becken als Artenbecken zu belassen (was absolut seinen Reiz hat) und im größeren Becken nach einer anderen schönen Höhlenbrüterart für einen Steinaufbau zu suchen;). Vlt je nach Struktur und Aufbau im Becken, geht dann noch eine kleiner bleibende Cyprichromis Art oder Paracyprichromis fürs Freiwasser.....

    Hallo Steffi,

    als Vorschlag hätte ich die Hailea ACO-9720 für dich. Diese entspricht mit 1800l/h und (theoretisch) 20W zwar nicht deinen Vorgaben, aber ich hatte diese Pumpe für ca. 2 Jahre für ein ähnliches wie von dir geplantes Volumen im Einsatz und war sehr zufrieden. Du hättest bei (nur) doppeltem Stromverbrauch dreifache Leistung gegenüber der V10 und somit eine ordentliche Reserve, falls doch nochmal ein Becken dazu kommt oder mal Artemia angesetzt werden soll;). Die angegebenen 20W der ACO hat sie bei mir (mit Leistungsmessung an der Steckdose überprüft) eigentlich garnicht gebraucht.......Allerdings habe ich sie an einer Druckdose mit 50er Durchmesser und ca 50cm Länge betrieben......Aber zur Druckdose bzw. Ringleitung wurde dir ja sowieso schon geraten und dieser Meinung damit zu arbeiten bin ich definitiv auch.:opa:

    Zumindest an einer Druckdose arbeitet die Pumpe deutlich effektiver. Auch wenn das irgendwie nicht ganz plausibel erklärbar ist......dieses Thema hatten wir ja schonmal.....;).

    Betr. LH Antrieb, ich habe auch die GN Antriebe genutzt und nutze sie teilweise noch immer, baue aber mittlerweile meine Antriebe selbst.....

    Habe dir hierzu eine PN gesendet.....;)

    Da sie keiner haben wollte, habe ich doch alle vier genommen. Zwei waren eigentlich nur geplant, mehr oder minder als Backup falls es nötig ist........

    Nach einigen Überlegungen und Ausmessorgien, wie ich sie doch noch in mein 10m² Kellerreich integrieren kann, habe ich mich diesmal für ein schnell zusammengeschraubtes Holzgestell entschieden und sie noch irgendwie unterbekommen.....

    DSC_2025.JPG

    Jetzt stehen sie da und dürfen langsam einlaufen.... Das war definitv das letzte Projekt für den Kellerraum......Mehr Platz ist wirklich nicht mehr.....8o

    Vielen Dank nochmal an Rainbow , Jürgen für die vier Becken:thumbup:

    Hallo zusammen,

    habe je ein Paar

    Lamprologus speciosus (beinahe adult) M: 4cm, W: 3,5cm

    Lamprologus meleagris (adult) M: 5cm, W: 4,5cm

    abzugeben.

    Bei Interesse bitte kurze Nachricht.

    Kein Versand

    Sauerstoff vorhanden.

    Vielen Dank

    Hallo Stefan,

    Normalerweise reichen bei caudopunctatus 1:1. Die finden sich früher oder später.....;).

    BTW "red fin" sind mMn wahrscheinlich nix anderes als "Kapampa". Red Fin hört sich ggf. nur etwas spektakulärer an.....8o

    Wie auch immer, caudos sind eine gute Wahl... :thumbsup:

    Hallo Max,

    es gibt schon einige Schneckenbuntbarscharten im Tanganjikasee......Einige sind sich sehr ähnlich im Aussehen aber trotzdem recht unterschiedlich im Verhalten. Wie du schon richtig erkannt hast, sind N. multifasciatus und auch N.similis koloniebildende Arten. N.brevis dagegen sind eher monogam veranlagt und eine paarweise Haltung ist ratsam. Es gibt aber auch noch Arten, welche ein Harem bilden können, aber nicht unbedingt müssen...... Eine solche Art ist z.B. L. ocellatus. Dann gibt es noch ganz andere obligatorische Schneckenbrüterarten wie z.B. Altolamprologus compressiceps (Sumbu) "shell" oder auch Telmatochromis vittatus "shell" etc. Dazu kommen noch Arten wie z.B. Neolamprologus caudopunctatus, die zu den fakultativen (Gelegenheitsschneckenhausbrütern) zählen.......usw. Und auch Arten, welche normalerweise als Röhrenbrüter bezeichnet werden, welche aber auch in Schneckengehäusen brüten, wie L. signatus usw. gibt es da auch noch.....

