Beiträge von Reiner

    Verstehe

    Der Kollege hat diesen Zusatzfilter in fast allen Becken laufen

    Und wie bereits gesagt

    Trotz der geringen Größe ,schwört er drauf das sich deutlich was verändert hat. :thumbsup:

    Bin aber jemand der so was hinterfragt

    Platzen hilft auch

    Man muss es verstehen um es anwenden zu können , mein Bauchgefühl.

    ( wobei mein Kollege es anwendet ohne es zu verstehen - und Erfolg damit hat )

    Da man diesen Helix überhaupt nichts ansieht ...... meine Skepsis :kaffee:

    Vielleicht verschick es auch mal bei Gelegenheit :/

    DerKollege hat die Plastikflaschen im Becken

    Aber so wie der linke Filter , immer in Bewegung die Plastikteilchen

    Der Namen Zeolith ist vermutlich nicht richtig ?

    Ist so ein Plastikzeug


    Wie gesagt

    Hab keine Ahnung 🤔


    Da uns alle das Thema Filterung gezwungener Weise sehr interessiert,

    Ich stiess auf den Begriff "Moving Bed Filter"

    Hat mir gar nichts gesagt

    Hier im Forum gibt es im Filterthread von vor 6 Jahren ein paar Infos dazu

    Ich dachte seist besser einen neuen Thread aufzumachen

    Wie er funktioniert ? :/

    wie man ihn selber baut hab ich bei nem Kollegen gesehen

    Er hat sie im Becken in ner Wasserflasche

    Sieht furchtbar aus :ohoh:

    was ich nicht verstehe ist wie es wirken soll.

    Man erkennt an den Strahlen weißen Zeolith Teilchen nicht mal einen Bakterienbelag

    Sieht nach ewiger Zeit immer noch alles aus wie gerade aus der Verpackung genommen

    Der Kollege weis auch nicht wie oder was wirkt

    Sagt aber das er seither deutlich bessere Wasserqualität hat.

    Das Zeolith soll in Bewegung sein ?

    Gibt es Gründe die gegen diesen Filter sprechen ?


    Wäre dankbar für Infos

    Würde es sehr gern verstehen .

    Hallo Ani


    Was machen deine Weihnachts Engel 😇

    Hab mich für ein Artenbecken Caudopunktatus entschieden

    Sechs Tiere hab ich heute abgeholt , bei nem Freund

    Vier bekomme ich aus einer anderen Blutlinie am Samstag

    Ob ich mit den jetzigen , den kommenden oder mit gekreuzten Blutlinien weiter mache ..........wird sich zeigen . :fisch::fisch:

    Mal sehen welche Tiere am Ende schöner und fitter sind .

    Und wie sie sich verlieben :love::love:

    Gibt keine Zwangsehe in meinem Haus 🏠 :laughoutloud:

    Würde ihm auch dringend raten sich vorher von den Feen zu trennen

    Das geht schief :rolleyes:

    Mag er sich vielleicht selbst mal melden ?

    Wir werden auch versuchen nett zu ihm zu sein :hi:


    Jungs ( und Mädels) ......ihr habt mich gehört :!:.....( gelesen) :joint:

    Danke für die Info Jens


    Du kannst gar nicht Wissen wie sehr mir das hilft :beerdrink:

    Hab die Möglichkeit an recht kleine Nachzuchten zu bekommen

    Könnten mir helfen die Xenotilapia flavipinnis zu befrieden

    Die vier Halbstarken zicken sich extrem an

    wenn sich die Caudopunktatus als Paare zeigen, bekommt sie dann eines ab . :thumbsup:

    Dann muss ich nur sehen das ich die überzähligen Tiere wieder ab gebe .


    Auf Dauer würdest du,

    in ein Caudopunktatus Arten Becken ,

    nur ein Paar setzen . ( in besagtes Becken )

    Hab in einem großen Becken mal drei Paare gesehen . Sah toll aus .