    Wenn du dich noch weiter einlesen möchtest, kannst du dir z.B. ein paar passende Bücher, wie z.B. die Schneckenbuntbarsch-Fibel etc. anschaffen, oder dich hier im Forum ein bisschen schlau machen......;)

    Auf 120x30cm Grundfläche würde mMn z.B. ein Paar brevis und ein Paar caudopunctatus funktionieren.....

    Wichtig ist es, dass es bei Vergesellschaftung um zwei nicht zu ähnliche Arten handelt, da ansonsten die Gefahr der Hybridisierung zu groß ist.......:opa:

    Hallo,

    das es garnicht geht, habe ich nicht gesagt......aber es ist sehr sehr knapp mit 36x22cm und ich persönlich würde es definitiv nicht machen. Wie gesagt, brevis benötigen nicht viel Platz....Trotzdem würde ich ein Becken mit einer Grundfläche von z.B. 50x30cm für ein Paar brevis als deutlich geeigneter erachten......;)

    Hallo Max,

    ja, N. brevis sind nicht besonders platzbedürftig, aber deine Beckenmaße sind schon recht grenzwertig, zumindest wenn die Grundfläche nur 36x22cm ist. Oder ist die Fläche 36x36cm bei 22cm Höhe? Wenn es Letzteres ist, wäre die Haltung von einem einzelnen Paar brevis schon eher möglich. Allerdings sollten die Tiere dann schon sehr gut harmonieren.....

    Man kann da mMn nicht pauschalisieren und es kommt immer darauf an ob es denn wirklich funktioniert. Haltungsvorschläge im Internet sind schnell verfasst, sollten aber immer mit Vorsicht genossen werden, da es niemals eine Garantie dafür gibt, ob das so bei einem selbst auch funktioniert..... ;)

    Moin Patrick,

    wenn ich so in dein Avatar blicke, lässt das ja schon erahnen, um welche Fische es sich dreht....;)

    Warum willst du die Sorte wechseln, Preis oder einfach mal so?

    Ich füttere auch Tropical Tanganyika und fahre sehr gut damit. Allerdings mische ich noch ein bisschen Züchterflocke dazu.....

    Hallo Markus,

    mMn sind die midnight blue eine Standortvariante od. "nur" Farbmorphe der dickfeldi..... Auf jeden Fall schwer zu finden......:nixweiss:

    Hier gab es schonmal ein paar Infos zu dickfeldi u.a. auch zu den dunklen "midnight blue";)

    Hallo Markus,

    die angesprochene Option hat sich leider gerade eben zerschlagen....

    Wenn du also (wieder) welche von mir haben möchtest, heißt es wie gesagt etwas Geduld..... ;)

    Hey Stefan, habe gerade ein paar Bücher gewälzt.

    Für Paarhaltung käme noch Lamprologus leloupi in Betracht.

    Klein bleibende Art von Höhlenbrüter.

    Sehen meiner Meinung sehr ansprechend aus.

    Glück Auf aus Bochum Jens.

    Jepp, wie zwei Beiträge vorher schon vorgeschlagen.....;)

    Zudem sind N.leloupi mittlerweile nicht mehr ganz so weit verbreitet und schon beinahe eher rar gesät.

    Ich hätte aber z.B. auch gerade caudopunctatus "Kapampa" WFNZ und leloupi DNZ in Abgabegröße hier.....:sagnix:

    Hallo Markus,

    wenn es nicht zu eilig ist......?!?

    Ich hätte wieder ein paar NZ, allerdings momentan noch in einer Größe von nur knapp 2cm.....

    Die brauchen noch ca. 6-8 Wochen bis zur Abgabegröße.....

    Vlt habe ich aber auch noch eine andere Option, da ich selbst auf der Suche nach einem semi-adulten Weibchen bin.... Das ist aber noch nicht sicher ob überhaupt realisierbar....