    Aber vielleicht kommt ja noch ein Vorschlag für ein ganz besonderes Artenbecken 8):thumbup:


    Mein interessantestes Artenbecken im Tanganjika Bereich war ganz sicher


    Neolamprologus Multifasciatus und

    Neolamprologus Similis


    In einem 60 x 30 x 30 hatte ich 2/3 mit Jungtieren

    In einem 80 x 35 x 40 habe ich mal an die 50 adulte Tiere gesehen

    ( von diesem Becken habe ich einen Teil meiner Multis bekommen)

    Sie haben bei diesem Aquarianer aber aufgehört sich weiter zu vermehren

    In meinem 80 er habe ich die Gruppe immer wieder reduziert ( durch Abgabe von Tieren)

    Sobald es mehr als 10 adulte Tiere in der Kollonie gab.

    Es bilden sich irgendwann Tochter Kolonien die man gut entnehmen und abgeben kann.

    Für mich der optimale Einstieg in den Tanganjika Bereich

    Immer wieder schön zu beobachten


    Lamprologus Occelatus hatte ich in einem 80 x35 x 40 1/3 mit Jungtieren


    Nun meine Frage

    Was waren eure schönsten Artenbecken im Bereich

    54 Liter - 180 Liter

    Ich überlege Caudopunktatus bei ner Bekannten

    In 80 x 35 x 40 würde ich ein einzelnes Paar setzen :?::?::?::?:

    Und in 70 x 50 x 60 :?:

    Ist schwierig :joint:


    Orientier Dich an deinem Haupt Fisch 🐠

    Hab Dich so verstanden

    Enantiopus Kilesa ist der Hauptdarsteller :thumbup:

    Deshalb würde ich denen den Sand Zone für sich alleine lassen

    Ungestört 8):thumbup:

    Auf 2,5 Meter würde ich natürlich die hinteren Ecken Steinburgen bauen

    Ein oder zwei Inseln in der Mitte

    Die Burgen eignen sich für Die Altolamprologus und ....von mir aus :joint: auch für die Julidochromis. Über allen der Cyprichromis Schwarm

    10/10


    Eigentlich fertig

    Reduce to the Max :joint:


    Würde „höchstens“ noch über ein Paar Schneckenbuntbarsche nachdenken

    Vielleicht in einer kleinen Bucht zwischen zwei Burgen die für adulte Enantiopus zu klein ist

    Denke aber eher an ein Paar Caudopunktatus oder Occelatus

    Ich bin ja eher ein Freund von kleinen Fischen

    da wirkt ein großer Tank wie ein See

    mit 40 - cm Fischen wirkt selbst so ein großes Becken

    wie ein Fischbehältnis ( Goldfischglas :joint:)


    "Unnötig" viele Arten würde ich auch bei der Grösse vom Becken nicht setzen 8)

    Lieber deutlich grössere Gruppen - nicht nur der Cyprichromis

    mehr Altos .....die dann untereinander drohen , balzen , Reviere abschwimmen.....

    da ist dann genug Bewegung im Becken.:beerdrink:


    ich versuch mich auf höchstens 3-4 Arten pro Becken zu beschränken

    Mit den 15 Kilesa ist ordentlich was los im Becken

    da würde ich mir keine Sorgen machen

    Mehr rein setzen an Arten bedeutet eventuell weniger los :meinung:

    Beneidenswertes Projekt


    Ich finde auch das Pflanzen ein Muss sind 🌱


    Valisneria Gigantea

    Hammerschlag und

    Anubia eignen sich gut

    Klasse sieht auch aus :saint:=O

    wenn man nur eine Einzige Pflanzenart setzt

    Gerade auch in so nem großen Tank


    Eine Art Steine


    Hast du mal ein Bild von dem Pott von Jetzt ?


    Mein Besatzvorschlag wäre


    Enantiopus Kilesa 15 Stk.

    Xenotilapia Papilio Tembwe 2/2 Oder Asprotilapia Leptura 2/2

    Cyprichromis mpulungu 24 stk

    Altolamprologus Calvus Black 4 stk

    Neolamprologus Caudopunktatus 8 Stk